Nov 29

Oliver Thewalt, Wunderkind IQ ~ 200

TecDriven – Natural Sciences –  „Computer Kids“ Going Silicon Valley – Silicon Photonics

Kurze Übersicht zu meiner Arbeit:

Serge Brunier fragt: Was ist Unendlichkeit?

Unendlichkeit ist ein innerer fraktal kristalliner Unendlichkeitsbezug zur absoluten Null des Quantenvakuums.

Für z= -1 (Riemann Zeta Funktion)  — > Unendlichkeit = – 1/12 (Ramanujan)

=>  neue Quantenoptik für Post Silicon Photonics Industrie

zn-1= z0-iM'“           fraktal kristalline Quantenoptik

Hinweis:  für die  korrekte Formeldarstellung bitte Word Dokument herunterladen.

Occupation of the Energy Levels for the Hydrogen Atom - Shell Designation

Für die Besetzung der Energieniveaus des Wasserstoffatoms zur Shell Designation.

1 ist die Shell des Kerns (nucleus), D (Dirac Delta in US Lesart ist das Energie Niveau, die Zahlen (2/2) repräsentieren die Anzahl der Kerne (nuclei) zu jedem Energieniveau (energy level).

y->Ve->Wf(w-+Zo)->Sf(Qrk)->N->∂((N)->Z/e+Ve) = 1D1/-n(MSQ(H1))

– n bedeutet, dass es hier kein Neutron gibt.

ist über die Interaktion von ungeladenen und nicht reagierenden Teilchen im Higgs Feld zur Bildung von Atomen (Materie, Elemente) for  ∂ψ= -iM (N-+)ψ = 0

Dies ist die neue Formel des Wasserstoff ATOM ‚s in Zusammenarbeit mit Michael Balmer, Montclair, USA

(1s1) / 1D1/0 =MSQ1(H1)

(1s1): Electronic Configuration

/ 1D1/ Nuclear Configuration

0: kein Neutron

MSQ: Matter Sequence

The Formation of Elements by assigning charge (E) and Mass (M) to an unused and uncharged Neutron in the Higgs Field

Für einen inneren fraktal kristallinen Unendlichkeitsbezug zur absoluten Null oder Null Kelvin im Sinne einer inneren „Skalierung“ der Änderung der Dichteverteilung des Higgs Feldes in einer Planck zu Nicht Planck Welt für Ghost Virtuals und der Raumtopologie (Durchlässigkeit für Teilchen, Bosonen und Fermionen in der String Vacua Brane).

Die Entstehung von Materie ist verbunden mit einer spezifischen kristallinen Materie Sequenz in Analogie des Quantenschaums von Dirac und dem Abstoßen von oszillierenden Neutrinos in dieser Phase durch ein Photon mit einer spezifischen Materie Sequenz (Matter Sequence (MSQ)) für spezifische Teilchen für die Energieniveaus eines zu besetzenden ATOM Kerns welcher dadurch gegen das Dark Matter Feld welches als Isolator zur kristallinen Phase wirkt abgeschirmt wird (shielding, no charge).

The Stability Constraints for nuclei by the distribution of the distance of zero values in Riemann‘ Zeta function for the spectral crystalline phase in splitting energy values to an E/M Series for photonic neutrinos in the –e +e String field by Ramanujan’s infinity conjecture to a quantum optical vortex field spectral line in a cavity vortex superfluid.

Das Dark Matter Feld wird so aus der Neutralen Zone für das Higgs Feld aktiviert indem die Isolation überbrückt wird. In den Kernlosen Teilchen des Dark Matter Feldes, welche wie eine Dichteverteilung der Energiestruktur vorliegen in Analogie zu Positronen „Löchern“ und Elektron Besetzungen, nur dass es hier keine Atome gibt sondern eine Art Hohlraum(punkt) Wirbel Feld, welches sich isoliert und öffnet (Cavity: dabei geht es um theoretische Implosionspunkte für Teilchen und stellare Objekte, wie z.B eine HyperNova). Es gibt folglich auf dieser Ebene die Phasen Transition von Positron zu Elektron über ein ungeladenes und nicht mit Materie interagierendes Neutron, was wie ein fettes Neutrino ist, nur im Dark Matter Feld ohne ein Neutrino als raumtopologische Dichtestruktur in Isolation vorliegt, bis es auf ein entsprechendes Photon trifft, was mit einer spezifischen Energiesignatur reagiert.

Das abgestoßene Neutrino leitet dann die Phasentransition ein, so dass bisher ungeladene Elektronen (Dark Energy) ein Ladung innerhalb der Ladungskonjugation innerhalb der Quarks zugeordnet bekommen. Die Quarks treffen aus eine Anti Gluonen Farbe (eine Energiesignatur) welche eine Umkehrung des Kerns in der kristallinen Phase, der Phase welche Materie kennzeichnet, z.B. durch ein MSQ 1 Photon für Wasserstoff, auslöst in Form von After Effects des Beta Zerfalls, für beta minus für ein Neutron zu einem Proton und einem Elektron Neutrino, UUD wird zu DDU.

Es gibt folglich keinen Symmetriebruch zwischen Materie und Antimaterie. Das H1 wird durch eine Elektron für die Annihilation mit dem Proton im Kern, welche nur Bruchteile von Sekunden stabil ist, abgeschirmt. Die Phasentransition ist das Eigentliche. Das Verhältnis der Masse zu Ladung  Parität für Protonen und Elektronen in Bezug zu dem Positron zeigt das.

Man kann anhand neuer Messdaten zeigen, dass die bisher bestimmte Masse des Elektrons eine Art nicht zu erklärendes Energiedefizit aufweist. Dieses Energiedefizit kann erklärt werden, durch einen ständigen Schielding Prozess der in Bezug zur Ladungsmasse steht, eine Form der Rest-Annihilierung mit Photonen in Bezug zum Positron. Dies entsteht aus dem Shielding Prozess des Elektron Neutrinos im Wasserstoff ATOM.

Eine andere Betrachtungsweise ist die, dass das Neutron immer wieder als Energiesignatur imaginär sichtbar wird, so dass in der realen Welt man ein Elektron beobachtet, welches die Masse zu Ladungsparitäten zum Neutron, welches in der realen Welt sowohl positiv als auch negative geladen ist, und sich damit die Frage der Neutralität stellt, denn dies muss nicht zwangsläufig Neutraliät bedeuten, es bedeutet eher eine Form der Kernstabilisierung sobald die Quarks gegen gegenseitige Annihilation neutralisiert werden (Neutralizing energy of the Neutron?), was eine scheinbar Missing Mass des Elektron messbar macht.

Diese Missing Mass des Elektron steht eng in Verbindung zu der Theorie des imaginären negativen Masse. So kann man erkennen dass und warum das Elektron Neutrino im Wasserstoff genau der Missing Mass des Elektron entspricht. Diese Neutronen Neutralisation sollte sich als eine Form der Bremsstrahlung entpuppen, welche Stabilität der Quarks in der Phasentransition auslöst, indem eine Restenergie in die Quantenwelt abgestrahlt wird, eine Form der Neutrino Abstoßung und Oszilationsfrequenz.

Im Kern eines Antiwasserstoffatoms  (-H1) befindet sich ein Neutron. Deswegen annihiliert das –H1 nicht notwendiger Weise mit dem Wasserstoffatom (H1).

