Sep 19

#Staatsanwaltschaft #Saarbrücken
Zähringerstraße 12
66119 Saarbrücken

Ich, Oliver Thewalt, zeige hiermit im Schriftsatz genannte Personen an (nähere Ausführungen sowie gesetzliche Normen an späterer Stelle), insbesondere Freiheitsberaubung, schwere vorsätzliche Körperverletzung, Verletzung des Telekommunikationsgeheimnisses, bewusster Einrede einer medizinischen Fehldiagnose unter Anwendung illegaler Zwangsmedikamentierung bei Verharmlosung potentiell tödlicher Folgewirkungen aus niederen Beweggründen und Zuhilfenahme von Erfüllungsgehilfen, welche sich durch vorsätzliche Verletzung ihrer beruflichen Pflichten in einem besonders schweren Fall strafbar gemacht haben, auch unter Nutzung rechtspopulistischer informeller Strukturen, der illegalen Sedierung und Fixierung ohne gegebenen Anlass.

Personen im Schriftsatz mit Adresse und/oder Geburtsdatum/Ort und konkreten Tatvorwurf sowie Evidenz/Glaubhaftmachung und Beweismittel genannt,

insbesondere

Herr #Rainmar #Gnaehrich , St. Ingbert
Herr #Jörn #Thewalt , Saarbrücken

< Jörn Thewalt

Sowie stellvertretend
#Frau Dr. med. #Claudia #Birkenheier
Frau Dr. med. #Kempter
Frau Dr. med. #Nussbaum
Herr Dr. med. #Robert #Dirckes
Herr Prof. Dr. Dr. #Wolfram #Schmitt
Dr. med. #Wolfgang #Hoffmann
( #SHG #Saarland #Heilstätten #GmbH )
Frau Dr. med. #Uta #Grumbrecht ( #MVZ #Rastpfuhl #Saarbrücken )

#Herr #Dr #med #Jörg #Schumacher , Viktoria Str. 18 66111 #Saarbrücken

Herr #Rechtsanwalt #Wolfgang #Becker , 66123 #Saarbrücken

Beweismittel im Anhang (noch unvollständig wegen Aufarbeitung, Hinweise für weitere Evidenzermittlung sind dem Schreiben beigefügt)

Oliver Thewalt, geb. 05 09. 1965 Saarbrücken, wohnhaft Parallel Str. 5 66113 Saarbrücken,
1 Vorsitzender des gemeinnützigen Neogrid e.V. Saarbrücken, Forscher im Bereich theoretische Physik und Quantenbiologie (hixgrid.de).

—————————————————-
Ort, Datum Oliver Thewalt 

———————————-

Herr Rainmar Gnaehrich, geboren am 07. Januar 1947 (Geburtsort muß noch ermittelt werden),
derzeit wohnhaft in Annastraße 38, 66386 St.Ingbert, derzeitige Tätigkeit: Gesellschaftender Geschäftsführer der ObraSafe GmbH, Annastraße 38 66386 St.Ingbert wegen der systematischen Vorbereitung und WIEDERHOLTEN Ausführung bzw. des Versuchs der Ausführung noch im Mai/Juni 2016 (Zeuge: Herr Rechtsanwalt Becker, Am Kaninchenberg 16, 66123 Saarbrücken) einer ungerechtfertigten Abschiebung meiner Person, Oliver Thewalt, geb. 05.09, 1965 in Saarbrücken, derzeit wohnhaft Parallel Straße 5, 66113 Saarbrücken, derzeitige Tätigkeit Forscher und Wissenschaftler und in ungebundener Lehrtätigkeit in Kernbereichen der Naturwissenschaften, insbesondere Theoretische Physik und Quantenbiologie in einem weltweiten Forscherverbund mit konkreten Projekten sowie 1 Vorsitzender des gemeinnützigen Neogrid e.V. Parallel Str. 5, 66113 Saarbrücken, in einer Nervenheilanstalt aus niederen Motiven, sprich im Wesentlichen finanzielle Motive sowie die Durchsetzung einer rechtsnationalen ideologischen Grundhaltung (Beweismittel: Zeugenaussagen, zu laden sind: Oliver Thewalt, Parallel Str. 5 66113 Saarbrücken (Herr Rainmar Gnaehrich ist der derzeitige Ehemann meiner Mutter Marie-Therese Gnaehrich, geboren Becker, geschieden Thewalt, geb. *** , der #Neurologe #Dr #med #Jörg #Schumacher Viktoria Str. 18 66111 #Saarbrücken , Frau***, RA **noch wegen eigenem Verfahren anonymisiert, Marie Therese Gnaehrich, ****, Herr ***, weitere Zeugen und Tatverdächtige im Schriftsatz.

Herr Rainmar Gnaehrich bediente sich seiner durch die Heirat meine Mutter erworbenen Vertrauensstellung sowie familiären Funktion (ich war sein Schutzbefohlener bis über das 18 Lebensjahr hinaus aufgrund der familiären Stellung des Rainmar Gnaehrich sowie der strukturellen Bedingungen: gemeinsamer Wohnort, familiäre Ereignisse, internen Informationsfluss, Einsicht in meine Aktivitäten als Schüler/Student/Praktikant/Arbeitnehmer/Bundeswehrsoldat (W15/Kastellaun) sowie Privat) um diese zu missbrauchen, meine Telefonate im Zeitraum von mindestens 1982 bis 1990 über die hausinterne Telefonanlage **** in illegaler Weise abzuhören (Beweismittel: Marie-Theres Gnaehrich, eigene Einlassung (er hat es mir gegenüber eingeräumt) zu ermittelnde Protokolle und Verbindungsdaten der Deutschen Telekom AG (diese sind nach meinen Vorermittlungen und Gesprächen in Grundzügen vorhanden, Verstoß gegen das Telekommunikationsgeheimnis (Fernmeldegeheimnis Art 10 GG, §§ 88,89 TelekommunikationsG) sowie mich und mein Freundes-, Bekannten- und Kommolitonengefüge bis zu meinem jeweiligen Arbeitsplatz über seine Verbindungen und Netzwerke, z.B. Rotary International und Rotaract, Lions Club auszuspionieren, und dies seit Beginn der 70 Jahre.

Der erste mir aufgefallene Vorgang dieser Art betraf meinen Schulfreund in der 7 und 8 Klasse am Gymnasium Ottweiler. Als ich zu Hause von dessen Drogenproblematik naiver Weise erzählte, rief mein Stiefvater Rainmar Gnaehrich unverzüglich bei dessen Eltern an, was ihm in dieser Situation jedoch kaum hilfreich war – hier geht es um einen irrgeleitenden Glauben, welcher aus dem Germanenkult bzw. der faschistischen Ideologie abgeleitet wurde, wonach die Arier die Welt heilen könnten (deswegen der Ausspruch Heil Hitler, das bedeutet, der Arier heilt die Welt), was in den Gesprächen am Mittagstisch sehr deutlich wurde: übliches Thema des Rainmar Gnaehrich: Die Reparationszahlungen Deutschlands nach den Versailler Verträgen:

Darüber echauffierte sich Herr Rainmar Gnaehrich regelmäßig und lenkte das Gesprächsthema bis auf Partisanenkämpfe im Falle eines Überfalls auf Deutschland, ähnlich wie das in der Stay Behind Ideologie zum Ausdruck kommt. Ich weise in diesem Zusammenhang darauf hin, daß Herr Rainmar Gnaehrich in seiner Tätigkeit für den Verband der Sachversicherer (VdS), die Zusammenarbeit mit den Behörden der Landes- und Bundespolizei, Banken und Versicherungen sowie Vertretern der Industrie und vermutlich auch Geheimdienste (nach eigenen prahlerischen Aussagen, er wäre über Sicherheitsinformation und die Sicherheitslage in Deutschland sehr gut informiert, sowie über eventuelle Bedrohungssituationen und Szenarien und konkrete Personen (Gefahrensituation) über Informationen verfügte, die nur einem bestimmten Personenkreis zugänglich sind.

Zur weiteren Glaubhaftmachung möchte ich anführen, daß Herr Rainmar Gnaehrich mich insbesondere in meiner Schul- und Jugendzeit wohl bewusst in pseudointellektuelle Gespräche verwickelt hatte, um mich aufzuwickeln, false positives zu erzeugen (nicht vorhandene Schwachstellen und Eigenschaften, welche später in seine selbstgestellte Fehldiagnose mündeten, ich hätte psychotische Schübe (das waren eher die traurige Einsicht, was man mit mir in dieser Familie anstellt, ähnlich wie Frau Y** Thewalt geb. **** wie ein Stück Fleisch im Rollstuhl nach ihrer Chemotherapie ( Gehirntumordiagnose) von meine Vater Bernd Thewalt, ***Saarbrücken) herumgeschoben wurde), oder mich als „Libidinös besetzter Sohn, der mit der Sexualität seines Vaters nicht zurecht käme“ und quasi dem „Ödipus Komplex erlegen“ wäre darzustellen, der „besser Schach spielen solle und sonst unfähig wäre für alles“ wobei immer wieder seine eindeutig rassistische Grundhaltung zum Ausdruck kam, in welcher er (Rainmar Gnaehrich) mich auch titulierte , wonach Angehörige anderer Ethnien und Kulturen „Mausefallenhändler wären“ während Deutsche „Flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl seien“. Die These der bösen Bolschewiki welche Teil der rein demagogischen Ludendorf’schen Dolchstoßtheorie war, war ebenfalls Lieblingsthema des Herrn #Rainmar #Gnaehrich #ObraSafe #GmbH #StIngbert #Saar

Im Zuge dieser ideologischen Orientierung wurde ich als nicht brauchbar für die von Rassismus und rechtsnationalem Gedankengut geprägten Weltanschauung des Rainmar Gnaehrich eingestuft, meine Intelligenz wurde versucht herunterzuspielen, meine Fähigkeiten wurden ignoriert bzw. aberkannt, es fanden keine Besuche von Elternabenden auf dem Gymnasium statt, der Zugang zu Computern wurde auf einen VC 64 bzw. Atari ST beschränkt, kein Zugang über Akustikkoppler oder der Erwerb einen von mir gewünschten C-Compilers ermöglicht, meine Literatur vernichtet (Schachbibliotheken, einführende Bücher zur Kosmologie, Sonnenzyklen, Genetik, SciFi Kurzgeschichten).

Im Alter von 16 Jahren schlug ich am Mittagstisch in St.Ingbert vor, mich nach meinen Erlebnissen mit meinem Vater enterben zu lassen, notariell enterben zu lassen vom möglichen Erbe meines Vaters Bernd Thewalt, da ich mich geistig und materiell von diesem lösen wollte. Dies hat Herr Rainmar Gnaehrich dann wortgewandt verhindert, gab mir zu bedenken, daß ich das bereuen könne, was ich auch annahm, da ich noch sehr jung und mir dessen bewusst war. Ich konnte damals nicht wirklich ahnen, jedenfalls nicht von der natürlichen Naivität eines Jugendlichen zu seinen Eltern aus, und dem daraus resultierenden Urvertrauensverhältnis, was dies für mich bedeuten würde, bzw. wie weit diese Leute gehen würden, daß sie ähnlich wie im Falle der Goebbels, davon ausgehen würden, daß nur sie des Leben würdig seien, die Kinder in Demut und absolutem Sklavengehorsam sonst keine Daseinsberechtigung hätten, soweit gehen würden, ihre eigenen Kinder lebendig zu beerdigen.

Im Zuge dessen ließ man mich wohl immer bewusst auflaufen, inszenierte Scheinmanöver um die Beteiligten gegeneinander auszuspielen, wie beispielsweise eine Scheinkündigung an die damalige Sekretärin Frau ***, obwohl doch klar war, daß ich als ca. 11 Jähriger diese Rolle nicht hätte übernehmen können, oder die Scheinbestellung eines Golf, nachdem ich einen Testbericht in der FAZ gelesen hatte. Meine Wünsche direkt nach dem Abitur studieren zu können, über einen Computer mit C-Compiler verfügen zu können, Geld zu verdienen durch Zeitungsaustragen, oder einen Segelflugkurs im Alter von 13 machen zu dürfen, oder was auch immer, wurden nicht respektiert, von niemandem, mir wurde meine geistige Befähigung abgesprochen, meiner Verlobten Frau *** **** wurde als gesellschaftlich unzureichende erachtet und bezeichnet, woraufhin sie nicht in das Haus meiner Mutter in der *** wie angekündigt einziehen durfte, es wurde schon 1982 versucht, mich mit einer weiblichen Bekanntschaft aus einem Sprachurlaub in Brest, welche durch Vermittlung über #Rotary #International zu Stande kam, gegen meinen Willen zu verkuppeln – ich hatte einer Einladung durch meine Stiefvater Rainmar Gnaehrich von M*** in die **** AUSDRÜCKLICH WIDERSPROCHEN, dies wurde gegen meinen Willen arrangiert und durchgezogen, das Ergebnis war eine kleine Katastrophe. Wobei die Ursache für meine Schulnote „Ungenügend“ in Französisch in der 9 Schulklasse 1981 am Staatlichen Gymnasium Ottweiler, was zu einer Nichtversetzung führte und den Mathematiklehrer Herr **** veranlasste meine Schulnote in Mathe von 4 auf 5 zu setzen für das Versetzungszeugnis, nicht in einer mangelnden Befähigung zum Erlernen der französischen Sprache bestand, sondern in der Tatsache, daß die damalige Französischlehrerin Frau M* über im Lehrekollegium bekannte mangelnde didaktische Fähigkeiten verfügte, zumal sie als gebürtige Französin Französisch als Muttersprache erlernt hatte, und offensichtlich naturgemäß über zu wenig explizites Wissen bzw. Vermittlungsfähigkeiten zur korrekten didaktischen Aufbereitung für Nicht-Muttersprachler Schüler (Fremdsprache!) verfügte – ich zumindest sprach nach Rückkehr aus Brest fast fließend Französisch mit sehr guter Aussprache, n‘ est-ce pas?