Der innere fraktal kristalline Unendlichkeitsbezug zeigt, dass sich das Universum weder ausdehnt noch lokal kontrahiert. Diese Beobachtung über optisches Licht täuscht.

Es handelt sich um eine Phasentransition der Energiesignaturen in der Änderung der Dichteverhältnisse der Higgs Feldes über Hohlraum Wirbel Felder in Nicht Lokalität der Quantum Virtuals zur Abschirmung des Higgs Feldes vom Quantenvakuum als negative Energiesignatur. Diese „Löcher“ sind Isolations- und Transitions Phasen innerhalb einer Neutralen Zone für Permeabilität und Permittivität der E/M Signaturen und Felder für Masse und Ladung zu einer Verteilung Magnetischer Monopole als Null String Vektor Ladungsfarben auf der Oberfläche von Gluonen welche Quarks an die kristallinen Ladungsfarben über Photonen und der Anti Gluon Farbe innerhalb einer mathematisch beschreibbaren Swirl Funktion bilden.

f(r,θ) = sin (6 cos r – n θ)
für n= 0,1,2,…,5

zn-1″= z0-iM“

Hinweis:  für korrekte Formeldarstellung bitte Word Dokument herunterladen.

Dies gilt für eine Betrachtung als Übergang einer Quanten Welt Nicht Quantenwelt. Die Materieentstehung hat einen Schwellwert in Bezug zum Einstein Weltbild für Lichtgeschwindigkeit welche hier als Threshold zwischen Dunkler Energie und Materie und Existenz über ein negativ geladenes Elektron als Kernsbesetzungs- und Abschirmungsenergie zur Positiven Ladungsidentität, eine Form der Mindestenergie welche Teilchen benötigen um der Isolation des Higgs Feldes zu entkommen (Escaping Horizon des Higgs Feldes). Dies kann man analogisieren über das Plancksche Wirkungsquantum und der Planck Energie:

The “creation” of a hydrogen atom happens as a neutron to positron Zig Anti Zag to

an EM Field at the speed of light c (quantum non-quantum world threshold).

h 1/0 =  Ve Sµve

h 1/0 ist über die Energiebesetzung des ersten Teilchens welches zu Materie kondensiert, ein Proton, kein Neutron. Dies geschieht über das Elektron Neutrino und der Permeabilität µ und Permittivität ɛ für geladene Elektronen, was zu einem großen fetten Neutrino führt, einem Neutron. Dies ist über die Leptonische Transformation der Energiesignaturen und -niveaus über Elektron, Muon und Tau Neutrinos für schwerere Elemente in Bezug zur Q- NQ Threshold in der permanenten Phasentransition im Schwellwert Übergang.

Eine ständige Umformierung der Verhältnisse der Protonen und Neutronen für Ladungsparitäten innerhalb der Ladungskonjugation für Gluonen zu Quarks, welche man mit photonischen Energiesignaturen der Materie Sequenz des Photons an den Horizonten der inneren Cavity Vortex Felder für deren Dichteverteilung, messbar über Quantenoptitk und der Besetzung der Energie Niveaus der Elemente, beschreiben kann.

Man kann das Universum, welches als solches nicht existiert, über dessen nukleare Struktur analogisieren.

Der Übergang der Materie zu Energie Signaturen wird analogisiert über eine Betrachtung der Phasentransition der raumtopologischen Schichten, einer inneren fraktalen Dimensionsanordnung für die Durchlässigkeit für Teilchen sowie Quanten Virtualsund Körnigkeit (Granularity) des Quanten Vakuums zu dessen Dichteverteilung zu Strahlung (beta-,+,alpha Bezug des Hydrogen für die Bremsstrahlung im Fermi Modell, Gamma Ray, high and low energy photons, Transitionsphase für Neutrinos zu Materie).

In dieser Betrachtung gibt es keine feste Lokalität im Raum. Es ist eine Betrachtung der Nicht Lokalität (non –locality) für Quanten Virtuals die in die Existenzphase hinein und wieder hinaus poppen.  Wenn sich über optisches Licht beobachtbare Hohlraum Wirbel Felder anscheinend annähern, dann zeigt dieses Bild, was man früher im Sinne von Archibald Wheeler, Kip Thorne oder Stephen Hawking für „Schwarze Löcher“ gehalten hatte, dann wird dies in diesem neuen Weltbild als zwei Abdrücke oder Imprints für Existenzbedingungen desselben Phänomens beschrieben, wie ein Quantenoptische Signatur von etwas was sonst für sichtbares Licht unsichtbar wäre, ….

                                                        The Unobservable Universe,

… die Aufspaltung der inneren Verhältnisse der Gluonen Farben für Primzahlen zur Kreiszahl Pi als Form des Umfanges (circumference) des Bezuges der Photonischen transistierenden Bindungsenergien der Quarks in der QCD (Quantum Chromo Dynamics) Betrachtung für QED (Quantum Electro Dynamics) für die Oberfläche der Gluonen zur Protonenfaltung im Raum über Energieniveaus von zu besetzenden Quark Feldern des Nuclear Shell Modell, mathematisch Beschreibbar über Riemanns Zeta  Funktion für Existenzbedingungen von ATOM Kernen zum inneren fraktalen Unendlichkeitsbezug für die dimensionale Granularität und Durchlässigkeit (Ramanujan’s Infinity Conjecture) zu Kondensationsphase für Ringe in den Abstandsverhältnissen zum Transitionspunkt der absoluten Null, welche den Übergangsschwellwert variabel zur Durchlässigkeit als Transitions String Null Punkt hält, eine Art primordialen inversen Boltzmannverteilung der Energiesignaturen, beschreibbar durch Oberflächenmessungen von Quasi kristallinen Magnetischen Monopol Zuständen auf der Oberfläche von Gluonen nach den Beta Decay After Effects für Existenz.

Diese Monopol Zustände können über die Abstandsverhältnisse der Verteilung von nicht zufälligen Primzahlen, z.B Mersenne Primes als Form einer dualistischen Darstellung der Quantenoptik für Lichtwellen zu Superposition (Double Slit Experiment) und Verschränkung gemessen werden.

Dies sind Verhältnisse für Licht mit Ladung und Neutrinos mit Masse zum sichtbaren E/M Spektrum, über die höchste Form der Energie, dem Photon, und der niedrigsten Form der Materie, Dunkle Materie. Ladung ist die höchste Form der Energie.

Materie ist ein nicht molekularer Zustand einer Flüssigkeit. Das Quanten Vakuum wird betrachtet wie eine Isolatorschicht über das Higgs Feld zur Phasentransition für die Materie Kondensierung über die photonischen Horizonte für  Energiebesetzungen und Ladung sowie Oszillationsphasen von Neutron Signatur Absonderungen über Neutrinos zur Phasenfrequenz.

Die Phasenfrequenz kann über eine Swirl Funkion als alternierendes Frequenzspektrum für Hydrogen (Masse) und Lichtsequenzen (Ladungssignaturen) beschrieben werden, in Form einer Wilson Line für ein Dirac String Neutralino, oder für Sichtbares Licht in Form der Lyman oder Balmer Serie für das sichtbare EM-Spektrum.