Ich bin auch in der Mathematik, Physik und allgemein in Sprachen sehr talentiert, wie mein späterer Mathematiklehrer *** mir mit den Worten „Sie werden mir langsam unheimlich“ nachdem ich fast mühelos 14 von 15 Punkten in einer Mathe Leistungskursklausur erzielte – ich konnte später eine Aufgabe aus der Wahrscheinlichkeitsrechnung die man mir mündlich in der Uni Mensa in SB von Herrn *** (heute Prof.) und einem Kommilitonen von der HTW in 1,5 Minuten im Kopf lösen, wofür meine Freunde einen ganzen Nachmittag mit Hilfsmitteln benötigten.

Meine Eltern versuchten mich als unfähig darzustellen, anstatt auf Elternabenden zu gehen, sich nach Ursachen für schlechte Noten zu erkunden oder die Praxis des Kulturministeriums anzuprangern, schon pensionierter Lehre aus Saarbrücken in z.B. St.Ingbert einzusetzen, oder Lehrer mit mangelnden didaktischen Fähigkeit zu überprüfen (Herr V***, Lateinlehrer am Gymnasium St.Ingbert, Frau M*** Ottweiler oder der stellvertretende Direktor am Gymn. Ottweiler Herr F**** (hier: Musik). D.h heißt man sucht den Schuldigen im Kind und nicht im Lehrpersonal oder dem Bildungssystem.

Zur weiteren Glaubhaftmachung kann ich meinen Kontakt mit Prof Jonathan vos Post vom CalTech in Pasadena anführen, der mich öffentlich wegen meiner Fähigkeiten in der theoretischen Physik belobigt hatte. Dies können auch weitere Forscher aus meinem Netzwerk bestätigen wie, z.B. Michael Balmer, Montclair (Particle Physics, nuclear Physics) uvam.

Als weitere Zeugen sind demnach anzuhören: Frau *** (**), Herr *** und einige weitere ehemalige Mitarbeiter der ObraSafe GmbH, Herr ***.

Es handelt sich bei den Straftaten des Herrn #Rainmar #Gnaehrich sowie dessen Handlanger um Kapitalverbrechen mit möglicher, teils bewusst in Kauf genommener Todesfolge mit teils grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie teils bewussten Handlungen und Unterlassungen mit möglicher Todesfolge sowie Auslösung einer künstlich medikamentös und durch illegale Hospitalisierung mit schwerer Körperverletzung- zwangsweise Verabreichung von nicht benötigen, auf einer klaren teils sogar bewussten Fehldiagnose beruhenden Medikamentierung deren Wirkung nachweislich potentiell die gesamte Körperchemie angreift und Symptome wie Angstzustände, Thrombose, Gischt, schweres Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes sowie Hautauschlag und einige weitere auslösen kann. Ich musste daraufhin Jahrelang um mein Leben fürchten mit fürchterlichen Symptomen.

Die Ursache der Problematik lag in einer Immunantwort, ausgelöst durch zum einen nach Fehldiagnose verabreichten Antibiotika (insbesondere Penicillin) in der frühen Kindheit: der eigentliche Grund für Symptome in meiner frühen Kindheit war das Aufwachsen in einer sterilen Umgebung, welche z.B. mit Sagrotan und anderen Mitteln der Haushygiene zu steril für ein aufwachsendes Kleinkind war, sowie einer Vernachlässigung durch die Eltern, welche zudem primäre Pflichten an ebenfalls schlecht ausgebildetes Hauspersonal abgaben.

Ich füge einen offenen Brief an meine Mutter zur weiteren Beweisführung an:

————————–
Frau
Marie-Therese Gnaehrich

– persönlich –
****

Abs. Oliver Thewalt Parallelstr. 5 66113 Saarbrücken

06. August 2016

Sehr geehrte Frau Gnaehrich,

im Zuge meiner Ermittlungen gegen einen rechtspopulistischen Täterkreis, zu dem auch ihr derzeitiger Gatte, Herr Rainmar Gnaehrich gehört, benötige ich Angaben zu meiner Behandlung im medizinisch-persönlichen Bereich.

Herr #Rainmar #Gnaehrich wird der Anstiftung zur Freiheitsberaubung mit möglicher Todesfolge, der Verdeckung von Straftaten in einem besonders schweren Fall, der Wirtschaftskriminalität (Verschiebung von steuerrechtlich in Deutschland veranlagtem Vermögen aus der Gewinntätigkeit eines Wirtschaftsbetriebes in das Ausland sowie einiger mehr), der Verletzung des Telekommunikationsgeheimnisses sowie der bewussten Falscheinrede Dritter und beteiligter Straftäter bzw. Handlungsgehilfen angeklagt.

Sie, Frau Maria Theresia Gnaehrich, geboren *** geschieden Thewalt stehen in Verdacht ihr Kind misshandelt bzw. durch Unterlassung in eine lebensgefährliche Situation mit lebenslangen Folgen gebracht zu haben. Darüber hinaus wird Ihnen vorgeworfen, ihr eigenes klägliches Versagen als Mutter auf allen Ebenen Ihrem Kind in ethisch widerlicher Weise angelastet zu haben.

Konkreter Verdacht besteht darin, daß Sie ihr Kind wegen geistiger Überforderung und um Ihren für Ihren Bildungsstand übertriebenen Lebensstil fortführen zu können in sträflicher Weise misshandelt haben. Dies haben Sie zudem geleugnet und versucht zu verharmlosen. Weiterhin besteht der Vorwurf der Falscheinrede von Handlungsgehilfen und unbeteiligter Dritter durch Falschablegen von Zeugnis.

Ich klage Sie, Frau Maria-Theresia Gnaehrich hiermit öffentlich an, Kochlöffel reihenweise an ihrem Kind, Oliver Thewalt, geb. *** in Saarbrücken zerschlagen zu haben. Sie haben ihr Kind zudem in einer für Mikroorganismen sterilen Umgebung aufwachsen lassen, die zudem noch durch fehlerhafte Verwendung von Haushaltshygienemitteln wie Sagrotan besonders steril war – zu steril damit sich ein intaktes Immunsystem bilden kann.

Zudem haben weder Sie noch Ihr damaliger Ehemann und Vater ihres Kindes (Bernd Thewalt *** Saarbrücken, geb. ***) Oliver sich jemals um das Kind gekümmert oder ihm liebevoll zugeredet. Sie waren lediglich auf ihr Shoppingleben ausgerichtet, wollten mit Kindern nichts zu tun haben. Aus der Zellbiologie wissen wir, welch dramatische Folgen sich aus einer derart eiskalten Ablehnung des eigenen Kindes in Verbindung mit Misshandlungen und Abgabe der Verantwortung an ebenfalls überforderte Kindermädchen und Haushaltsgehilfen sich ergeben können. Sie waren auch noch zu faul selber für Ihr Kind zu kochen, obwohl Sie für die damalige Zeit in einem Haushalt mit sehr hohem Einkommen lebten. Stattdessen haben Sie diese mütterliche Verantwortung an ein Kindermädchen mit Vornamen M* (vollständiger Name ist noch zu ermitteln) abgegeben, so wie auch alle anderen verantwortlichen Bereiche (Schule, Gesundheit, Freizeit usw.). Vitamin C Tabletten Präparate sind kein Ersatz für eine gesunde Ernährung!

Im Zuge dessen wird es vor Gericht notwendig sein zu ermitteln, was mit dem Kindermädchen angestellt wurde, das Anfangs der 70er Jahre wohl türmte und die Gründe dafür gehen uns an.

Im Zuge meiner Vorermittlungen für die Staatsanwaltschaft Saarbrücken benötige ich Angaben zu möglichen Impfungen im Kindesalter. Eine MMR-Impfung kann beispielsweise eine Immunantwort hervorrufen welche die Blut Hirn Schranke überwindet und Einfluss auf das Zentralnervensystem Nervensystem (ZNS) bzw. Enterische Nervensystem (ENS) http://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/das-enterische-nervensystem/2530 hat. Das ENS steht in enger Verbindung zum Immunsystem.

Der Masern-Mumps-Röteln Impfstoff steht in einer Verbindung zum Gehirn (Microglia), dem ZNS über Darmneuronen, der Darmflora, Mikroorgansimen und dem lymphatischen System https://news.virginia.edu/illimitable/discovery/theyll-have-rewrite-textbooks durch eine Immunantwort und kann insbesondere bei Einsatz im frühen Kindesalter eine autistische Prägung oder Reaktion hervorrufen, zumal Autismus kein primär neurologisches Phänomen ist, sondern durch eben eine Immunantwort hervorgerufen werden kann. http://vaxxedthemovie.com/dr-andrew-wakefield-deals-with-allegations/

Eine Immunantwort kann auch durch Antibiotikagabe im frühen Kindesalter hervorgerufen werden, wobei es hier keinen zwingenden Mechanismus gibt, zumal jeder Mensch ebenso wie jeder Mikroorganismus ein Zufallsexemplar innerhalb eines Zufallsprozesses ist:

Host microbiota constantly control maturation and function of microglia in the CNS

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26030851%20

Host microbiota keep the brain healthy

http://www.bioss.uni-freiburg.de/newsroom-and-media/2015/prinz-microglia-2015/

Der Darm gilt heute iVm dem ENS als „Taktgeber“ des menschlichen Organismus, wobei das Gehirn und das ZNS eher Antworten geben – jedenfalls nicht „zentral“ steuern.

Mikroorganismen können i.V.m. kurz-kettigen Fettsäuren und Fresszellen (Scavenger Cells) die Microglia im Gehirn beeinflussen, und somit eine autistische Prägung auslösen, eine Art Schutzmechanismus. Dieser Schutzmechanismus des Childhood Mind tritt auch typischerweise nach Misshandlungen, Anschreien des Kindes, angsteinflößenden Erlebnissen (Entführungsversuch des Vaters, Erziehung mit Schlägen, ständiges Wegsperren in den Keller oder einen dunklen Raum, bedrohliche Haltung vor dem Kind, aggressives Verhalten der Eltern und des älteren Bruders in einer dysfunktionalen Familie, rechtsnationaler Stiefvater mit klar faschistischer Geisteshaltung und rein monetären Interessen) sowie sehr grober Behandlung auf.

Die Zerstörung eines Mikroorganismus im Magen –Darm Trakt durch ein Antibiotikum im frühen Kindesalter kann dramatische Folgen für den Organismus haben.

Tropical gentamicin-induced hearing loss: a mitochondrial ribosomal RNA study of genetic susceptibility.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8915412

Ich habe ein Auskunftsrecht bezüglich der Maßnahmen meiner Eltern in meinen ersten Lebensjahren zu den Themen:

Antibiotika Einsatz, Entfernung von Organen (z.B. Mandeln, Polypen) und eventuellen Impfungen (z.B. MMR, Polio, Tetanus) sowie den Maßnahmen durch den Kinderarzt Dr. Kremers (Praxis Kermes Dahmen Saarbrücken) und im Rot-Kreuz Krankenhaus Saarbrücken Anfang der 70er (oder früher?), wegen Entfernung der Mandeln und Polypen (noch weitere Eingriffe? Milz?) bzw. medikamentöser Behandlung oder Impfungen (MMR-Impfstoff).

http://hixgrid.de/pg/blog/read/49410/is-it-possible-that-autism-can-be-caused-by-an-mmrvaccine-via-an-immune-response

http://hixgrid.de/pg/blog/read/48111/mmrimpfstoff-oder-wie-sich-die-wikimedia-foundation-selbst-widerlegt

sowie den Zuständen im Haushalt des **** und der Rolle aller Personen welche damals mitgewirkt hatten.

Herr #Rainmar #Gnaehrich wird zusammen mit den Ärzten Dr. med. Jörg Schumacher Saarbrücken, #Frau #Dr #med #Claudia #Birkenheier #SHG #Saarland #Heilstätten #GmbH , Herr #Prof #Wolfram #Schmitt (ehemals #Chefarzt der #SHG #Saarland #Heilstätten #Gmbh ), Herr Dr. med. #Robert #Dirckes ein noch namentlich unbekannter Arzt (Dr. *Blau**?) (genaue Anklageschrift wird nachgereicht) iVm Frau Dr. Kempter (SHG Saarland) , Frau Dr. med. Uta Grumbrecht (MVZ Rastpfuhl) angeklagt. aus natürlichen Stimmungsschwankungen iVm mit grausam Erlebten Dingen in der Familie (Aufruf zum Selbstmord, Demütigungen drastischer Art, Gewalttaten (z.B. PKW Rasen bis zum Erbrechen des Kindes), mittelalterliches Unterdrückungssystem und Freiheitsberaubung (Erpressung und Bluttaten durch den Bruder, mehrfach), Versuch des Aufzwingens einer Freundin über Rotary International, Einreden des Versagens und eines neurologischen Problems welches nicht vorhanden war, die eigene Mutter wollte mich in ein Heim für geistig Behinderte abschieben („Seit getrost“ in Ottweiler) und wollte den Kindern zeitlebens einreden, daß „sie komische Kinder“ hätte, eine freie Berufswahl (durch Grundgesetz garantiert), Ausspionieren über Rotary International sowie Aufnahme und Verbreitung von klar faschistischem Gedankengut über Rotary International, Demütigung des Kindes mit Freiheitsberaubung in der Psychiatrie unter Zwangsmedikamentierung nach einer klaren BEWUSSTEN Fehldiagnose, Aufzwingen eines Rechtsanwalts als Betreuer (Herr Rechtsanwalt Wolfgang Becker, Am Kaninchenberg 16 66123 Saarbrücken) mit ebenfalls faschistischer Geisteshaltung (Beweisführung mit überprüfbarer Evidenz schon teilweise Online, mit klar nachweisbaren Straftaten welche das Betreuungsrecht beugen (Falschangaben und Manipulationen bei Grundversorgern, Versuch des Aufzwingens eines Attestes und der Aufrechterhaltung einer Fehldiagnose i.V.m. einer Umbewertung meine Aktivitäten in der höheren Physik (Versuch mich für verrückt zu erklären unter Verwendung Hanebüchener Einredungsversuche, eine dunkle Technik welche gerne von Nationalsozialisten oder im Mittelalter bei Verfolgungsprozessen von „Hexen“ verwendet wurde, dieselben dunklen Methoden wurde von Herrn Rainmar Gnaehrich verwendet, eine Art Folter und dann die Verteidigung als Angriff umzudeuten, dies sollte GEÄCHTET sein!, Verhinderung einer Verteidigung und Blockade meiner Versuche gegen die SHG Saarland oder die WOGE Saar https://plus.google.com/+OliverThewalt/posts/BMwfTN5ZavN und verschiedene andere vorzugehen, pikantes Detail ist, daß Herr RA Wolfgang Becker mit einer Ärztin verheiratet ist, deren Identität er geschickt verschleiert, ich weise nochmals auf die Verbindung Birkenheier (Heimes & Müller Saarbrücken hin https://plus.google.com/+OliverThewalt/posts/7yLEAJmi6ae) ganz bewusst aus niederen Beweggründen (monetär, Machterhaltung) künstlich aus einer Immunantwort ein neurologisches Problem konstruiert zu haben, wobei die Monoamine Hypothese heute auch „offiziell“ als widerlegt gilt https://theconversation.com/why-big-pharma-is-not-addressing-the-failure-of-antidepressants-41868, 1995 konnte dies einem Menschen mit einem wachen Verstand und erst recht keinem „Facharzt“ (da muss ich mich vor Lachen schon kaputt schütteln wenn ich das Wort schon höre … nur leider ist das nicht wirklich lustig!) verborgen bleiben!

Darüber hinaus sind Angaben notwendig zu Erkrankungen des Lymphsystems Mitte der 70er Jahre in der Annastr. 38 sowie einer Lymphwasservergiftung in Zermatt (damals hatte mich mein Vater noch mitsamt den Koffern auf dem Weg zum Bahnhof den Berg runter gestoßen, und mir vorgeworfen ich sei „nicht hart genug“, dabei trug ich ein potentiell tödliche Lymphwasservergiftung in mir, deren Ursache ich gerade beschrieben hatte, ein faschistisches Weltbild unter Missachtung von Kindern, .. Immunantwort), ca. Ende der 70er Jahre, beides mit Folgebehandlungen im Krankenhaus Winterberg Saarbrücken.

Weiterhin notwendig ist es in Erfahrung zu bringen, was genau in meine ersten 7 Lebensjahren passiert ist bezüglich:

– Wie hat meine Mutter gehandelt

– Wer hatte Zugang zu mir

– Was passierte beim Entführungsversuch durch meinen Vater in ca. Winter 1972?

Weitere Aufklärungen über die Schulzeit werden darüber hinaus während des Prozesses zur Sprache kommen, über die Einschulung, Intelligenztests der Ostschule Saarbrücken, nicht Anwesenheit bei Elternabenden, Verwendung des Kindergeldes sowie viele weiter mehr.

Eine Organisation wie Rotary International welche solche Handlungen schützt sowie in heuchlerischer Absicht vorgibt „Gutes zu tun“ (in der Natur gibt es weder gut noch böse, doch ich warne vor Leuten welche mit einem verfehlt christlichem Weltbild auftauchen und vorgeben der Welt „Gutes“ zu tun, indem sie anderen Völkern und Menschen ihr gnadenloses faschistisches Gedankengut aufzwingen, um eben diese Drittländer als Ressourcenlieferanten und Absatzmärkte aufzubrechen und auszunehmen wie eine Gans, so machen es diese Leute mit allen Menschen, den diese sind denen völlig gleichgültig!) verstößt damit gegen unsere Verfassung bzw. das Grundgesetz.

Wie war dies mit der Polio Impfung, Rotary International? http://hixgrid.de/pg/videos/play/hixmin/37522/der-wahre-ursprung-von-aidstrue-origin-of-aids-english-sound-german-subtitle

https://plus.google.com/+OliverThewalt/posts/L3zfDhH6WM1

Solche Dinge passieren auch hier, in Deutschland:

http://hixgrid.de/pg/blog/read/38572/tens-of-thousands-of-people-have-been-killed-in-china-so-their-organs-can-be-sold-to-transplant-tourists

Sollten Sie sich informationstechnisch abschirmen oder sollten Sie ihr Nichteinverständnis zur Kooperation signalisieren, so erbitte ich, daß Sie mir dies persönlich bzw. telefonisch sagen – in diesem Fall bin ich gehalten dies durch die Behörden ermitteln zu lassen, was ich sehr bedauern würde.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Thewalt

——

Spätere Symptome deuten ebenfalls auf diese Immun- und Autoimmunantwort hin: 3 Ereignisse welche auf eine Problematik des Lymphsystem (große Schmerzen im Bein ca. Januar 1984 bei Abfahrt auf zum Bahnhof in Zermatt, damals hatte mein Vater diese sehr schweren Schmerzen die später mit einer Lymphwasservergiftung in Verbindung gebracht wurden einfach ignoriert, mich einen Weichling genannt und den Berg mit den Koffern heruntergeschubst, immerhin reden wir von einer möglichen Todesfolge bei Nichtbehandlung, und es lag nicht an mir, ich war nicht zu „weich“, sowie eine Allergische Reaktion nach einem Wespenstich an Ostern, ca. 1976 in St.Ingbert mit Krankenhausaufenthalt Winterberg Saarbrücken (auch eine Verbindung zum Lymphsystem, sowie dieselbe Symptomatik nach einer Knieverletzung ca. Mitte der 70er Jahre in St.Ingbert).

Zudem kann extremer Stress, ständige Unterdrückung, Anschreien durch den Vater, körperliche Angriffe wiederholt durch den Bruder (z.B. ein Pfeilschuss auf mein Auge, leicht unterhalb getroffen in Sylt 1972, der Schuss ging bewusst oder unbewusst los, ein damals ca, 8 Jähriger kann das sicherlich schon bewusst kontrollieren) zahllose martialische verbale Attacken und Anrufe mit dem klaren Ziel mein Leben zu zerstören und mich in den Selbstmord zu treiben, mit aktiven Aufforderungen dazu, vom Bruder Jörn Thewalt wie: Zitat “Häng dich doch auf“, „Wenn Du dich umbringen willst, dann schicke ich Dir noch das (dazu benötigte) Messer“ uvwm. , oder vom Vater in entsprechenden Telefonaten „Bring dich doch um“ usw., was später immer wieder geleugnet oder verharmlost wurde, wäre doch nicht so schlimm, ja wir haben einen Fehler eventuell gemacht, aber jetzt gibt es keine Ausreden mehr, und wir gehen zur Tagesordnung über.

Dabei war der *_körperliche Angriff_* meines Bruders #Jörn #Thewalt (geb. 06. 08. 1961 in #Saarbrücken , #Weinbergweg 22 66119 Saarbrücken) im Januar 1990 (ca. 23 Januar, Dienstag in Paris, seiner damaligen Wohnung im 16 Arrondissement (Rue J….), nachdem er mich wiederholt eingeladen hatte dorthin, im Sommer 1989 während meines Auslandssemesters an der EBS Paris hatte er mich aktiv aufgefordert zu ihm in die Wohnung zu ziehen (auch im 16 Arrondissement) nachdem mein Vermieter meiner ursprünglich angemieteten Wohnung im 17. Arrondissement gegen der Abmachung die halbe Februar Miete doch verlangte (ich zog mit einem Kommilitonen meines EBS Semesters, Herr T** M**n dort Mitte Februar 1989 ein) keine einfache Körperverletzung: es war ein völlig unvermuteter, unmittelbarer Schlag auf eine Schwachstelle, meine Brille, nachdem ich ihm nur die Decke etwas weggezupft hatte, als ich fragte ob er mich denn am nächsten Morgen wirklich aus der Wohnung rausschmeißen wolle, womit er gerade bei Nichtzahlung gedroht hatte, da er plötzlich anfing mir eine nie vorher vereinbarte Miete abzupressen, das war Erpressung, da er dies zum ersten Mal in der Minute vor der Abreise von St.Ingbert nach Paris plötzlich vehement mit Aufschlagen der Faust auf den Küchentisch forderte. Zu diesem Zeitpunkt war bei dem engen Zeitplan kaum eine Möglichkeit eine andere Wohnung in Paris zu finden, ohne Vorlaufzeit, wobei mir diese Mitwohnmöglichkeit lange vorher zugesichert war (1989 hatte ich einen engen Zeitplan: Januar Vordiplom, Februar Bayerische Vereinsbank München, dann im Sommersemester das Auslandssemester in Paris, von Juli bis September Software AG of North America, in Reston, VA, USA, und im Wintersemester in London), ein Umdisponieren war nicht möglich außer in eine Art günstiges Hotel für 8 Wochen zu ziehen, doch ich konnte nicht ahnen, was da auf mich zukommen wird). Herr Jörn Thewalt wurde dann von mir nach Paris gefahren, in Begleitung meiner damaligen Verlobten Frau **** W**`* (Jura Studentin an der Universität des Saarlandes damals) und der damaligen Freundin meines Bruders, Frau **** N**** (damals BWL Studentin der HTW in SB) , da Frau N***** den Wagen wieder nach Saarbrücken zurückfahren wollte.

Die Körperverletzung durch meinen Bruder im Januar 1990 in Paris was folglich keine einfache Körperverletzung sondern eine schwere (Offizialdelikt), da mein gesamtes Gesicht geblutet hatte mit Narben die haben genäht werden müssen im Krankenhaus sowie dem daraufhin und vorher schon erzeugten mentalen Druck mit erpresserischem Charakter- es war eine schwere Körperverletzung mit bewusst in Kauf genommener Todesfolge gegenüber einem Schutzbefohlenen in einer bewusst kalkulierten für mich wegen den Studienbedingungen kompromittierbaren Situation, aus der ich auch wegen der permanenten Zwangsausübung durch meinen Vater kaum hätte entweichen können und i.V.m. im weiteren unmotivierten, d.h. ohne äußerlichen Anlass, Drohgebärden im April 1990 bei einem Familien Treffen zu Dritt am Anwesen meines Vaters, Kobenhüttenweg 37 66123 Saarbrücken: Herr Jörn Thewalt stellte sich plötzlich unmissverständlich ohne gegebenen Anlass bedrohend, mit den Fäusten drohen und mich vom Sitz vertreiben vor mir auf: wahrscheinlich in der kalkulierten Absicht, in Gegenwart meines Vaters der mit starren Augen dies emotionslos ansah, um mich zu einem tätlichen Angriff auf ihn zu bewegen, damit man mich der Polizei übergeben könne. Dieses Absicht konnte man auch später in dessen Motiven herauslesen: immer wenn ich meine Bruder mit diesen Vorwürfen am Telefon konfrontierte, ging er nicht darauf ein, sondern versuchte mich mit den Worten „Komm doch vorbei“ (zu ihm nach Hause) zu einem wohl von ihm in seiner Denkweise mir in meine Absicht gelegten, Tat gegen ihn zu provozieren, was ich jedoch nicht im Sinn hatte.

Dies offenbarte mir die Abgründigkeit meines Bruders. Ich kann mich noch an Gespräche erinnern, als ich in falscher, wohl von mir Mind induzierten Falsch -Übersetzung der Aussage der Freundin meines Bruders in Paris, einer Französin, gerichtet an meine Bruder Jörn Thewalt „Tu as un Caractère sale „ zu Du hast einen sauberen Charakter, als mein Bruder mich mit stolzem Ton korrigierte, „nein, Oliver, sale heißt im Französischen „schmutzig“, nicht „sauber“, sowie an Telefonanrufe ähnlicher Art, in denen thematisiert wurde, in ironischer Weise, ob ich nicht der „tolle Typ sei“ , oder daß ich „zu weich sei“, daß meine Handlungen (sinngemäß) von geringer Intelligenz zeugten usw.

Ich füge zur Glaubhaftmachung 2 E-Mails meines Bruders (an meinen Vater gerichtet) vom 30. März 2011 bei.

In genau diesen Zeitraum fielen auch eine bezeichnende Aussage meines Bruders an mich, die er an mich gewandt raunte: „…und daß ich dich umbringe….“.

Zudem ist mein Bruder ein bekennender Antisemit (Aussage ist durch meine Mutter bezeugbar, Familien intern verbrieft: „Juden sind Untermenschen“, diese Aussage hat Jörn Thewalt explizit im familiären Kreis von sich gegeben, und zwar in einem unmissverständlichen Kontext, d.h. es handelt sich nicht um eine mögliche Fehlinterpretation durch eine aus dem Gesamtzusammenhang isoliert wiedergegebenes Zitat als Ausschnitt.

Ich betone nochmals, daß diese Angaben zur Glaubhaftmachung notwendig sind, auch für die Aufarbeitung und Auswertung später.

Meinen Bruder sehe ich schon, in jedoch zu den Tatvorwürfen nicht entlastender Weise, als Teil einer dysfunktionalen, von rechtspopulistischem, faschistischen Gedankengut durchsetzen neoliberalen Familie, der früh in das Internat getrieben wurde – der dieselbe Unterdrückung durch meine Vater erfuhr, jedoch kann er dies nicht als Motiv zu seinen Handlungen gegen meine Person verwenden, noch es damit rechtfertigen.

Und dies zumal dieser Mensch außer der Grundschule nie eine staatliche Schule von innen gesehen hat und sich auch noch durch ein gefälschtes Attest durch Prof. Biehl (Köln) aus dem Wehrdienst hat befreien können.