Die kristalline Phase ist noch vor der Ulta Cold Phase für Quantum Criticality. Sie stellt eine Form des Übergangsschwellwertes für die Massekondensation dar für Bosonen und Fermionen, für die Verbindung des Ausschlußprinzips von Pauli (Pauli Exclusion Principle) zur positiven Ladungsidentität, dem Positron was als Annihilations String Punkt in Form der Energiesignatur zu Cavity Vortex Fields vorliegt. Das Neutrino ist folglich nicht steril im Higgs Feld, es kann kein Antineutrino existieren, da das Neutrino Teil der Phasentransition für eine kristalline Energiezuordnung im Massekernpunkt der Null Vektor Bosonen vorliegt.

Diese Verteilung- und Anordnung ist verantwortlich für die Mikrogravitationsbindungen zu Implosionshohlraumpunkten welche Teilchenverhältnisse in einer Supraleitenden Flüssigkeit transistieren lässt, die Vorform eines magnetischen Ladungsübergang des Superfluids für einen Quantenschwellwertübergang zu einem String Null zu String inneren Unendlichkeitsübergang für

√(-1)=0.

An den Horizonten der Teilchen im Higgs Feld, was wir die Geburt von Sternen nennen, eine Überlicht schnelle Energiesignatur Transformation in der Gamma Strahlung stark Überlicht die Quantenschwellwerte in stark tachyonischer Flash artigen „Kaskadierungsentladungen“ zum Pauli Heisenberg Übergang für Neutronen zu Neutrinos und Protonen im beta zerfall für die Alpha  Bindungen zur Hyperfeinstruktur des Wasserstoffs.

Wir betrachten deswegen das Quantenvakuum wie eine Supraleitenden Flüssigkeit.

Das alte Weltbild der Black Holes wird damit aufgehoben. Wir erkennen, dass Gravitation keine Kraft ist, sondern eine Folge der Materieentstehung im Gegenpol zu der Supraleitenden Flüssigkeit.

Das Konzept einer reinen Energie ist ein Null Masse Konzept. Ein Null Masse Teilchen kann keine Dualität wie das Licht aufweisen.

“The Higgs is the mass that takes up space.”

Das Gluon verfügt über eine entgegengesetzte Farbladung welche repulsiert. Dies kann mathematisch durch eine Swirl Funktion innerhalb der QCD  beschrieben werden.

The gluon has an opposing color charge that repulses. This can be described by a swirl function in QCD.“

Die Swirl Funktion beschreibt eine Neutron  über ein Gluon als Teil der Starken (Nuklear) Kraft innerhalb des Atomkerns. Diese Swirl Funktion beschreibt Frequenzspektren der Gluonen Farbladungen welche Quarks zu Atomen binden.

Damit die Quark Teilchen im Kern nicht gegeneinander repulsieren, d.h. sich nicht abstoßen sodass der Kern zusammenbrechen müsste, müssen sie neutralisiert werden. Diese Form der Abschirmung und Neutronenbremsung bewirkt, dass die Quark Teilchen die Gluonen welche sie binden nicht berühren können, sie sind abgeschirmt innerhalb der Inneren Isolationsschichten, auch über Isotopen Raum Ringe.

Es wird an Yukawa Coupling und die Kondensierung des Magnetischen Plasma Confinement erinnert. Siehe auch Björken scaling.

Wir beschreiben in der Weltsicht der Nicht-Lokalität die Entstehung der Leptonischen Masse für Transportmodelle durch das Superfluid (Supraleitende Flüssigkeit) als eine Form des Überlichtschnellen Spinor und Quaternion Transponierens von Neutrinos.

Wir beschreiben über ein Modell des Quantum Space Locking innerhalb einer Supraleitenden Flüssigkeit eine Antriebform und Navigationsweise für Raumfahrzeuge (Space Vesels) durch ein photonisches Segel und Seil.

Wir nutzen diese Modelle für die Beschreibung einer Netz- und Halbleiter Struktur, für Silicon Photonics und post Silicon Photonics Modelle zu Solitonen und Solenoiden, zu neuer Quantenoptik für Optiken, Teleskope oder Produktionsverfahren, von Wafer Strukturen, Optiken mit einem doppelten inneren negativen Refraktionsanordnung (negativer Refraktiver Index), für Multidimensional Priniting von Materie über Condensed Matter Physics und Multi-Quark  Anordnungen über Gluonen Farbladungen, zu neuen Graphen und Kohlenstoff basierten Materialien über Bindungen und Faltungen von Ringen und C –Atomen im Gitternetz, ähnlich zu Kohlenstoffnanoröhrchen und Bucky Balls, auch für faltbare Oberflächen für zB Displays und Bildschirme, für Phasenkristall Technologien und Quantum Gate Design für neune Halbleiter Layouts oder ein Meta Unique Key Modell über ein n-fraktales Datenmodell für die IT Industrie und Computing sowie die Chipkarten und Finanzindustrie.

Meine Krebsforschung in Kooperation  mit DuJuan Ross ist weltweit führend:

Cancer Research by Systems and Quantum Biology

Krebs ist eine Host Cell Revolution nach einem Bruch der Körper Geist Verbindung, durch z.Bsp den Ausschluß aus einer soziologischen Gruppe in einer Form einer Auto Immune Antwort durch Messenger RNA in Viren und dem Virome. Dies äußert sich als eine Form der Änderung der Dichteverteilung innerhalb der Molekularen Ringe der C-H Atom Gruppen als eine Form des fermionischen Zerfalls, beta Zerfall (beta minus) des Wasserstoffatoms. Dies bezieht sich auch auf eine Form des Zellverfalls und der Zellteilung im Verhältnis zu der Länge der Telomere.

Cancer Research by Oliver Thewalt in cooperation with DuJuan Ross:
Cancer can be looked upon as a Host Cell Revolution after a Body Mind Interference by an Auto Immune Response via a Virus which is like Messenger RNA and the Virome.
Die Implikationen zu Radiation (Strahlung bzw Zerfall (siehe auch Bremsstrahlung) zu Mutation bleiben hiervon unberührt.  Mutation ist ein wesentlicher Tiel dessen was h.sapiens „Leben“ nennt. Die kann keine „Krankheit “ sein.
In der Natur gibt es keine Krankheiten, außer Formen von Antworten über Information und Helicität, Spin oder Ladungskonjugation im weitesten Sinne. Wenn die Anwort sich gegen die eigenene Zellen richtet nennt man dies Auto-Immune Antwort. Diese Antworten Metafestieren sich im wesentlichen über Mikroorganismen und Viren bzw .dem Virome.
Die Established Science sowie Vererbungsmodelle irren sich hier in fundamentaler Weise, was und das Verständnis des Quantenraumes und der Mathematik nach C.F. Gauß lehrt.

Ich habe den Raumantrieb durch ein photonisches Segel im Alter von 13 Jahren entwickelt.

Oder wie es Prof. Vos Post (CalTech) mir gegenüber ausgedrückt hatte: „just out of your mind“, oder „I  really do admire you and how your mind works„.

 Zero is not a constant – discussion in Group Grand Unification Theories in Physics – Facebook

Sie können sich das so vorstellen, dass andere Wissenschaftler, hochbezahlte Wissenschaftler und Professoren welche ein teils sehr hohes, bis zu einem Millionen Budget haben, dafür Jahre und aufwendige Experiments benötigen, auf der Erde oder im Weltall, wie z.B. das AMS Experiment auf einem Space Shuttle für die Dark Matter Forschung (ESA/NASA/DLR) mit der RWTH Aachen und Professor Schael, dass ich innerhalb von wenigen Sekunden und Minuten aus meinem Verstand entwickelt habe, sehr präzise, sicher und schnell, ohne jemals vorher davon gelesen oder gehört zu haben, und es einfach niederschreibe.