Mein Vater hatte mich in Telefonaten und auch persönlich in demütigender Weise gezwungen, seinem Willen zu folgen, was jederzeit glaubhaft zu ernsten Konsequenzen bei Nichtbefolgung geführt hätte – dies wäre ohne die politische Willensbildung einer rechtsnationalen, gegen Studenten und gegen die Jugend gerichteten und ausschließlich auf das Wohl der Industrie gerichteten Regierung und Parlament, ob CDU oder SPD nah, sowie deren Handlungsgehilfen, sprich der Polizei, Richter, Rechtsanwälte, Ärzte, Banker oder stellvertretend dem Bildungssystem so nicht möglich gewesen: es ist unverantwortbar, der jungen Generation keinen eigenen Start für deren Ausbildung zu gewähren – warum waren und sind bis heute die Bedingungen zum Erhalt von staatlichen Studiengelder (BAFÖG) an das Einkommen der Eltern gekoppelt? Dadurch wurde ich zum Sklaventum in einer rechtsnationalen Familie (Faschismus ist eine Geisteshaltung!) gezwungen, wie wir historisch und wissenschaftshistorisch wissen ist dies ein bekannter Mechanismus, angereichert mit heuchlerischen Sonntagsreden von Politikern sowie einer Polizei mit schlechter Bildung, Beamten die einfach Erfüllungsgehilfen von geistig minderwertigen Professionals sind, stellvertretend Rechtsanwälte und Ärzte, und in diesem Punkt kann ich deutlich und unwiderlegbar klar werden, sodass diese Leute sich kaum auf die Straße mehr trauen könnten, schon da Nachbarn und Kinder mit Fingern auf diese zeigen würden.

Ich lasse es nicht mehr zu, daß diese Straftaten und Handlungen verharmlost oder verniedlicht werden.

Im Krankenhaus in Paris, in welches mich mein Bruder im Januar 1990 am nächsten Morgen nach seiner Tat brachte um meine Wunden nähen zu lassen, baute er sich drohend im Türrahmen auf, um mich von einer Anzeige abzubringen. Ein Arzt frage mich, ob ich eine Anzeige machen wollte, ich verneinte, schon da ich kaum Hoffnung hatte, das dies etwas an dieser misslichen Lage ändern würde, und ich um die verbale Rhetorik meiner Verwandten sowie der Rückhalt in der Gesellschaft aufgrund deren Einkommensverhältnisse wusste, und da ich meine Traum auf Beendigung meines Studiums mit anschließender Gründung einer Familie mit meiner geliebten Verlobten nicht so kurz vor dem Ziel aufgeben wollte- man kann mir vorwerfen nicht schon früher aus dieser Familie ausgebrochen zu sein, wobei mir von allen immer genau das vorgeworfen wurde, ich meine dass ich es überhaupt tat, dass ich das schwarze Schaf wäre, was ich mit Verlaub etwas anders sehen bei diesen grauen Wölfen, doch angesichts der gesellschaftlichen Bedingungen in Deutschland hätte dies wohl kaum zu einem anderen Ergebnis geführt. Warum musste ich dies der Polizei Saarbrücken heute überhaupt schreiben, wenn wir so eine bürgernahe Polizei in einem so modernen aufgeklärten Staat mit doch so toll ausgebildeten Leuten haben?

Wie kann es sein, daß ein Wissenschaftslaie wie Herr Rainmar Gnaehrich medizinische Diagnosen stellt, indem er etwas von psychotischen Schüben fabuliert, welche in Wirklichkeit eher Ausdruck einer mir bewussten, in der geschilderten Umgebung aus Gewalt und Ignoranz Hilflosigkeit waren – sowie der völligen Fehlinterpretation meiner: ich bin nicht schwach, ich war sogar sehr stark, dies alles bewusst ertragen zu müssen, wohl wissend daß es wohl nie eine Hilfe geben würde, wohl wissend, daß man ständig versuchte mich zu Abwehrhaltungen zu provozieren um mich einsperren zu können, diese Mechanismen sind wohl bekannt, wurden sogar von Rechtsanwalt Günther Larsen der Kanzlei Heimes & Müller in Saarbrücken genutzt, und dieser Mann ist nicht, dumm, nein, nur Charakterlos – die Verbindung zwischen Rechtanwalt Manfred Birkenheier der Kanzlei Heimes & Müller, Saarbrücken und dessen Gattin, Frau Dr. med. Claudia Birkenheier SHG GmbH weisen auf eine kompromittierende Verbindung hin –ehrlich, wenn ich an deren Stelle wäre, hätte das meinen Berufsethos angegriffen, das wäre mir peinlich, entgegen meiner persönlichen ethischen Standards, dies sind Standards die arglose Dritte schützen sollen, keine der Situation unangemessenen Dogmen- um dies zu verstehen ist es hilfreich zu begreifen, daß es in der Natur weder gut noch böse gibt, jedoch handelt es sich hier um eine Quasi Informationskontrolle und Machtausübung durch ein juristisch mit gesellschaftlichen Bedingungen verknüpftes Konstrukt über die Arbeitswelt und das Gesundheitswesen, welches potentiell durch Überschreiten dieser Informationsbereiche, einem nicht erwünschten Informationsfluss, der auch ohne konkrete Absprachen oder Gespräche aktiv ist, und zwar auf der informellen Basis, und nach außen auf eine klare Geisteshaltung hindeutet, die ich gerne genauestens näher durch Ablegen von Zeugnis beschreiben kann.

Hier ging es auch um Kriminalisierung von Mandanten (harmloser Einparkvorgang bei dem wortwörtlich NICHTS passiert war, gefälschte Atteste, Lügen, Denunziation, Absprachen, Manipulation) und Patienten in der Nervenheilanstalt der Claudia Birkenheier: Kriminalisierung von Patienten, illegale Absprachen mit Dritten, Vertuschung von Selbstmorden, Verharmlosung von
Zwangsmedikamentierungen und extrem gefährlichen Nebenwirkungen, Vertuschung von bewussten Fehldiagnosen und Verbindungen zur pharmakologischen Industrie, Fehlgutachten, Gefälligkeitsgutachten und Umgehung jeder Verteidigungsmöglichkeit und der Rechte von Patienten durch erweiterte Kooperationen mit der Justiz, Konkret auch des Richters der mich begutachtet hatte, da ich dort raus wollte – jeder hatte dort wider besseren Wissens den Ärzten nach dem Mund geredet, deren hanebüchene Diagnosen nie in Frage gestellt, ich weise auch auf eine Verbindung von Rechtsanwalt Wolfgang Becker, Kaninchenweg 16 66123 Saarbrücken hin, der mit einer Ärztin verheiratet ist und mir von Frau Dr. med. Claudia Birkenheier nach dem illegalen und illegitimen Zwangsaufenthalt in der Klink am Sonnenberg in Saarbrücken als Betreuer aufgedrückt wurde, sowie der Beigabe von unnötigen Schlaftabletten und der Vertuschung von Ausbrüchen des Norovirus mit samt der Räumung einer Station, mediale Propagandabeschallung während des 911 Vorfalls von Radio des Al Jazeera Senders durch Dr. Hoffmann, dem damaligen Chefarzt). Letzteres habe ich allerdings nicht persönlich erlebt.

Ich füge eine E-Mail bei, in der ich die Rechtsanwaltkanzlei Heimes & Müller auffordere ihre Unterlagen zum Verkehrsfall (Einparkvorgang) Christiane Rödder vs. Oliver Thewalt im April 1990, verhandelt von Richter Armin Effnert am Amtsgericht in Saarbrücken herauszugeben. Die Verbindung zu Handlungen von Herrn Rainmar Gnaehrich werde ich noch offen legen.
https://plus.google.com/+OliverThewalt/posts/7yLEAJmi6ae

Beim illegalen und illegitimen Einweisungsvorgang im November (oder Oktober) 1995, nachdem es mir nicht gut ging, ich war pleite und war wohl durch diese Immunantwort i.V.m. den geschilderten Erlebnissen in keinem guten Zustand, litt tatsächlich unter Zukunftsunsicherheit, wusste damals nichts von einem von der Wissenschaft gerne unterdrücktem Zusammenhang zwischen dem Darm, Mikroorgansimen, kurz-kettigen Fettsäuren, Fresszellen (Scavenger Cells) und der Microglia im Gehirn bzw. dem Zentralnervensystem (ZNS, engl. CNS) und dem Enterischen Nervensystem (ENS) http://hixgrid.de/pg/bookmarks/read/37885/host-microbiota-constantly-control-maturation-and-function-of-microglia-in-the-cns http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26030851 sowie einem möglichen Auslöser durch Antibiotika in der Kindheit, was bis heute gerne von Wissenschaftlern und Ärzten ignoriert und teils in fanatischer Weise versucht wird im Ungewissen zu lassen, um beispielsweise Impfungen zu verkaufen https://plus.google.com/+OliverThewalt/posts/cbgxLxjHAsC.

http://hixgrid.de/pg/blog/read/49410/is-it-possible-that-autism-can-be-caused-by-an-mmrvaccine-via-an-immune-response

http://hixgrid.de/pg/blog/read/48111/mmrimpfstoff-oder-wie-sich-die-wikimedia-foundation-selbst-widerlegt

Nach Telefonaten mit Herrn Rainmar Gnaehrich wurde dieser wohl meiner misslichen Situation gewahr (ich wohnte damals aus Kostengründen in einer untervermieteten Wohnung im Haus der Frau Schönes im Kobenhüttenweg 27 66123 SB (Mietzahlungen nur 480 DM Warm, das war der Grund, nicht eine mögliche Nähe zum Haus meines Vaters, was dieser annahm) und versprach mit mir zum Sozialamt zu gehen, nachdem ich bei einem Psychologen (er sagte Psychologe, nicht Neurologe), dem Dr. med. Jörg Schumacher, in der Viktoria Str. 18 66111 Saarbrücken http://praxis-dr-schumacher.com/, vorbeigeschaut hätte, da ich mich ja seiner Meinung nach untersuchen lassen müsse, was er damit meinte, wurde später deutlicher, zumal ich meinen Eltern gegenüber immer noch viel zu naiv war – das hat wohl was mir der Prägung und dem Brain Wash zu tun. Dr. Jörg Schumacher bot mir eine Kur an, was ich jedoch ablehnte, wohl wissend, dass dies keine Lösung ist, und ich wohl auch primär keine Kur brauchte, das kann nicht die Ursache sein, wusste ich damals schon, warum kam niemand auf diese für diesen Bildungsstand doch einfache Schlussfolgerung über die Immunantwort (ich nehme diesen Begriff stellvertretend für den ganzen Komplex, auch Lymphsystem, Eppstein Barr Virus und HLA Komplex als indirekter Mediär usw. i.V.m. den Umweltbedingungen oder –Interaktionen).

Ich weise darauf hin, daß ich den Verdacht habe, daß Herr Dr. Jörg Schumacher zum damaligen Zeitpunkt Mitglied des Lions Club in Saarbrücken war, und dadurch eine Verbindung zu Herrn Rainmar Gnaehrich bestehen könnte (aus gegebenem Anlass könnte auch eine Auszug seiner Akten bei der Birthler Behörde Licht ins Dunkle bringen, Stichwort Ereignisse in Berlin und weitere in Trier), zumal die Mitglieder von Lions und Rotary sich öfters treffen oder potentiell kennen. Deswegen beantrage ich zur Beweissicherung (hier: nur Indizien, eine Nichtvorhanden oder Vorhanden der Mitgliedschaft des Dr. med. Jörg Schumacher beweist allein noch gar nichts, eine positiver Fund könnte jedoch Ausgangspunkt zu einer Erhärtung des Verdachts sein). Einige Tage später erschienen dann statt des Herrn Rainmar Gnaehrich plötzlich 2 Beamte der Polizei und hielten mir in einer Hollywoodfilm-reifen Posse einen Einweisungsbeschluß durch Dr. Jörg Schumacher in die Psychiatrie vor die Nase, nachdem ich die Beamten naiver Weise in die Wohnung gelassen hatte – ich hatte kaum noch Nahrung und war ohnehin für jede Hilfe dankbar, oder wäre es gewesen – jedenfalls war ich erst mal geschockt, was wohl die Absicht dieser Beamten war, mich zunächst zu schocken um jedwede Gegenwehr zu unterdrücken – dann wollte ich den Beschluss nochmal sehen, um ich zu vergewissern, was mir jedoch von den Beamten verweigert wurde – beim ersten Mal hatte ich kaum was gelesen – so ein Verhalten der Beamten das auf Einschüchterung ausgelegt ist und so eine Haltung provoziert wie: „Man habe doch nichts zu verbergen und müsse der Polizei doch immer Folge leisten“ hatten die Beamten schon bei dem Einparkvorgang der dann als Verkehrsunfall umgedeutet wurde an den Tag gelegt – dann hatte ich den Führerschein wegen nichts über Jahre verloren, samt enormen Kosten. Dann wurde mir gesagt, daß die Beamten keine Lust hätten sich mit mir „rumzuprügeln“ –Zitat: „Wir haben auch keine Lust uns mit Ihnen rumzuprügeln“. Zitatende.

Dies ist eine unverschämte Umdrehung der Situation, wieder wird der Bürger als Aggressor impliziert, ich hatte doch keine Prügel angedroht oder Anstalten durch Körperhaltung gemacht, welche auf ein solches Verhalten in unmittelbarer Zukunft hätten schließen lassen könnte – sicherlich nicht – jedoch heißt dies implizit: Wir sind die Guten, und wollen nur den lästigen Aufsässigen in die Nervenheilanstalt bringen damit der von seinen Bösigkeiten geheilt werde, der arme Kranke – nur ich war nicht krank in dem Sinne, hatte keine systemische Erkrankung wie mir später unterstellt wurde, nur es hatte natürlicherweise Wirkung gezeigt, was passiert war und was ich erlebst hatte, das war eine völlig natürliche Reaktion und mir ist alles innerhalb einer natürlichen Normalverteilung, eine Immunantwort!

Ich nahm an, daß ich noch am selben Nachmittag zurückkehren würde, ich hatte wohl auf etwas Hilfe oder ein Mittagessen spekuliert (wie bösartig von mir), doch dann passierte wieder das Unfassbare: die Ärzte dort sprachen mit mir, und sich räumte Stimmungsschwankungen eine (mein Gott, das ist in Verbindung mit nicht völlig verblödet sein und einer guten Portion Anteilhabe was hier so passiert ja wirklich eine furchterregende Krankheit), dann kam die These von dem Dopaminüberschuß in den Neurotransmittern auf, ich müsse Medikamente nehmen und werde in der Geschlossenen festgehalten. Doch das war eine Fehldiagnose. Das war mir damals schon bewusst, doch ich konnte es nicht beweisen. Heute ist klar, daß die Monoamine Hypothese offiziell widerlegt wurde.

http://www.science20.com/the_conversation/why_no_one_is_addressing_the_failure_of_antidepressants-155588

http://theconversation.com/why-big-pharma-is-not-addressing-the-failure-of-antidepressants-41868

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10775017

Mit anderen Worten hatte ich keine Symptome einer von Herrn Rainmar Gnaehrich fabulierten Psychose, welche die Ärzte nur allzu gerne aufnahmen, hier stellvertretend beim Einweisungsgespräch zu nennen Frau Dr. Kempter, Herr Dr. Dirkes und ein mysteriöser damals noch sehr junger Arzt, den ich dort NIE wieder zu sehen bekam, das ist schon seltsam, zumal ich alle anderen immer wieder reidentifizieren konnte, das muss nichts heißen, kann auch Zufall sein, doch dieser Bursche war sehr darauf bedacht mir Symptome zuzusprechen, man fabulierte dort dauernd von geistigen Fehlleistungen wie eventuelle Zwangsvorstellungen, fragte mich ob ich Stimmen höre ( das ist schon eine merkwürdige Weise eine Diagnostik vorzunehmen, so auf Sonderschulniveau, denn selbst wenn das der Fall wäre, so was kann durchaus bei Menschen passieren grundsätzlich, dies ist mir bewusst, dann ist es doch wichtiger in der Lage zu sein, mögliche Ursachen zu identifizieren, statt Neuroleptika (- zu Deutsch = Gehirnweichmacher) zu verabreichen – jedenfalls hatte ich solche Symptome nicht. Der besagte Arzt hieß irgendwas mit Dr. **Blau, ich kann mich nicht mehr an den genauen Namen erinnern ich nannte ihn intern immer „Dr. Blaubart“, lustiger weise, er war ca. 180 Groß, eher helle (blonde?) Haare.

Ich kann mich noch an Gespräche erinnern in denen ich nach 2 Dingen gefragt wurde: das Datum und ob ich Stimmen höre. Ich macht immer so einen kleinen Scherz daraus, und antwortete auf die Datums frage: Das ist ja wie im Film „Terminator“, in der Szene: „Welches Datum haben wir heute?“ „den 16 Mai“ dann „Welches Jahr, welches Jahr?“ und der Fragesteller hatte sogar den Witz begriffen …. Auf die Frage nach den Stimmen antwortete ich: „Ja, manchmal höre ich Stimmen, die sagt mir immer wieder, man, Oli, warum hast du im Oktober 1987 nach dem Schwarzen Montag nicht Coca Cola Aktien der NYSE gekauft, du NummDussel“^^, und daraufhin antwortete der Fragesteller auf dem Sonnenberg, „Ja wirklich?….“ …….!!!!! Oh jeeeeeeh, oh gott, also wenn es nicht um so was Ernstes ginge dann würde ich ja jetzt vor Lachen unter den Tisch fallen ……..^^

Ich erspare ihnen weitere Details. da gab es noch wesentlich krassere Vorfälle, danach müsste man sich eigentlich fragen, wer denn hier krank ist und was die eigentliche Ursache für diese Gespräche war ….. .

Mit anderen Worten war ich voll ansprechbar, voll zurechnungsfähig und hatte sicherlich keine Überproduktion von Dopamin zu verzeichnen, jedenfalls nicht solange bis mich jemand nach dem Datum fragt, danach kann ich das nicht mehr garantieren^^^ Lachen kann nie schaden, ist gesund!!

Zu meinem Lebenslauf sind hier ein paar Eckdaten

http://www.yatedo.com/p/Oliver+Thewalt/normal/75b62f29cdcd67203d6d87fae676dba9

Ich kann mich noch genau an der Gespräch mit Dr. Jörg Schumacher erinnern. Da war zumindest meine Mutter anwesend, soweit ich das noch weiß. Die Situation war zwar nicht besonders angenehm für mich, jedoch auch nicht jetzt so dramatisch, so wie es Herr Rainmar Gnaehrich im Nachhinein auf meine Nachfrage hin beschrieben hatte. Herr Jörg Schumacher fragte mich wie gesagt nach einer möglichen Kur, die er mir anbot.

Ansonsten ging man ziemlich ergebnislos aus dem Gespräch. Herr Rainmar Gnaehrich fabulierte jedoch etwas schockierendes: er sagte, daß Herr Dr. Jörg Schumacher mir während des Gesprächs Zitat Herr Gnaehrich „eine (Spielzeug) Pistole hingehalten hätte, woraufhin ich danach gegriffen hätte“ Zitatende … Jetzt wird es deutlich wer hier fabuliert und wohl warum, anscheinend habe ich dem Herrn Rainmar Gnaehrich sehr deutlich gesagt, was ich von der Situation in meine Familie halte, daß er meine Mutter nur des Geldes wegen geheiratet hatte und über seine Motive log. Tatsächlich ist in Trier schon mal jemand zu Tode gekommen, und diese Geschichte müsste man nochmal prüfen (Stichwort der Geschichtsverfälschung, eine bekannte Methode der Nationalsozialisten).

Ich hatte jedoch ein Recht dazu, es ihm deutlich zu sagen, da offensichtlich war, mit welchen üblen Methoden ich unterdrückt wurde, das war mein Naturrecht. Herr Gnaehrich ging dann auch fremd, verspielte das Vermögen meiner Mutter usw. man konnte noch nicht mal meine Mutter vor ihm schützen, da sie geistig nicht in der Lage und willens war es zu durchschauen.

Deswegen schirmte er meine Mutter unter einem Schutzvorwand vor mir ab, da ich ihr sagte, daß ihr die pädagogischen und erzieherischen Fähigkeiten fehlten, Kinder groß zu ziehen. Nur ich hatte den Gnaehrich durchschaut, konnte aber nichts wirklich tun, war gebunden an die hiesigen Auffassungen usw.

Ich bin mir sicher, daß es ein solches Moment nicht gegeben hat, währenddessen Herr Dr. med. Jörg Schumacher ein solches zudem illegales da unmotiviert Experiment hätte durchführen können (Ich sage bewusst solches Moment und nicht solchen Moment, das ist kein Grammatikbezugs Fehler!). Zudem wäre dies illegal und für eine ärztliche Entscheidung nicht verwendbar gewesen.

Deswegen beantrage ich die Vernehmung des Zeugen und mutmaßlichen Tatverdächtigen Dr. med. Jörg Schumacher. Vikoriastrasse Saarbrücken.

Zum einen hätte dies, schon da es anlasslos war keine Aussagekraft, es wäre für ein medizinisches Gutachten wertlos, und es ist zudem unvorstellbar so etwas zu machen – ich war geschockt als der Gnaehrich davon sprach, nicht wegen dieser fiktiven Sache, sondern weil das einen Einblick in seine dunkle Vergangenheit und Denkwelt gibt, ja, das ist für jemanden wie mich schockierend, ich weiß nur zu gut wer da die ganze Zeit neben mir am Mittagstisch saß und mir die Krümel vom Brot aß, nein das war kein Fressneid, jedenfalls nicht von meiner Seite aus – ehrlich gesagt, diese Mann ist wahnsinnig auf seine Weise – er hat noch vor ein paar Wochen (ca. Mai/ Juni 2016, Zeuge RA Wolfgang Becker) versucht mich mit Hilfe von Herrn Wolfgang Becker in die Nervenheilanstalt einweisen zu lassen, nachdem ich anfing diese Dinge über meinen Twitter Account (@Neogrid)öffentlich zu machen, vor allem weil dies mir half endlich wieder ein „normales“ Leben zu führen, mich von diese unsäglichen Last zu befreien – die Leute fragte mich immer wo sie denn sich einschreiben müssten, um bei mir ihren Ph.D. zu machen, an welcher Universität ich lehre, sie sprechen mich mit Prof Dr. Thewalt an, sie bieten mir ihre harte Arbeit an, doch ich muß ihnen immer sagen, daß es mir wirtschaftlich schlechter geht als Ihnen, daß diese Ideologen dies hier nicht zulassen, daß ich ein self-taught in den Naturwissenschaften bin, daß ich ihnen keine Arbeit anbieten kann, obwohl ich mit Leichtigkeit in der Lage wäre, ihre Dissertationen zu beurteilen und ihnen wesentliche Impulse für ihre Forschung und Bildung geben kann, sonst würden sie ja nicht fragen. Herr Gnaehrich terrorisierte seine Umgebung sehr geschickt, Herr Bernd Thewalt tat dies auch, nur viel unverblümter und offener, wer in Deutschland Geld hat, braucht sich kaum zu rechtfertigen.
Art 14 GG Eigentum verpflichtet)

Ähnlich war es bei Herrn Jörn Thewalt: damals im Januar 1990 ging es ihm wohl innerlich ziemlich schlecht .. nur ein paar Tage nach diesem Vorfall hatte Herr Jörn Thewalt einen selbstverschuldeten Unfall mit seinem neueren PKW –neben Totalschaden am Wagen hätten er und seine Beifahrerin wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve im Großraum Paris beinahe ihr Leben verloren, das war kein Zufall und mehr Glück als Verstand – denn genau an diesem Abend, kurz nachdem mein Bruder Jörn mir die Brille ins Auge schlug offenbarte er mir seinen persönlichen Abgrund: er wollte mir angeblich die Narben seiner angeblich aufgeritzten Pulsadern zeigen, ich kann bis heute nicht sagen, ob dies nur eine Finte war, jedenfalls war ich danach schon in negativer Weise beeindruckt davon, das tat mir innerlich weh, dafür muß ich mich nicht schämen. Deswegen beantrage ich zur Beweissicherung die Begutachtung seines unteren Handgelenks – findet man dort keine Narben die auf einen Suizid hindeuten, dann hat der gute Jörn Thewalt bewusst versucht mich über familiäre Bindungsmotive zu schocken! Danke ….. Die Befragung dazu solle jedenfalls Bände sprechen.

Warum erzählte er mir das in diesem Augenblick? Was für abartige Menschen sind das, die so was tun?

Ich klage Frau Dr. Nussbaum (Vorname muß noch ermittelt werden) an, mich ca. Oktober/November 1995 in der geschlossenen Abteilung (P1) der Psychiatrie auf dem Sonnenberg in Saarbrücken (SHG Saarland Heilstätten GmbH) fixieren und mit vermutlich Fluanxol sedieren zu lassen, nur weil ich den Wunsch äußerte, aus dieser Anstalt entlassen zu werden. Dies ist illegal und illegitim. Ich wäre sehr wohl in der Lage gewesen in meine Wohnung zurück zu kehren.

Diese Leute inklusive meinen Eltern und meines Bruders machen aus einem den adipösen Patient, der wenn er sich über die unglaublichen Gewaltattacken, Irrtümer und extrem restriktiven Bedingungen beklagt, einfach gefragt wird, ob man schon seine Medikamente genommen hätte.

Solche Leute können nicht in einer Demokratie geduldet werden – sie müssen dafür öffentlich bestraft werden – die Offenlegung der Geisteshaltung ist bedeutend – wir kennen solche Vorfälle aus unserer jüngeren Geschichte – und es passiert in der Nachbarschaft! Zugleich twittert unser Bundesjustizminister welcher aus dem Saarland stammt, etwas von Anerkennung der Geschwister Scholl! In was für einem Staat leben wir denn, bitte schön?

Ich verlange, daß diesen Leuten die Zulassung bzw. Approbation entzogen wird, daß sie öffentlich als ungeeignet für ihre berufliche Qualifikation erklärt werden, daß sie bestraft werden und daß man den kommerziellen Aspekt herausarbeitet – das war ein schweres Verbrechen unter Missbrauch von Wissenschaft – die Öffentlichkeit und der Bürger haben ein aus dem Grundgesetz garantiertes Anrecht davon zu erfahren.

Oliver Thewalt

geschrieben von e7M1n \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dez 09

Mozilla will den zunehmend unsicheren und für Überlastung und Abstürze sorgenden Adobe Flash Player durch eine eigene Lösung ersetzen: Shamway. Shamway ist auch Plattform-übergreifend im Gegensatz zum Adobe Flash Player: es ist kompatibel zu z.B. iOS und dem Google Android Mobile-OS.

Click-to-Play soll verhindern, daß Browser Plug-Ins automatisch geladen werden, vielmehr müssen diese für die Sicherheit kritischen Vorgänge vom Anwender erst manuell bestätigt werden, denn das Nachladen wurde Default-mäßig blockiert. Ausgenommen wurde wegen der weiten Verbreitung, und wohl auch wegen der Google-Mozilla Allianz das Flash Plug-In (z.B. wegen Youtube!).

Sicherheit beim Surfen, Windows-8-Kompatibilität und Mozilla-Maintenance-Service

Mozilla will generell die Sicherheit beim Surfen erhöhen, indem ein Plug-In Check eingerichtet wurde, welches die schon bestehende Maßnahme zur automatischen Blockierung veralteter Browser Plug-Ins ergänzt. Damit will Mozilla dem Anwender auch nach einigen restriktiven Eingriffen, wie die Blockade der unsicheren Java Erweiterung seit der Version 24, die Kontrolle so weit wie möglich zurückgeben.

Firefox 26 ist Windows 8 kompatibel und beherrscht die automatische Update-Funktion, auch wenn ein angemeldeter Anwender nicht über Schreibrechte im Firefox Installationsordner verfügt. Dazu kann man den Mozilla Maintenance Service (‚Mozilla Wartungsdienst) aktivieren, um einen Dialog mit der Benutzerkontensteuerung von Windows (UAC, User Account Control) überflüssig zu machen: der Anwender muß diesen Vorgang nicht mehr bestätigen, die UAC-Steuerung wird damit für diesen Prozeß umgangen.