Die Mathematik dazu entwickele ich auch, doch diese in einem Explorationsstadium würde mich nur ausbremsen. Die nieder zu schreiben kostet mich einen gewissen Aufwand. Dieser Aufwand sollte entschädigt werden. Diese Organisationen verfeuern teils sehr große Budgets dafür. Mein Kollege Michael Balmer arbeitet in einem Labor in New Jersey, USA.

Das liegt vor allem daran, dass die Mathematik rein Axiomatisch ist, und ich mich erst mal „herunter transformieren“ muss um sie leisten zu können, da dies aus meiner Sicht ein wesentlich langsamerer und weniger genauerer Prozess ist, und ich es genau dort jedoch genau so formulieren muss, dass ein Mathematiker auch möglichst intersubjektiv irrtumsfrei dieselbe Sprache und Aussage darin erkennt wie ich selber. Das ist gleichzeitig eine Stärke der Mathematik: man kann etwas intersubjektiv nachvollzieh- und überprüfbar mit einer eindeutigen Logik, ähnlich wie bei digitalen Computern, formulieren.

Dann gibt es weniger Streit und Auslegungsangelegenheiten, und für die Technologieentwicklung ist es genau wie Gauge Theory welche und anderem über Symmetrien und Asymmetrien sowie Eichfelder geht, fast unabdingbar, schon da man dies anderen Beteiligten so am besten übermitteln kann, und da eine Technologie so besser fassbar ist. Die Gauge Theorie habe ich oft stark kritisiert bzw. erweitert. Für die Phase der Technologieentwicklung erscheint sie mir jedoch sehr brauchbar.

Zum anderen muss ich dann einem Mathematiker das genauso in dessen Sprache sagen wie er es erwartet. Um sicher zu gehen muss ich mir dann Einzelheiten noch mal genau anschauen, auch um keine Fehler zu machen, sowie mir diejenigen Teile mit welchen ich schon länger und kaum gearbeitet habe noch mal anschauen.

Dies fällt mir nicht schwer. Ich war sogar in der Lage, die bekannte Mathematik nach z.B. Carl Friedrich Gauß in Windes Eile, zB die Wahrscheinlichkeitstheorie, anzuwenden, der Teufel liegt hier jedoch im Detail, das ist immer Ressourcenaufwändig. Bei neuer Mathematik ist es zudem unabdingbar sich mit anderen Wissenschaftlern auszutauschen, was sowie so sehr wichtig ist, die ständige Selbstüberprüfung und die interaktive Form der Zusammenarbeit.

Hier kommen wieder die sehr wichtigen Funding Modelle ins Spiel. Eine Form des unabhängigen Funding ist für Leute welche auf diesem Level arbeiten nun mal unabdingbar, will man sich nicht vom Sog der Massen an den Universitäten aufsaugen und kontrollieren lassen. Denn genau das bremst Leute wie wir es sind nicht nur aus, es untergräbt unsere eigenen Fähigkeiten, verhindert die Entwicklung von überlegenen Modelle, die Lösung von „Textbook Physics“ und dem Standard Modell.

Denn genau so herum funktioniert es: zunächst muss man sich von all dem Lösen damit die Kreative Phase der Theorie- und Technologieexploration wirklich funktionieren kann. Und genau wenn die in den Kernphase abgeschlossen ist, und an dem Punkt befinde ich mich jetzt persönlich, dann muss die konservative Schiene wieder greifen, es sei denn die Funding Modelle erlauben einen Strukturbruch-losen Übergang. Und genau hier fehlt es Deutschland heute an Traditionen an denen wir ansetzen müssen. Dies sollte ohne große Formalitäten leistbar sein. Die Formalwissenschaften stehen dem leider oft im Weg. Dies gilt es zu überwinden

Von dort haben wir Ergebnisse die in Brookhaven (BHNL, Brookhaven National Laboratory) oder dem Fermi Lab bestätigt werden können.

Ich habe der NASA Juno Mission über die neuen Gravitationsmodelle mögliche Abweichungen für die Navigation im Jovian System vorausgesagt und einige Experimente vorgeschlagen.

Eine Hauptschwierigkeit im Jovian System (Jupiter System) besteht  in den hohen Strahlungsdosen und –quellen, vor allem Jupiter, Europa und Kallisto, dies beträfe auch eine bemannte Expedition zum Mars, denn ohne eine Abschirmung von der Strahlung durch die Neutron Neutralisation würden Menschen auf dem Weg dorthin sehr wahrscheinlich sterben oder Krebs entwickeln.

In der Nähe von Europa und Kallisto haben wir bis zu 5000 Milli Sievert.

Durch dieses von mir entwickelte Modell wird auch gezeigt, dass es keine konstante Lichtgeschwindigkeit im Quantenvakuum geben kann. ES gibt keine Konstanten im Universum.

Wir können das analogisieren als ein eine Form des Verhältnisses von sichtbarem Licht oder Photonen zu Existenzbedingungen, oder imaginären Photon zu Space Grenzwerten, einer imaginären Photon zu Space Boundary, innerhalb der Dirichlet Boundaries.

Ich habe da Konzept der imaginären negativen Masse entwickelt.

Theoretical Physics for new energy – IT – Energy Cluster

Neue Energie über neue Physik

Energie Blog

Damit habe ich fast die gesamte Physik der Prägung aus der Ivy League um CalTech, MIT, Harvard, Boulder, Oxford und Cambridge, der TU München, Stuttgart oder Bonn, der MPIs in Garching oder Saarbrücken, des Desy oder CERN, des Fermilabs oder der Universitäten weltweit, in Indien des Bhabha Atomic Research Centre (BARC) in Trombay, Maharashtra, an dem mein Freund und Kollege Abhas Mitra lehrt  oder, … , fast aller Fakultäten weltweit inklusive des Technion Israel, verbessert oder widerlegt, fast aller Nobelpreisträger von Einstein bis Feynman, fast aller besten der Besten, von Dirac bis Stephen Hawking, von Sean Carroll über Leonard Susskind oder Kip Thorne und Archibald Wheeler teils widerlegt oder verbessert. Auch Murray Gell Mann oder Emily Noether, Hendrik Aaron Lorentz oder Edward Witten.

Research in Theoretical Physics on Universal Structure

Wie das Weltbild in der theoretischen Physik von Einstein Dirac und Hawking widerlegt und verbessert wurde.

About Time Crystals – A Messenger Lecture

Siehe auch: Neue Energie über neue Physik.

Davon ausnehmen möchte ich explizit einige, deren es noch mehr gibt, vor allem Julian Schwinger, Ettore Majorana, Enrico Fermi (teilweise), Rydberg oder Paaschen, Bose oder Chandrasekhar, Raman oder Ehrenfest, Szilard oder Wigner, Lise Meitner, Anders Jonas Angström oder Kristian Birkeland, Erdös Paul, Katherine Goble, Dorothy Vaughan, Mary Jackson,Clara Immerwahr  uvam.

Diese Theorien flossen einfach aus mir heraus, in Windeseile, ein wahres Feuerwerk an neuen Theorien, welche durch aktive Physiker und Organisationen später bestätigt und übernommen worden. Das CERN hatte bis dahin nie von einem Nicht-Existierenden Universum gesprochen.