Weiterhin wird die Unterstützung von Medienformaten erweitert: H.264 Video Codec für Linux und MP3Files- Kompatibilität für Windows XP PCs.

Social API

Neben einer Erweiterung des Passwortmanagers um die Aktzeptanz von eigens per Script erzeugte Passwörter, wurde die Fähigkeit Soziale Netwzerkdienste einzubinden erweitert: die neue Social-API ermöglich die parallele Verwendung vieler Social Network Dienste, wie z.B. Messaging, Statusinformationsupdate oder Chat.

Android User Interface, App-Manager

Das Android User Interface wurde komplett überarbeitet und Re-Designed: sowohl was die Favoriten/Bookmarks angeht, als auch die Browsing-History und die Startpage bezüglich der Apps (Awesome Screen). Tatsächlich wurde die Startpage für Apps und die Awesome Screen in eine einzige Anwenderschnittstelle (UI) zusammengeführt.

Das Dashboard wird durch einen App-Manager ersetzt. Damit können App-Entwickler HTML5-Web-Apps für Firefox OS erstellen.

Das Australis ReDesign wird nach der Zusammenführung des UX-Zweigs mit dem aktuellen Firefox-Release voraussichtlich erst im März 2014 erscheinen.

Udpate zur Add-On Entwicklung ab Firefox 41

Die Add-On Entwicklung für den Mozilla Firefox-Browser wird ab 2016 nicht mehr auf den XUL- und XPCOM-APIs basieren, sondern auf der WebExtensions-API. Mozilla wird im Zuge dessen die Firefox-Prozessarchitektur performanter, stabiler und sicherer gestalten, z.B. durch eine Sandbox-artige Prozessverarbeitung (Electrolysis) im Hintergrund über verschiedene IPC-Protokolle (Interprozesskommunikation) bzw. die Inter-process Communication Protocol Definition Language (IPDL). Der Firefox wird durch Electrolysis (e10s-Projekt) zu einem Multiprocess-Browser.

Für die Add-On Entwicklung in einer Multiprozessverarbeitung des Firefox können die WebExtension-API, einige High-Level-APIs oder zum Laden von Webinhalten eine Overlay Extension, Bootstrapped Extension bzw. SDK Low-Level-APIs wie windows/utils oder tabs/utils verwendet werden.

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Jun 15

Das Atomkraftwerk (NPP, Nuclear Power Plant) Fukushima Daiichi (Fukushima I) konnte nach offiziellen Angaben wegen den Auswirkungen des Tsunami nach dem Tōhoku-Erdbeben am 11. März 2011 um 14:46:23 Uhr Ortszeit (M9 Earthquake) weder heruntergekühlt noch heruntergefahren werden.

Die tatsächliche Ursache für die Unmöglichkeit des Herunterkühlens bzw. Herunterfahrens der Nuklearanlage von Fukushima-Daiichi zur Verhinderung der drohenden Kernschmelze (Super-GAU) ist jedoch nicht in den Auswirkungen des Tsunami zu finden, sondern in einem Prozess welcher durch Sonnenaktivitäten VOR dem Erdbeben ausgelöst wird, dem LAI-Coupling Prozess (Litosphären-Atmosphären-Ionosphären Kopplung, LAIC-Process).

LAI coupling Kamogawa 2004

LAI coupling Kamogawa 2004

Übersetzung aus dem Englischen eines Zitats von Torsten P. Kersten:

„Zu viele Menschen sind gestorben, da sie diese Lektion ignoriert haben: der physikalische Hintergrund für die Magnetfeld-Störung, ausgelöst durch den LAIC-Prozess (Lithosphären-Atmosphären Ionosphären Kopplung) und der nuklear-magnetischen Resonanz in magnetischen Feldern sowie den Auswirkungen auf die Energie und Spin der Elementarteilchen.

Mit sich ändernden Orbitalbahnen der Elektronen um den Atomkern wird der Zerfallsprozess in einem Atomkraftwerk unter diesen Bedingungen zu erhöhter Strahlung führen…. (Hitze, Druck…).

Weiterhin zeigt das Interview mit dem japanischen Experten, dass das atmosphärische Phänomen VOR dem Erdbeben aufgezeichnet wurde. Diese Tatsache ist das stärkste Argument, von dem die HAARP-Verschwörungsanhänger sprechen.

Dennoch wurden diese Ereignisse klar erkennbar durch Sonnenaktivitäten ausgelöst! Dieses aufgezeichnete atmosphärische Phänomen wurde als co-seismischen Ereignis bezeichnet.

Jedoch zeigt die Aussage des japanischen Experten sehr deutlich, dass es VOR (in front of) dem Erdbeben stattfand, und dass diese Aussage mit der USGS Experten-Aussagen über die LAI-Kopplung übereinstimmt.

Induction Magnetometer Gakona, 10 march 2011 (UTC), Power Spectral Density

Induction Magnetometer Gakona, 10 march 2011 (UTC), Power Spectral Density

Die logische Konsequenz ergibt sich aus den Eigenschaften von geladenen Teilchen und deren Auswirkungen auf die

a.) globalen elektromagnetischen Feldvariationen (bis zu elektromagnetischen Stürmen, auch geomagnetische Stürme)

b.) das lokale Magnetfeld, welches sich aufbauen, und sogar von einem Wirbel bestehend aus einem von der Ionosphäre herunterströmenden Teilchenstrom, „geflasht“ werden kann. Wie ein unsichtbarer Blitzschlag, aber es handelt sich immer noch um pure Ladung.

Die LAI-Kopplung beschreibt, wie solare, hochgeladene Teilchenstürme (Large Proton Event oder Solar Particle Event durch z.B. Coronal Mass Ejections. Anmerkung: Wenn Protonen auf die äussere Hülle der Erdatmosphäre treffen, dann annihilieren sie mit Photonen, sodass man entgegen den Aussagen dieses Artikels in Wirklichkeit Positronen misst und nicht Protonen) einen elektrostatischen Upload in der Lithosphäre auslösen, welcher sich aus zeitlicher Sicht VOR dem Erdbeben aufbaut.

Dies kann mit modernen Instrumenten beobachtet werden und wird in der Wissenschaft beschrieben. Dies ist Teil der bekannten Wissenschaft und Forschung in akademischen Kreisen, sodass Ihre Regierung schon Wochen vorher weiss, wann und wo sich ein signifikantes Erdbeben ereignen kann.

LAI Coupling: a process of charge exchange between lithosphere, atmosphere and ionosphere as described by hundreds of scientific studies and already part of USGS and NOAA’s 2008 training seminars for seismic experts on remote sensing via satellites.

Most prominent example: the tracked ‚atmospheric quake‘ in front of the Japan M 9, published by Prof. Kosuke Heki, of Hokkaido University in Sapporo, Japan:

Quote: „A tantalizing question for seismologists and atmospheric scientists is whether this high-altitude electron bump, if confirmed by other studies, is a true early-warning signal for devastating earthquakes. Geophysicist Kosuke Heki of Hokkaido University in Sapporo, Japan, who reports the suggestive buildups in a new scientific paper, thinks that it could be.

“The claim that earthquakes are inherently unpredictable might not be true, at least for M9 [magnitude 9] class earthquakes,” Heki writes in an article accepted for publication in Geophysical Research Letters, a journal of the American Geophysical Union.

The study suggests that the total electron content, or TEC, in the ionosphere starts increasing as much as eight percent above background levels prior to massive earthquakes, with the biggest effect above the rupturing fault. The electron buildup before the Japan earthquake started 40 minutes before disaster struck.

The time involved in retrieving and analyzing the TEC data would make it difficult to use the information as a potential earthquake warning, the researcher says. For some scientists, even the notion of an earthquake precursor is controversial. Another earthquake expert, not involved in the study, said the data is interesting and should be studied in the future, but he is not completely convinced that change in TEC is an earthquake precursor.

Days after the devastating magnitude 9.0 Tohoku-Oki earthquake struck Japan, Heki downloaded data from satellites that are part of the GPS Earth Observation Network. He was interested in oscillations of the TEC when acoustic waves echo from the epicenter into the ionosphere.

“I thought I’d see a very strong signal after this earthquake,” Heki says. “And in the course of working on that, I found something strange happened.” The Total Electron Content (Total Electron Content) was higher before the expected oscillations occurred than it was after the oscillations, so he took another look at the raw data from the GPS satellites. “ Unquote

Ionospheric electron enhancement preceding
the 2011 Tohoku-Oki earthquake
, Geophysical Research Letters

LAI Coupling = Litosphere – Atmosphere – Ionosphere Coupling (Litosphären-Atmosphären-Ionosphären Kopplung, LAIC-Prozess).

Die erhöhte Strahlung erzeugt folglich mehr thermische Energie. Wenn nun die Kühlsysteme unter einem Überdruck arbeiten, dann funktioniert weder die Abschaltung noch das Herunterkühlen des Reaktors.

Pictures and Data Proof for Fukushima LAI Coupling (Litosphere - Atmosphere - Ionosphere Coupling)

Pictures and Data Proof for Fukushima LAI Coupling (Litosphere – Atmosphere – Ionosphere Coupling)

Die Anlage war nicht mehr kühlbar. Kurze Zeit nach dem Erdbeben ging die Strahlung außerhalb der Anlage in Richtung Mond, wie die HAARP Daten zeigen. Der Tsunami traf die Anlage jedoch erst eine 3/4 Stunde nach dem Erdbeben!

Die Aussage, der Tsunami hätte das Herunterkühlen der Anlage verhindert, war eine Lüge!

Research in Monitoring Earthquakes by Dr. Ouzounov 2007

Research in Monitoring Earthquakes by Dr. Ouzounov 2007

Kommentar in englischer Sprache von Torsten P. Kersten (ca.2012):

Quote:
„the word ‚coupling‘ decribes in technical language the transmission of power via an axis. every motor knows this concept and your car would only drive in one ‚gear‘ if mankind wouldn’t understand ‚coupling‘.

so we are talking of a transmission from Ionosphere, where the cme’s and hard radiation hit on the geomagnetic shielding, a buffer zone, called atmosphere ( like the oil in your gearhousing ) and a second ‚black-box system‘ with it’s entry at the litho (stone) sphere.

The concept of how ‚energy‘ or Solar PULSE is transmitted and exchanged between different media …

two solar proton events in that perieod btw, so we can assume that we had a quite active sun … two Proton events within a month, this is large sunspot action ….

data:
Feb 17/2020 Feb 17/2205 31 Feb 16/0200 X2/2B N15E48 1574
Apr 03/1600 Apr 03/2310 45

solar proton event 1 happened on Feb 17th 1979 at 20:20 h, maximum level was at 22:05, the corelated cme was on Feb 16th at 02:00 UTC and it was an X 2 event from the region N 15 E 48. The proton flux particle count was 31 pfu @ > 10MeV. The sunspot number was 1574

event 2 only comes with the date, beginning Apr 3rd at 16:00 with a maximum at 23:10, 45 pfu@>10MeV
http://www.swpc.noaa.gov/ftpdir/indices/SPE.txt

So, here you can see, that the solar activity background level was already ‚hazardous‘ in terms of what we know about the solar tectonic coupling.

To impact on earth and affect the radiation and thus the heat and pressure development in a nucleat powerplant a solar flare must have emitted on 25th to be ahead of the event at the nuclear power plant heat/pressure rise.

This is the report on the the 1979 march 25th solar flare:
High-resolution X-ray spectra of the 1979 March 25 solar flare
Here is the abstract:

according to this article the march 25th flare was an X 1 event, which started at shortly before 18:00 at about W 10 N 77.

If I argue with the solar impact on the nuclear catastrophes, there must have been solar action, right? Here is the evidence for this case.

Fukushima:
the solar background for Fukushima is interesting to observe. I did that online and – live -. I saw the solar proton event, triggered by an M 3 event and warned for a big one comming.

I listed the potential candidates Asia Japan was on top of the list with few other locations. I still can not understand how NASA and USGS did not warn.

You can look at it if you a.) look up the solar proton event list, posted above, and b.) whenyou observe the cme activity for the period on LASCO C 3. My tip look at it in 512 resolution first and see a larger chunk of the TIMEline. start feb 18th …

The X-ray chart showed an X event, I saved a copy ….

we cannot control nuclear reactors with sudden magnetic disturbances impacting on them. Too many people are dead for ignoring this lesson.

the pysical background for the magnetic field disturbance, released by LAIC process (Lithosphere Atmosphere Ionosphere Coupling) and the article on nuclear resonance in magnetic fields and the impact on the subatomic particle speed and spin. With altering orbits around the atom, the decay process in a nuclear powerplant will result under this conditions in increased radiation …. (heat, pressure…)

as well as the interview with the japanese expert who states that the atmospheric phenomenon was tracked ahead of the earthquake. This fact is the strongest argument the HAARP conspiracy believers are talking about. Nevertheless, the impact was clearly a solar caused event. The tracked atmospheric phenomenon is called a co-seismic event. But the statement from the japanese expert clearly says it was in front of the earthquake and this statement matches with USGS expert statements on the LAI Coupling. The logical implication is the properties of the charged particles and their impact on the a.) global electromagnetic field variations (down to electromagnetic storm) and b.) they local magnetic field which can build up and be ‚flashed‘ by a vortex of downstreaming particles. Like an invisible lightning, but still charge.

The LAI Coupling describes how solar, highly charged particle storms release static upload in the lithosphere, which builds up in front of earthquakes. This process is observable with contemporary instruments and science. The process is regular science, published, part of the acedemic research and your government komws weeks ahead that a significant earthquake builds up and where.

Surprise comes with deep rising magma and it’s charge and impact on the magnetic and static energy field conditions along certain tectonic active areas. Chernobyl for instance was build exaclty on top of an randomly active fault line. (often the rivers have their beds there and water is needed for the cooling of the plant). There is already credible evidence, that Chernobyl was affected with it’s accident by similar pysical laws.