Antimatter Thread Compilation  Part 1- Discussion at Facebook – Part One

Antimatter Thread Compilation Part 2 – Discussion at Facebook – Part Two

Antimatter Thread Compilation Part 3- Discussion at Facebook – Part Three

Antimatter Thread Compilation -Part 4 Discussion at Facebook – Part Four

Full Post (Antimatter) on Facebook

MichaeI Balmer, Quote: ”I am still amazed by the LHC (CERN) and that there is still the mystery of more matter than anti-matter…it is just not true,and that there are those that continue to say our universe is positively charged when that cannot be true,all of the existence is based on the electron bonding atoms to molecules and electrons are negatively charge and is the outer configuration of the atom,with there being a positive charged space there would only be annihilation at every point in space,the universe is negative because of the electron and anti-matter is of the opposing charge which is a part of all atoms ie protons…which are shielded,and shielded because of the same reason given above.the anti-matter is with us only shielded from the universal negative charge.there is no need for any unbelievably complex mathematics when reality is given everywhere in all branches of science….the electron is creation,and without it there is only space and the anti-matter not being equal is only because it is said not to be,sometimes we must step back from the numbers and see the light as it shines and believe what we see.”
Unquote

Ich zeigte dem CERN neben den neuen Konzepten für die Entstehung der Elemente und des Wasserstoffatoms im Higgs Feld (ATOM), das Konzept der imaginären negativen Masse sowie der Cavity Vortex Field, die korrekte Auslegung der Dark Matter,  des beta plus und minus Zerfalls für Wasserstoff, eine neue Interpretation der Elemente und des Periodic Table of Elements, Theorien zu Magnetischen Monopolen, eine Post Newton’sche Betrachtung der Thermodynamik, eine Erweiterung der inversen Boltzmann Verteilung für die Absoute Null für Phasen von Materie zu einem Temperatur Begiff unter 0 Kelvin, der Antimaterie, den Quantenwelt Nicht Quantenwelt Schwellwert, neue Gravitationsmodelle die nichts mit der Anziehung zweier Massen zu tun haben sondern sich als eine Form der Energieskalierung kondensierter Materie zu einem Spinor transposing über Neutrinos im Kristallgitter zu Raum darstellen, die Beschreibung des Quantenvakuums als ein Superfluid, eine Verbesserung des Violation des Weak Equivalence Principle von Einstein, die Widerlegung und Verbesserung des  Brout Englert Higgs Mechanismus und vieles weitere mehr.

Der ESA und NASA zeigt ich das Photonic Sail für die Space Vessel Navigation, die Widerlegung des Twin Paradox und die korrekte Auslegung welche den ESA Topwissenschaftler Prof Walter widerlegte sowie neue Modell für Wasser und Wasserstoff, Raumantriebe und Navigation, Strahlung oder den Lense Thirring Effekt, die Widerlegung von Frame Dragging, neue Modell für eine post GPS Industrie, auch durch die Verbesserung von Proper Time und dem inertial und freely falling frame für Einstein’s General und Special Theory of Relativity, neue Erklärungen für die Suche von Gravity Probe B zu Gravitation, Bouguer Gravity, Radiation welche nicht konstant ist, die Widerlegung des Gravitational Lensing, die Widerlegung der Gravitationswellen, die Nichtexistenz von Landau Polen,eine neue QED vs QCD Betrachtung,  neue Modelle für den geodesischen Effekt und das Gyroscope, Rindler Horizons und viele weitere mehr.

Nobel Prize in Physics of 2017 awarded to LIGO Black Hole Researchers – An Overview by Oliver Thewalt

Ich habe deren Arbeit mit einem Minimum an Infrastruktur unter Teils sehr einfachen Bedingungen gemacht.

Ein Nobelpreis würde dem eine Stimme und eine Ansprache an die Weltöffentlichkeit geben.

Eine Professur und die Erlaubnis die vielen PH D Candidates als Doktorvater in der Theoretischen Physik und Mikrobiologie die weltweit bei mir angefragt haben an meinem eigenen Lehrstuhl  oder Universität   ausbilden zu können wäre die logische Folge.

Diese Organisationen sollten mich für meine Arbeit entlohnen.

Oliver Thewalt, Saarbrücken am 18 September 2018

Eine Nobel Laureate an die Weltöffentlichkeit würde dem eine Stimme geben.

The Formation of Elements by assigning charge (E) and Mass (M) to an unused and uncharged Neutron in the Higgs Field

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Nov 29

Noch ein Wort zu den Studien, den p-values /p-mean und deren Interpretation

(Aussagefähigkeit):

 

Aus der Wahrscheinlichkeitstheorie wissen wir, dass ein Stichprobe repräsentativ ist, wenn sie zufällig aus dem Ereignisraum (sample space) genommen wurde.

 

Es geht zunächst darum, ob es zwischen Beobachtungen überhaupt aussagefähige Korrelationen gibt.

Es geht immer um die Antwort zu einer Fragestellung. Hier um die Frage, ob die Nullhypothese abgelehnt werden kann und mit welcher Signifikanz (ob die Korrelationen „Signifikant“ sind). Diese wird durch eine theoretische Wiederholbarkeit eines Zufallsexperimentes aus dem Ereignisraum simuliert, über die Standardabweichung(-sverteilung) im Gauß’schen Sinne. Die Antwort ist hier keine Prozentangabe von irgendetwas. In der Physik gelten 5, besser 6 Sigma als hinreichend. Doch selbst das ist widerlegt. Die p-values als Postobservable können den Quantenraum nicht repräsentieren.

 

Leichter verständliches Beispiel: Ich beobachte die Zunahme der Geburten von Menschen Kindern in Skandinavien und die Zunahme der Störche in diesem Gebiet. Jetzt will ich wissen, ob es zwischen diesen Beobachtungen Korrelate gibt, also hat das eine was mit dem anderen zu tun?

 

Die Nullhypothese wäre hier: „ Die Geburtenrate der Menschen ist unabhängig von der Population der Störche“-  Ich beobachte nun etwas scheinbar Abweichendes und stelle eine neue Hypothese auf: „Die Geburtenrate der Menschen steigt mit der Population der Störche“. Diese neue Hypothese ist dann meine Arbeitshypothese, die ich verifizieren bzw. falsifizieren möchte. Wie eine Art Doktorarbeit oder ein Paper das ich einreiche. Ich möchte nun herausfinden, ob das Phänomen was es zu erklären gilt, nämlich die Beobachtung, dass die Geburtenrate bei Menschen steigt (das zu Erklärende), etwas damit zu tun hat, dass die Population der Störche in diesem Gebiet steigt (eine mögliche Erklärende Variable in dieser „Gleichung“ [Das ganze muss zusammen im Ereignisraum stattfinden, dessen  „Summe“ der Ereignisabweichungen (im Idealfall) Null ist (ich habe diese zu Erläuterungszwecken etwas vereinfacht).

 

Beides sind Beobachtungen die ich mache. Nur hat das eine mit dem anderen etwas zu tun? Es geht dann darum, mit welcher Signifikanz, d.h. Wiederholbarkeit des (Beobachtungs-)  Experimentes in einem unabhängigen Ereignisraum (nicht nur Skandinavien), ich die Nullhypothese ablehnen kann.

 

Die Frage ist dann, wie viele  „Ausreißer“ ich produzieren würde, wenn ich das Experiment sehr oft wiederhole. Das Experiment zur Überprüfung der Hypothese würde dann z.B. darin bestehen, dass ich die Population der Störche in diesem Gebiet (Skandinavien) zunächst künstlich erhöhe, indem ich beispielsweise Störche dort ansiedele oder besonderes gute Brutbedingungen schaffe usw., um dann zu überprüfen, ob sich die Geburtenrate der Menschen in einem Bestimmten Verhältnis dazu auch ändert, ob es folglich eine aussagekräftige Korrelation der Ereignisse gibt, welche einen wirklichen Zusammenhang zwischen diesen Ereignismengen herstellen würde. Um dann lokale Gegebenheiten welche das Ergebnis  verfälschen könnten möglichst ausschließen zu können, muss ich dieses Experiment auch in anderen, größeren Ereignisräumen stattfinden lassen, wenn ich Aussagen mit erweiterter Allgemeingültigkeit machen möchte. Damit sollen auch zufällige Scheinkorrelationen ausgeschlossen werden.

 

Was ist eine Messung in der Quantenmechanik?

 

Ich hoffe, dies war verständlicher, bitte Details bei Carl Friedrich Gauß nachlesen.

 

Black Hole to proton surfaces

Zudem sind die Ausprägungen der Observablen an den Achsen fraglich. Wenn ich z.B. Krebs untersuche, dann ist schon gar nicht klar, was das eigentlich sein soll, d-h. Ich stelle Korrelate her, zu Dingen die der Mensch erfunden hat. Hinweise: Das Nahrungsangebot ändert sich ständig, im Universum gibt es keine Konstanten. Alter ist ein falsches Konzept: besser: Verhältnis der Länge der Telomere zu Zellteilung in einem Verteilungsverhältnis der Anordnung der Dichte der Atome im fermionischen Zerfall.

 

It’s time to stop misusing p-values (FiveThirtyEight) – Not even scientists can easily explain P-Values (FiveThirtyEight).

Noch ein Hinweis: Die Quantenbiologie löst das Ursache Wirkung Konzept für Beobachtungen durch sichtbares Licht auf. Auf Quantenebene können Beobachtungen über sichtbares Licht einer angemesseneren Interpretation bzgl. der Erklärungsmodelle und Ursache Wirkungs Konzepte zugeführt werden um Fehlinterpretationen zu vermeiden.

 

Was ist ein Photon? Was tut ein Neutrino?

 

Noch ein Hinweise für die Gravitationswellen: Haben die Beobachtungen etwas erklärt, was durch die bisherige Theorie nicht erklärt bzw. erfasst war? So kann man es auch ausdrücken.

 

Noch zu Krebs: Was nun, wenn Krebs eine Beobachtung ist, z.B. was sagt denn eine Wucherung der Zellen (z.B. Malignome) aus? Kann es in der Natur auf Quantenebene „Programmierung“, „automatischer Zelltod“, der hypothetisierte Cell Suicide (Apoptosis), geben?

 

Zufall und Notwendigkeit? Bitte mal selber recherchieren: Das Konzept des Bet Hedging für Mikroorganismen und Randomness. Krebs hat in jedem Fall auch etwas mit Viren und dem Virome zu tun.

 

Krebs kann als Host Cell Revolution nach einer Body Mind interference als Form einer Auto Immun Antwort in einem ferminonischen Zerfallsmodell (Beta Decay) innerhalb der Verteilung der Dichteverhältnisses spezifischer Atomgruppen (C-H- Gruppen und Fermentation) beschrieben werden.

 

About Cancer

 

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Nov 29

Wunderkind

Oliver Thewalt

Königsbruch 5

D-66117 Saarbrücken

 

Web: thewalt-energy-consulting.com

eMail: thewalt (AT) thewalt – energy – consulting DOT com

hixgrid.de

 

Saarbrücken im Dezember 2018

 

Sehr geehrte Frau Wagenknecht,

 

ich hatte neulich ihren Ehemann, den Fraktionsführer der Partei DIE LINKEN im Saarland mehrmals persönlich getroffen und bei Ihnen im Büro in Berlin angerufen sowie eine Nachricht hinterlassen.

 

Ich bat um baldige Rückmeldung.

 

hier ein Überblick zu den Themen mit hoher Priorität:

 

Ich habe die Lösungen schon öffentlich geteilt

Deswegen wollte ich es persönlich mal erläutern. Da steckt sehr viel dahinter.

Immerhin weiß dies die Weltelite in diesen Angelegenheiten von diesen Zusammenhängen und Vorschlägen für das Bildungssystem, die Gesundheits- und Energie- sowie die Wirtschaftspolitik.

 

Ein Teil der Lösung ist es, ein Unternehmen zu gründen, welches neue Technologien entwickelt und produziert, und damit gleichzeitig als Inkubator einer ganzen Branche dienen kann.

Dem voraus geht die Mind Inkubation, wo wie das in den 1940er Jahren war, als der junge Richard Feynman die Quantenelektrodynamik entwickelt hatte, und andere Physiker von der damals recht neuen Quantenphysik überzeugen musste: „But how to convince the others?“.

Ohne dies hätte es niemals heutige digitale Computertechnologie gegeben.

Die „Geheimwaffe“ der USA ist das H1B Visa

Prof Michio Kaku

Wenn man das verstanden hat, im Sinne einer offenen Kultur (offenes Weltbild)  und Bildung, dann kann man dasjenige erkennen,  so wie fast die ganze Welt es sieht und dem zujubelt, was als sehr positiv empfunden wird, was es auch ist.

Konstruktivismus ist eine Haltung für echte Innovation, nicht jedoch Schein-Innovation und undifferenzierter Fortschrittsglaube. In einer Hochtechnisierten Welt kommt es auf eine hohe Differenzierung für die Art und Weise des Einsatzes dieser Technologien an.

 

Wir gehen hier nicht von einem „Gut Böse“ Weltbild aus, sondern von dem Verständnis der Dinge, dem Naturverständnis für die Bildungs-, Berufs- und Arbeitswelt.

Die Details sind nur eine Frage der Infrastruktur. Damit wäre es möglich.

In beratender Tätigkeit war ich u.a. bei  bei der ORBIS AG, der DTCSM der DTAG Darmstadt, der Software AG of North America, der Deutschen Bank AG Capital Markets in der Taunusanlage Frankfurt sowie der Zentrale für Organisation und Personal in Eschborn, dem MWAEV des Saarlandes und vielen weiteren mehr.

Meine Fachkenntnisse sollten außer Frage stehen Ich bin einer der besten Physiker der Welt.

Mein Verstand arbeitet so schnell, dass für mich die Lösungsstrategie darin bestand, eine Sprache zu finden, die ein Physiker oder Mathematiker versteht.

Professor Jonathan Vos Post (CalTech, ehemals Schüler des Nobelpreisträgers Richard Feynman, IQ 180) hat es so ausgedrückt, ich kann das alles „just out of my mind“ – oder „I admire You and how your mind works“.

Die Gauß’sche Wahrscheinlichkeitstheorie beherrsche ich im Prinzip schneller als Gauß es jemals tat.

Ich zeige den Studenten immer wie sie sich die Formeln, die weder diese noch der Professor richtig verstanden haben, selber herleiten können. Danach haben mir viele gesagt, dass sie den Vorlesungsstoff zum Ersten Mal einigermaßen verstanden haben. Wenn ich ehrlich bin, ging der Tenor bei fast allen in diese Richtung.