‎“The satellite technology (remote sensing, ionospheric plasma measurements, GPS TEC) provided opportunity to clarify the physics of the processes chain, occurring during the earthquake process and which we name Lithosphere-Atmosphere-Ionosphere (LAI) coupling. The LAI model created recently, permitted to unite different groups of scientists working in different areas by the common physical mechanism which is able to explain geochemical, atmospheric, geoelectric, thermal and ionospheric anomalies observed within the time interval few weeks before the seismic shock within the area called earthquake preparation area. The LAI model permitted to change the approach of the modern earthquake science to the so called physical precursors of earthquakes. The LAI coupling could explain why some time ago some EM phenomena were considered as not a precursors and possibility for their use in short term earthquake prediction was doubt in great extend by the whole community. Recent major earthquakes rendered to us the dataset completely supporting our model. The only element which is still questioned is the triggering mechanism which will also be discussed in the present paper. “

Unquote

Der Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie hängt mit diesen Erkenntnissen zusammen.

Die NASA zensiert Erdbebendaten um diese Vorgänge zu verschleiern.

Quote: Torsten P. Kersten: this chart is the centerpiece of, what they admit.

LAIC Process

Litosphere – Atmosphere – Ionosphere Coupling

 

I will put in a note that a.) explains the role the geomagnetic shielding and sun have in this game and I will show you why the northern pole hurries off it’s former equinox.
I will show you some more evidence: from the nuclear testing to the early subsea tectonics starting with the tests up to Mr. Obama attending the start for last journey of Endeavor and it’s incredible costly instrument, a mass spectrometer calibrated in CERN and why this was more important than the wedding of a young british prince, who is befriended with the Obama family. They had their ticket for the party.

I will show you how and in which big size our public perception is manipulated and why the western idustrial societies systems we believed to be ok are unjust and killing. And I show you the long term aproach of the US to this Crime. Starting in the second World War.

In the upper picture you can see in the top right corner a picture from Sun and a coronal mass ejection. You can see a cloud wich is named ‚electron density change‘. You can see a flash below the lithosphere (the stone sphere) the words ‚discharge‘ and ‚Electrokinetic Microfracture‘.

There you are … a system with charge and flash. Particle Physics. Easy to understand if I tell you the story without frills.

And you should take 2.5 hours TIME and listen to the story NASA tells to a top gremia

Before seeing this prensentation, you need to install microsoft silverlight, witch is done automaticly. the presentation focuses on all the anomolies in our solar system and the impacts on earth.
the presentation comes from Delft University of Technologi in Holland

http://collegerama.tudelft.nl/mediasite/SilverlightPlayer/Default.aspx?peid=c29550a872814c2a9e7ba28ac0c7d1e61d

Thanks to Pamela Carr and her solar and celestial bodies watch dog group.“
Unquote

Autor dieses Blog-Post: Oliver Thewalt, Saarbrücken


Weiterführende Links:
Contemporary Science: LAI Coupling, earthquake precursors and prewarning possibilities

Earthquake Precursors and Evidence of Suns impact & triggering

Weiterführende Links:

1 .Gesamtelektroneninhalt, TEC https://de.wikipedia.org/wiki/Total_electron_content

2. Total Electron Content USA USA

3. Nuclear Magnetic Resonance

4. Magnetic Reconnection

5. Onset of Fast Magnetic Reconnection

6. Ionospheric and Atmospheric Remote Sensing http://iono.jpl.nasa.gov/

7. CME Earthquake Torsten P Kersten:

Zitat:“

„Earthpointed CME always means energy douche, even on energy channels you haven’t heard of. Invisible, but able to trigger earthquakes, so the official public statement of an USGS expert on LAI Coupling“

8. Explanation of Lithosphere-Atmosphere-Ionosphere Coupling System Anomalous Geophysical Phenomena on the Basis of the Model of Generation of Electromagnetic Emission Detected Before Earthquake

9. Pictures and Data Proof for Fukushima – LAI-coupling post.

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Jun 15

Das deutsche Energie-Projekt zur Förderung regenerativer Energien ist eine Katastrophe: Solarstrom und Wind produzieren Energie im Sommer und vor allem in den nördlichen Teilen Deutschlands, jedoch wird Strom vor allem im Winter und in den südlichen Teilen Deutschlands benötigt. Nun plant die Bundesregierung Höchst-Spannungsträger zu errichten um Strom aus dem Norden Deutschlands in den Süden zu transportieren! Das ist peinlich für die deutsche Energiepolitik!

Der Klimawandel und die Erderwärmung sind darüber hinaus nicht hauptsächlich von Menschen verursacht, sondern durch Sonnenzyklen und kosmische Strahlung.

  

Nach der Cosmic-Rays Climate Theorie von Henrik Svensmark (Sun Climate Group, Danish National Space Center, seit 2004:  Centre for Sun Climate Research, NSI) wird das magnetische Feld der Sonne stärker. Dieser Prozeß vermindert den Einfall kosmischer Strahlung auf die Erde. Da kosmische Strahlung die Wolkenbildung anregt, vermindert sich die Wolkenbildung in der Erdatmosphäre. Konsequenterweise erhöht sich die Sonnenbestrahlung auf die Erde und setzt Methan und damit Kohlendioxid aus z.B. Permafrostböden frei.

 

svenmar cosmic rays climate theory

Henrik Svensmark: Cosmic Rays Climate Theory

Man hat schon im Winter Probleme eine Netzfrequenz von 50 Hertz Aufrecht zu erhalten, und die Bundesregierung verbietet daher, Kohle- und Gaskraftwerke im Winter abzuschalten. Außerdem mussten manchmal Strom-Kontingente an der Leipziger Strombörse (EEX) unter Herstellungskosten angeboten werden. Zudem plant z.B. die Türkei ein Atomkraftwerk (Atomspaltung!) im Jahr 2017 zu bauen, und Frankreich will seine AKWs behalten, wobei sich viele nahe der Grenze zu Deutschland befinden, z. B. in Cattenom.

Was passiert denn, wenn europäische Nachbarn Deutschlands weiterhin AKWs bauen, teilweise in der Nähe zu Deutschland? Wenn dies geschieht, dann wird Deutschland langfristig gezwungen sein, Strom-Kontingente im Winter zu importieren.

  

  

Ansätze zur Lösung von Energieproblemen
Was also tun? AKWs sind nicht sicher, wegen z.B. LAI-Coupling (Litosphären-Atmosphären-Ionosphären-Kopplung), wobei das Problem der Endlagerung des Atommüll zu einem Disaster (Asse, Gorleben) mutiert ist. Eine Möglichkeit besteht in der Einsparung von Energie, z.B. durch effizientere CPUs bzw. der Power Usage Effectiveness (PUE).

Kernfusion
Aber welche Energieformen sonst? Modelle zur Kernfusion (Hot Fusion: ITER (Tokamak), Dense Plasma Focus, Sandia’s Z-Machine (Laser Pulsed Fusion), Wendelstein 7-X (Stellarator) sind nicht ausgereift, bilden aber einen Hoffnungsträger für zukünftige Energieversorgung, da es genügend Ausgangsstoffe auf der Erde (z.B. schwerer Wasserstoff in Form von Deuterium oder Tritium (Wasserstoffisotope), welche i.d.R. jedoch erst gewonnen werden sowie Lithium) oder dem Mond (Helium-3) gibt, wobei die entstehenden radioaktiven Endstoffe eine vergleichsweise sehr kurze Halbwertszeit aufweisen. Darüber hinaus ist der Prozess in hohem Maße exotherm, je nach technologischer Realisierung.

Kernfusion als Sun-on-Earth Ansatz oder allgemein die Plasmaphysik sind zudem veraltete Konzepte, teilweise auch überholt oder widerlegt.

Man kann sich das auch in vereinfachter Form so verdeutlichen: ein Mensch produziert im Schnitt mehr Energie als ein m^3 (Kubikmeter) Sonne, da die Wahrscheinlichkeit der Fusion eines Wasserstoffatoms in der Sonne so gering ist, sodass ein Proton im Schnitt (on Average) ca. 1 Milliarde Jahre benötigt, um zu fusionieren.

In der Sonne funktioniert dieser Prozeß jedoch auf Grund des vergleichsweise extrem hohen Volumens der Sonne (Zitat aus Nuclear Fusion: Bringing a star down to Earth (A. Kirk) „On average one proton fuses every billion years and a 1m3 volume of the Sun only produces 30 W of heat, which is less than the average human. The Sun works because it is so big. The advantage of such a slow process is that the lifetime of the Sun is sufficiently long (~ 10 Billion years) that humans have been able to evolve sufficiently to criticise its efficiency!).

Vielversprechender wären Ansätze aus einer Neubewertung der Quantenchromodynamik (QCD), z.B: über das Verständnis aus der Higgs-Feld Theorie, der Charge Identity (-> Antimaterie), des Black Hole <-> Particle Bezugs und Yang-Mills in AdS5 Phase Space in Bezug zur QCD und Quarks über Gluonen.

Bisherige Konzepte wie beispielsweise über ITER (Tokamak, DEMO) oder Wendelstein 7-X sind zudem unzureichend und überteuert, da z.B. die Stabilität des Plasma-Confinements noch zu kurz ist (Tokamak), oder weil die Bedingungen auf der Erde (Sun-on-Earth Ansatz) zu einer ungünstigen Veränderung des Fusionsansatzes im Vergleich zu einem Stern zwingen.

Laser-pulsed Ansätze bedeuten zwar einen Fortschritt, jedoch gilt es im Besonderen die Forschungen im Bereich QCD, Strong Force und Quark-Gluonen Interaktionen zu intensivieren. Darüberhinaus findet der Kernfusionsprozess in einem Stern unter Bedingungen im Raum-Vakuum statt. Beispielsweise existieren (quasi) Singularitäten nicht nur bei Schwarzen Löchern, sondern auch bei Teilchen wie Protonen.

Darüberhinaus sind verschiedene weitere Zusammenhänge noch unzureichend geklärt: Welche Rolle spielen Dunkle Materie, die Feinstruktrukonstante (Alpha) oder Neutrinos? Alpha ist nicht konstant, sondern variiert. CERN hat bestätigt, daß Energie (Quantum Energy States /siehe auch: das Quark-Gluon Plasma) vergleichbar ist zum Verhalten einer perfekten Flüssigkeit (Supra Fluidity). Die Dichte des relativistischen Quanten-Vakuums verändert sich, vergleichbar zu einer Luftblase unter Wasser, in der Aphelion und Perihelion Phase (vgl. Zitat von Charles A. Laster, String Theory Development Group: „I propose that the vacuum energy, treated as a perfect fluid, has a density governed by Relativity and the perfect fluid deviations of Einsteins Field Equations. Thus the density of the vacuum is higher closer to the sun, which affect to total energy level of an atom and hence its decay rate. In fact, any energy field, particle collisions, so on, can affect the value of the vacuum energy density within that region of space. Thus the vacuum energy truly is a quantum problem as currently calculated, giving predictions far from observation. This way of calculating the vacuum energy should give better results when compared with observation.“ Zitat Ende

Dunkle Materie existiert im Higgs-Feld: dort startet der Materieentstehungsprozess. Die Frage entsteht, warum es eine Abweichung zu den Vorhersagen bei den Experimenten zum Nachweis von Neutrinos in den Neutrinofallen gibt? Neutrinos oszillieren, sie besitzen sowohl eine Masse als auch eine Ruhemasse. Neutrinos scheinen ihr eigener Anti-Partner zu sein. Sie stehen mit Photonen (tachyonic di-photon super partner pair to micro Black Hole) im Zusammenhang mit der Mediierung des Quantum Foams über die lokale Planck-Density in Bezug zur Feinstrukturkonstante Alpha (siehe z.B. Solar Neutrino). Denn Neutrinos sind Quantenteilchen, welche über Majorana- und Weyl-States (Black Hole Matter-Antimatter Lensing), die Verbindung zu Masse als Quantum Energy States darstellen.

Exkurs in die theoretische Physik: Phasen von Energie und Materie
Der Übergang von Materie zu Energie könnte damit im Zusammenhang stehen, da es verschiedene Phasen von Materie und Energie gibt, welche in Bezug zur Lichtgeschwindigkeit stehen. Diese wirkt wie ein Grenz- oder Schwellenwert (Threshold) zwischen Materie und Energie, oder mathematischer ausgedrückt, vergleichbar der Null, deren obere und untere Grenzen ins Unendliche (bzw. minus Unendlich) gestreckt werden können, denn aus Sicht der Physik ist „Nichts“ (oder 0) nicht Nichts, sondern kann interpretiert werden durch die Verteilung der Nullstellen der Zeta-Funktion von Riemann, welche Verbindungen zu den Existenzbedingungen von stabiler Materie aufweisen.

Quantum Gravity könnte genau dort entstehen, in der Phase zwischen dem Übergang zu Energie und Materie, wenn Teilchen den Event-Horizon (Apparent Horizons –> Super Yang Mills in AdS5 phase space –> optical magnetic fields!) von Bruce-Giblin Catastrophes (Black Hole) überschreiten, zwischen String- und Teilchengrenze (Divison durch Null undefiniert?) oder wenn Raum-Zeit-Quasi-Singularitäten ((cosmological) space-time-transforms (Danke, Mark Aaron Simpson, String Theory Development Group, FaTe Educational Page) mit Quasi-Singularitäten in Teilchen zusammenfallen.

Maldacena duality theory

Grenze zwischen durch String und Teilchen ausgelösten Gravitation

Antimaterie
Für Technologien zur Materie-Energieumwandlung welche mit Antimaterie arbeiten ist es noch ein weiter Weg. Unser Verständnis von der Natur der Antimaterie ist noch sehr unvollständig. Antimaterie annihiliert nicht immer mit ihrem Anti-Partner wegen EM-Shielding und weil die Raumtopologie wie eine Trennfunktion wirkt.

Auf Quantenebene betrachtet sind Antimaterie-Teilchen nicht von Materie abgegrenzte Instanzen, sondern dasselbe Atom, welches seine Anti-Ladung trägt – Proton und Elektron sind durch die Wirkung der entgegengesetzten Ladung Materie und Antimaterie zueinander – daß sie nicht dasselbe sind, bedeutet in diesem Zusammenhang noch gar nichts – das Ladung-zu-Masse Verhältnis von Proton und Elektron sagt uns das (Danke Michael Balmer).