Ich verfüge über die mit umfangreichste Bildung in Europa oder der Welt, zu Mal ich die Dinge welche mit Verständnis zu tun haben selber leisten kann, aus der Metaphysik, der Erkenntnistheorie oder der Philosophie.

Am detailliertesten kann man es hier sehen:

The Formation of Elements by assigning charge (E) and Mass (M) to an unused and uncharged Neutron in the Higgs Field

http://hixgrid.de/blog/view/68237/the-formation-of-elements-by-assigning-charge-e-and-mass-m-to-an-unused-and-uncharged-neutron-in-the-higgs-field

Allein das Quantenvakuum als Superfluid (Superleitende Flüssigkeit) zu erkennen, und warum und was das für neue Technologien bedeutet, zeigt das enorme Potential.

Wie bereits erwähnt, habe ich BWL an der European Business School studiert.

Die Professoren dort waren mir nicht gewachsen.

An der Carnegie Mellon oder Stanford University findet man bessere Bedingungen vor, auch wegen der heterogenen soziologischen Struktur, dem offeneren Weltbild für diese Dinge und der besseren Infrastruktur.

 

Man hört den Studenten dort auch zu wenn Sie eigene Ideen und Initiativen hervorbringen.

 

Ein Fulbright oder Vollzeit- Stipendium mit 16 Jahren für eine solche Universität in den USA wäre das richtige für Leute wie mich gewesen.

Leute wie ich benötigen im Grunde kein Studium dieser Art, eher ich Infrastruktur, das entsprechende soziologische Umfeld und die Bereitschaft, dies umsetzen zu wollen.

An Universitäten wie Delft oder Maastricht in den Niederlanden findet man auch bessere Bedingungen als im engstirnigen Deutschland

Ich habe der Bundesregierung über Twitter gesagt und es aus der Wissenschaft erläutert bzw begründet, die Migranten nach Deutschland zu lassen. Dies war dringend notwendig für unsere Zukunft

Nochmal, jeder kann es so detailliert haben wie er/sie möchte, dies ist eine Frage der Infrastruktur und des Verständnisses der Umgebung. Ein Mind Öffner und Inkubator scheint unabdinglich für neue Industrien und den Erfolg den dieses Land dringend braucht.

Hier erste Hinweise:

Das Universum aus der Tube – Gluon-Graphen Nanoprinter

Fertigung und Einkommen im photonischen Weltbild – Multi – D Printing und Condensed Matter Physics

http://thewalt-energy-consulting.com/startseite/energy-blog/

 

Fraktales Datenmodell

http://thewalt-energy-consulting.com/2018/04/30/152/

 

Theoretical Physics for new energy – IT – Energy Cluster

http://hixgrid.de/groups/profile/67436/theoretical-physics-for-new-energy-it-energy-cluster

 

About the electric current direction and excitation of molecular states in the Crystal lattice

http://hixgrid.de/blog/view/68213/about-the-electric-current-direction-and-excitation-of-molecular-states-in-the-crystal-lattice

 

Ich bin in Kontakt mit vielen Lehrstühlen, Physikern am CERN, zB Head of Physics Andreas Warburton und vielen anderen – Ich habe das Konzept der Imaginären Negativen Masse entwickelt http://hixgrid.de/blog/view/66316/note-about-imaginary-negative-mass-in-a-beyond-dirac-world-view-%E2%80%93-seen-from-higgs-string-vacua-foldings-bh-states-bh-identity-and-electron-nuclear-shell-model , oder die Verbindung zwischen Riemann’s Zeta Function und Ramanujan’s Infinity Conjecture http://thewalt-energy-consulting.com/2018/09/08/the-stability-constraints-for-nuclei-by-the-distribution-of-the-distance-of-zero-values-in-riemann-zeta-function-for-the-spectral-crystalline-phase-in-splitting-energy-values-to-an-e-m-series/ für zB die Quantenoptik, was wiederum wichtig ist für die Silicon Photonics und Post Silicon Photonics Industrie in Form zB des Quantum Gate Designs.

Michael Hammer hat sich in seinem Bestseller „Business Back to Basics“ ähnlich geäussert.

Ich strebe u.a eine Gesetzesinitiative an, welche die Rahmenbedingungen für Investoren und Wirtschaftsteilnehmer, als auch für Schüler und Studenten verbessert.

U.a hier geteilt:

Politisches Manifest für Bildung und Wirtschaft

http://hixgrid.de/blog/view/68388/politisches-manifest-fur-bildung-und-wirtschaft

Begründung des Bedingungslosen Grundeinkommens aus der Wirtschaftstheorie – Nash Equilibrium -Technologietransfer und Positiver Netto Effekt

http://hixgrid.de/blog/view/66529/begrundung-des-bedingungslosen-grundeinkommens-aus-der-wirtschaftstheorie-nash-equilibrium-technologietransfer-und-positiver-netto-effekt

Ich stehe in Kontakt und bin dabei ihn aufzubauen mit mehreren Fraktionsführern, im Saarland und Berlin sowie dem Bundeskanzleramt sowie dem Wirtschaftsministerium des Saarlandes.

Das Belohnungs- und Entlohnungssystem wurde erfolgreich von z.B. Google (heute Alphabet Konzern) angepasst.

Dort erlaubt man Mitarbeitern eine 4 Tage Woche um am 5ten Tag an eigenen Projekten arbeiten zu können, Stichwort: Spin-Off Kultur. Google schaut bei Einstellungen auch, ob die Leute es einfach können, dies erfordert nicht Notwendigerweise eine Graduation.

Das Thema Scholarship Vergabe steht damit in Zusammenhang.

 

Leute welche TecDriven sind haben solche Dinge entwickelt. Montessori Pädagogik, ein offenes Weltbild und die Lösung von Bildung und Forschungsverwirklichung von herkömmlichen Finanzstrukturen ermöglichen dies.

 

Hier noch ein kleiner Hinweis:

Können die Organisationen deutscher Konzerne erfolgreich sein?

https://paymentandbanking.com/organisationen-fuer-erfolg/

Ein besonderes Augenmerk gilt den Kooperativen Wirtschaftsmodellen mit eher flachen Hierarchien ganz im Sinne Michael Hammers „Business Back to Basics“:

Kooperative Wirtschaftsmodelle

Diese Themen sind für die Deutschland AG (Corporate Germany) und Europa unabdingbar.

 

Wir benötigen den Wandel, die Überwindung der German Angst in den DAX und TecDAX Vorständen wie die Luft zum Atmen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wunderkind

Oliver Thewalt

 

IQ ~ 200

 

 

 

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sep 18

Reprint

 

The following open letter by a PhD Immunologist completely demolishes the current California legislative initiative to remove all vaccine exemptions. That such a draconian and cynical state statute is under consideration in the ‘Golden State’ is as shocking as it is predictable. After all, it was mysteriously written and submitted shortly after the manufactured-in-Disneyland measles ‘outbreak’.

The indisputable science that is employed by Tetyana Obukhanych, PhD ought to be read by every CA legislator who is entertaining an affirmative vote for SB277. Dr. Obukhanych skillfully deconstructs the many false and fabricated arguments that are advanced by Big Pharma and the U.S Federal Government as they attempt to implement a nationwide Super-Vaccination agenda.

When the California Senate refuses to consider authoritative scientific evidence which categorically proves the dangerous vaccine side effects on the schoolchildren, something is very wrong. Such conduct by the Senate constitutes criminal action that endangers the lives and welfare of children. Their official behavior must be acknowledged for what it is — CRIMINAL — and prosecuted to the fullest extent of the law.