Radioaktivität
Es ist allgemein weniger bekannt, daß Kohle- und Gas-Förderung eine beachtliche Menge an Radioaktivität verursacht, und zwar unter normalen Betriebsbedingungen noch mehr als durch Atomkraftwerke! Es existieren Landschaften in Russland oder den ehemaligen Gebieten der Sowjetunion, so großflächig wie in etwa Deutschland, welche durch Beta-Zerfall aus dem Kohlebergbau oder der Gasförderung radioaktiv dermaßen verseucht sind, daß beispielsweise Neugeborene mit Lungenproblemen auf die Welt kommen, oder  grauer, Schnee-artiger Regen fällt.

Forschung in Kernfusion
Deutschland hat es verpasst, Investitionen in Technologien zu tätigen, die bereits von z. B. Nikola Tesla erforscht wurden, und die Kernfusion entsprechend zu fördern. Die Förderung des Kernfusionsforschungsprojektes in Cadarache (Frankreich) ITER ist begrüssenswert, jedoch sollte das Konzept angepasst werden: weg vom Tokamak Konzept, hin zu z.B. Laser Pulsed Fusion (Dense Plasma Focus, eventuell Stellerator (Wendelstein 7-x)). Ein „Sun-on-Earth“-Ansatz sollte jedoch berücksichtigen, dass ein Stern den Fusionsprozeß in einem QED-SuperString-Vakuum vollzieht. Somit stellen nicht nur der geringere Druck und das niedrigere Plasmavolumen  innerhalb der Fusionsanlage  im Vergleich zum Stern ein Problem, sondern auch die physikalische Umgebung sowie physikalische Besonderheiten von Sternen. Weitere Forschung ist notwending im Bereich Hadronen/Partons und QCD.  Annahmen über Quark-Gluon Interaktionen und die Strong Force bzw. Nuclear Force müssen überarbeitet werden. Ein „Out-of-the-Box“ Denken ist angebracht.

Der Teilausstieg aus ITER-Folgeprojekten (Spin-Off-Projekte) erscheint zum jetzigen Zeipunkt sinnvoll. Zuerst müssen die grundsätzlichen Probleme in der theoretischen Physik gelöst werden.

Forschung und Bildung in Deutschland
Das deutsche Bundesministerium für Forschung und Wissenschaft lässt Initiativen vermissen, die verhindern, dass Deutschland von der Elite der Energienationen abgehängt wird. Aber sie streiten mit den Chinesen über Fragen zur Solarenergie. Deutschland hatte die falsche Strategie zur Solarstromförderung: man förderte Hausbesitzer anstatt die Solarstrom-Industrie.

Möglicherweise ist es das Beste bis andere Energiequellen zur Verfügung stehen, Sonnenenergie dort zu ernten, wo sie durch natürliche Bedingungen kontinuierlicher einfangbar ist, z.B. in Afrika, einer Wüste oder im Weltraum. Das Transportproblem sollte lösbar sein.

Autor dieses Blog-Post: Oliver Thewalt, Saarbrücken

Weiterführende Beiträge:

Version in Englischer Sprache

The scientifically proven link between solar activities and earthquakes

Oscillating Neutrinos: The Koide formula explained by flavour mixing in a Weyl 2-spinor, Schroedinger ‘Zitterbewegung’ lepton

Einführung zu Science Network Hixgrid in deutscher Sprache

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dez 10

Das Standard Model dient dem Zweck der Aufrechterhaltung der Vorherrschaft der materialistischen Physik und der daraus abgeleiteten Technologie, die nur suboptimal ist um der entsprechenden Industrie Vorteile zu verschaffen und ein überlegenes Militär zu schaffen. Dazu wird für Alle wertvolles Wissen unterdrückt, um die Vorherrschaft in allen Märkten zu behalten, allen voran der Energiemarkt. Die Laureate Vergabe in Stockholm hat nichts mehr mit dem Testament von Alfred Nobel zu tun, sondern dient einzig und allein diesen Interessen.

In the Spirit of Ettore Majorana.

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , ,

Jan 10

A documentary about Stonehenge reported about a theory of moon and sun cycles: the age of the sun replacing the (golden?) age of the moon

– moon: animal hunting in the moon light during old stone age, no property, a non-settled society  (hunter and gatherer), no battle for wealth, wealth not neccessary, healthy people, men and women in their social roles – no special gender related conflict as a long as everybody fits into its natural role.

– and sun: after an ice age many animals were gone so that h. sapiens was forced to do agcriculture -> settled people, monotonous work, over emphasis of the role of man, thinking in terms of farmland and beginning of acquis thinking, battles to gain wealth, disease due to settlement, domestication, domesticated animals -> no more living in accordance to a natural biorhythm (circadian complex) and nature’s rhythm

….hence scientists developed a theory about Stonehenge and Newgrange (Ireland) being designed to demonstrate the moon  ruling  over the sun in order to regain the ancient times and may be as a prophecy or warning (The massacre mass grave of Schöneck-Kilianstädten reveals new insights into collective violence in Early Neolithic Central Europe) – priests of the old stone age (or young stone age then) could have anticipated this destiny of mankind.

Our moon has different cycles: one month or about 18 years, which are an integral part of the  Stonehenge or Newgrange „astronomy“. This is amazing, isn’t it?

 

According to this world view, the „age of the  sun“ brought crop failures and diseases by for instance cross species transmutations of microorganisms due to domestication of animals and animal farming .

Archaeologists found 4 ‚Acqueducts‘ made of metal or gold in central Europe, which were revealed as crypted calendars!

I have the impression that the priests of stone age did know about this process to abandon the way of living as Hunters and Gatherers and that this was irreversible – this is brilliant, isn’t it?

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Okt 06

We will never be able to descirbe the universe in a satisfactory way by mathematics. If this would be possible, human beings wouldn’t exist.

Quote „Physicist and author Michio Kaku has remarked that M-theory may present us with a „Theory of Everything“ which is so concise that its underlying formula would fit on a t-shirt.“

Hixgrid predicts that Kaku is right concerning the t-shirt effect, but he will never succeed in a unification of all theories by M-Theory.

Probably neither by any other theory! This is not possible by definition of all physics theories which have a defined mathematical set and sub-set.

Nature is definitely not working in that way! Nature is holistic, conscious and holographic – a cell is the same thing in terms of the underlying embedded very complex mechanisms as the whole universe.

The Pernicious Influence of Mathematics on Science

A Return To The Invisible College In Science 4a

 

 

To Apply Mathematics is as if you Apply Art -> it is worthless – nature is not applicable by mathematics – mathematics is beauty! If you apply mathematics you start to destroy our world and you make out of nature an instrument. The danger is that people will believe you…

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , ,

Jun 20

The XPRMNT Generationsgame

inside – outside -decide

You just found yourself into a huge XPRMNT. The generationsgame is a social network set up to start the philosophical search of natures sourcecode. So its kind of the glas bead game by Hermann Hesse but different. Hesse tried to find a synthesis of the different fields in science and art, the generationsgame is looking for a sourcecode running behind the fields and expressing in the fields. This kind of search is a deeply interdisciplinary project. It needs people from all fields that like the idea. Its called generationsgame because it might take generations until the sourcecode is decoded. I think this is the next challenge for menkind after the decryption of DNA. The generationsgame is more then just a social network, its interconnected with the multimedia-event Atomklub in Berlin-Adlershof which both are driven by the KenoNitro-Project. That makes it a multimedia and broadband platform for a new way of communicating philosophy.

–> rethink the atom – sourcecode is waiting 🙂

Generationsgame

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , ,

Mai 31

Kritiker der AI wie u.a. Weizenbaum glauben in absehbarer Zeit nicht an die Machbarkeit der AI. Mit ELIZA hat er bewiesen, wie schnell die Leute Computer für intelligent halten.  Die Komplexität des menschlichen Gehirns sowie die äusserst hohe Differenzierbarkeit von Intelligenz machen es den heutigen Computern schwer.

Menschliche Intelligenz beinhaltet neben der ungeheuren Vernetzung  der menschlichen Neuronen und des Lerneffektes, der immer mehr Verknüpfungen entstehen lässt auch Bereiche, die nur schwer von heutiger Hard- und Software bzw. künstlichen neuronalen Netzen abzubilden sind: Emotionale Intelligenz  und der Ursprung der Emotionen überhaupt und ihre Bedeutung für die Intelligenzkomponente, Bereiche der Kognition und Vorstellungskraft und des „Begreifens“ in verschiedenen Kontexten, Intuition, laterales Denken, psychologische Effekte  oder Sinneswahrnehmung.

Schach-KI mit Rybka auf Fritz 7

Computerschach mit Rybka auf Fritz 7: Künstliche Intelligenz durch Schachalgorithmen?

Zum Verständnis von KI muss die Frage nach dem Ursprung einer Intelligenz geklärt sein, denn Intelligenz ist nicht auf Analytics beschränkt: Was ist der Unterschied zwischen einem komplizierten und einem komplexen System? KI auf Neogrid. Weitere Ausführungen zum Thema hier.

Weiterhin bleibt die Sinnfrage der Intelligenz: Menschen müssen überleben, atmen, Nahrung aufnehmen, sich fortpflanzen oder benötigen Land, Unterkunft oder Bildung. Aus diesem Grund ist die menschliche  Intelligenz meist zielgerichtet, mit allen Vor- und Nachteilen. Warum sollte ein Computer intelligent sein, wenn der Mensch ihm nicht menschliche Motive wie zielgerichtetes Handeln beibringt?

Ein Computer kann nicht sterben und hat keine echten  Grundbedürfnisse und (auch deswegen) keine Emotionen. Solange das der Fall ist wird er wenig Eigenbestrebung haben dazuzulernen oder etwas Neues zu entwickeln, es sei denn, man bringt es ihm bei.

Ein weiteres Problem ist die Verknüpfung  der Informatik und der Künstlichen Intelligenz mit dem militärisch-industriellen Komplex vor allem in den USA. Die menschliche Intelligenz ist zielgerichtet und pervertiert gerne den „Sinn“ der Intelligenz.

Die Chance, die KI als Gegengewicht zu diesen Entwicklungen  heranzuziehen, um logischere Vorgehensweisen vorzuschlagen wurde wegen der Machtbestrebungen im Bereich Politik und Militär sowie Wirtschaft und Forschung zu wenig genutzt. Der KI-Pionier Joseph Weizenbaum merkte an, dass in einer vernünftigen Welt  die Computer etwas langsamer wären, jedoch sinnvoller eingesetzt würden: für friedliche Zwecke und zum Wohle eines Jeden.

Hinzu kommt, dass der Mensch in der Lage ist, holistische und ganzheitliche Denkansätze zu verfolgen. Vorreiter auf diesem Gebiet ist Fritjof Capra (z.B. Das Tao und die Physik). Computer verfolgen, wie Ansätze der nach westlicher Denkweise orientiereten Welt überhaupt, im wesentlichen analytische Denkmodelle und setzen also hauptsächlich auf das „Ying“ und vernachlässigen das „Yang“.

Die Zusammenarbeit mehrerer Areale im menschlichen Grosshirn und die Verbindung der linken und rechten Gehirnhälfte bergen grosses Potential. Auf dieses Potential können Computer noch nicht zugreifen, es fehlt ihnen sozusagen die rechte Gehirnhälfte für Emotionen, Begreifen ganzheitlicher Ansätze, Musik und Intuition usw. Erst wenn es gelingt, ähnliche komplexe neuronale Strukturen in einer digitalen Abbildung oder einem genetischen Code künstlich zu erzeugen, werden wesentliche Fortschritte in dieser Disziplin zu erwarten sein.

Alan Turing hatte es, um dieses Thema in eine andere Perspektive zu setzen, sehr treffend formuliert: „Es ist nicht die Frage, ob Computer denken können, sondern ob es Menschen können!“

Weiterführende Thematik: Quantencomputer

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mai 19

NeogridVision

Neogrid hat auf dem Neogrid Channel NeogridVision ein Teaser Video bereitgestellt. Hier die Web-Ressource von YouTube, auch zu finden auf Vimeo und MyVideo.

Kooperation von Neogrid mit dem KenoNitro-Projekt – XPRMNT

Neogrid gibt die Kooperation mit dem KenoNitro Projekt bekannt. Das KenoNitro Projekt XPRMNT befasst sich mit der philosophischen Seite der Naturwissenschaften.  Es handelt sich hierbei um ein philosophisches Spiel mit den Wissenschaften, dass hinter den verschiedenen Naturwissenschaftsdisziplinen einen gemeinsamen Quellcode  (Sourcecode) vermutet. Dieser repräsentiert die Sprache der Natur. In einem interdisziplinären Diskurs sollen philosophisch abgeleitete Thesen erörtert werden.

 

XPRMNT-Projekt

XPRMNT-Projekt

Angelehnt an das Glasperlenspiel von Hermann Hesse, wird sich das XPRMNT-Projekt zukünftig in Form eines sozialen Netzwerkes im Netz präsentieren. Dort werden für die einzelnen Wissenschaftsdisziplinen Gruppen angelegt, die auch interdisziplinäre Gruppen enthalten. Diese bilden die Ausgangsposition für den philosophischen Diskurs. Es gibt kein festgelegtes Endziel, es handelt sich vielmehr um einen evolutionären Prozess. Untersucht werden soll z.B. wie durch Wissenschaft hervorgebrachte Technologie in der Alltagswelt eingesetzt wird, welche Auswirkungen dies auf die Akteure hat und ob es bei einer friedlichen Nutzung bleiben wird.

KenoNitro Projekt

KenoNitro-Projekt

Als Live-Event präsentiert sich eine After-Work-Party im Atomklub, Berlin Adlershof am 15.07.2010.

Atomklub flyer

Atomklub XPRMNT

 

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , ,

blogoscoop