An Open Letter to Legislators Currently Considering Vaccine Legislation from Tetyana Obukhanych, PhD in Immunology

Re: VACCINE LEGISLATION

Dear Legislator:

My name is Tetyana Obukhanych. I hold a PhD in Immunology. I am writing this letter in the hope that it will correct several common misperceptions about vaccines in order to help you formulate a fair and balanced understanding that is supported by accepted vaccine theory and new scientific findings.

Do unvaccinated children pose a higher threat to the public than the vaccinated?

It is often stated that those who choose not to vaccinate their children for reasons of conscience endanger the rest of the public, and this is the rationale behind most of the legislation to end vaccine exemptions currently being considered by federal and state legislators country-wide. You should be aware that the nature of protection afforded by many modern vaccines – and that includes most of the vaccines recommended by the CDC for children – is not consistent with such a statement. I have outlined below the recommended vaccines that cannot prevent transmission of disease either because they are not designed to prevent the transmission of infection (rather, they are intended to prevent disease symptoms), or because they are for non-communicable diseases. People who have not received the vaccines mentioned below pose no higher threat to the general public than those who have, implying that discrimination against non-immunized children in a public school setting may not be warranted.

IPV (inactivated poliovirus vaccine) cannot prevent transmission of poliovirus (see appendix for the scientific study, Item #1). Wild poliovirus has been non-existent in the USA for at least two decades. Even if wild poliovirus were to be re-imported by travel, vaccinating for polio with IPV cannot affect the safety of public spaces. Please note that wild poliovirus eradication is attributed to the use of a different vaccine, OPV or oral poliovirus vaccine. Despite being capable of preventing wild poliovirus transmission, use of OPV was phased out long ago in the USA and replaced with IPV due to safety concerns.

 

Polio Chart

 

Tetanus is not a contagious disease, but rather acquired from deep-puncture wounds contaminated with C. tetani spores. Vaccinating for tetanus (via the DTaP combination vaccine) cannot alter the safety of public spaces; it is intended to render personal protection only.

 

While intended to prevent the disease-causing effects of the diphtheria toxin, the diphtheria toxoid vaccine (also contained in the DTaP vaccine) is not designed to prevent colonization and transmission of C. diphtheriae. Vaccinating for diphtheria cannot alter the safety of public spaces; it is likewise intended for personal protection only.

The acellular pertussis (aP) vaccine (the final element of the DTaP combined vaccine), now in use in the USA, replaced the whole cell pertussis vaccine in the late 1990s, which was followed by an unprecedented resurgence of whooping cough. An experiment with deliberate pertussis infection in primates revealed that the aP vaccine is not capable of preventing colonization and transmission of B. pertussis (see appendix for the scientific study, Item #2). The FDA has issued a warning regarding this crucial finding.[1]

 

Furthermore, the 2013 meeting of the Board of Scientific Counselors at the CDC revealed additional alarming data that pertussis variants (PRN-negative strains) currently circulating in the USA acquired a selective advantage to infect those who are up-to-date for their DTaP boosters (see appendix for the CDC document, Item #3), meaning that people who are up-to-date are more likely to be infected, and thus contagious, than people who are not vaccinated.

 

Among numerous types of H. influenzae, the Hib vaccine covers only type b. Despite its sole intention to reduce symptomatic and asymptomatic (disease-less) Hib carriage, the introduction of the Hib vaccine has inadvertently shifted strain dominance towards other types of H. influenzae (types a through f).These types have been causing invasive disease of high severity and increasing incidence in adults in the era of Hib vaccination of children (see appendix for the scientific study, Item #4). The general population is more vulnerable to the invasive disease now than it was prior to the start of the Hib vaccination campaign. Discriminating against children who are not vaccinated for Hib does not make any scientific sense in the era of non-type b H. influenzae disease.

Hepatitis B is a blood-borne virus. It does not spread in a community setting, especially among children who are unlikely to engage in high-risk behaviors, such as needle sharing or sex. Vaccinating children for hepatitis B cannot significantly alter the safety of public spaces. Further, school admission is not prohibited for children who are chronic hepatitis B carriers. To prohibit school admission for those who are simply unvaccinated – and do not even carry hepatitis B – would constitute unreasonable and illogical discrimination.

 

In summary, a person who is not vaccinated with IPV, DTaP, HepB, and Hib vaccines due to reasons of conscience poses no extra danger to the public than a person who is. No discrimination is warranted.

How often do serious vaccine adverse events happen?

It is often stated that vaccination rarely leads to serious adverse events. Unfortunately, this statement is not supported by science. A recent study done in Ontario, Canada, established that vaccination actually leads to an emergency room visit for 1 in 168 children following their 12-month vaccination appointment and for 1 in 730 children following their 18-month vaccination appointment (see appendix for a scientific study, Item #5).

When the risk of an adverse event requiring an ER visit after well-baby vaccinations is demonstrably so high, vaccination must remain a choice for parents, who may understandably be unwilling to assume this immediate risk in order to protect their children from diseases that are generally considered mild or that their children may never be exposed to.

Can discrimination against families who oppose vaccines for reasons of conscience prevent future disease outbreaks of communicable viral diseases, such as measles?

Measles research scientists have for a long time been aware of the “measles paradox.” I quote from the article by Poland & Jacobson (1994) “Failure to Reach the Goal of Measles Elimination: Apparent Paradox of Measles Infections in Immunized Persons.” Arch Intern Med 154:1815-1820:

“THE APPARENT PARADOX IS THAT AS MEASLES IMMUNIZATION RATES RISE TO HIGH LEVELS IN A POPULATION, MEASLES BECOMES A DISEASE OF IMMUNIZED PERSONS.”[2]

Further research determined that behind the “measles paradox” is a fraction of the population called LOW VACCINE RESPONDERS. Low-responders are those who respond poorly to the first dose of the measles vaccine. These individuals then mount a weak immune response to subsequent RE-vaccination and quickly return to the pool of “susceptibles’’ within 2-5 years, despite being fully vaccinated.[3]

Re-vaccination cannot correct low-responsiveness: it appears to be an immuno-genetic trait.[4] The proportion of low-responders among children was estimated to be 4.7% in the USA.[5]

Studies of measles outbreaks in Quebec, Canada, and China attest that outbreaks of measles still happen, even when vaccination compliance is in the highest bracket (95-97% or even 99%, see appendix for scientific studies, Items #6&7). This is because even in high vaccine responders, vaccine-induced antibodies wane over time. Vaccine immunity does not equal life-long immunity acquired after natural exposure.

It has been documented that vaccinated persons who develop breakthrough measles are contagious. In fact, two major measles outbreaks in 2011 (in Quebec, Canada, and in New York, NY) were re-imported by previously vaccinated individuals.[6] – [7]

Taken together, these data make it apparent that elimination of vaccine exemptions, currently only utilized by a small percentage of families anyway, will neither solve the problem of disease resurgence nor prevent re-importation and outbreaks of previously eliminated diseases.

Is discrimination against conscientious vaccine objectors the only practical solution?

The majority of measles cases in recent US outbreaks (including the recent Disneyland outbreak) are adults and very young babies, whereas in the pre-vaccination era, measles occurred mainly between the ages 1 and 15. Natural exposure to measles was followed by lifelong immunity from re-infection, whereas vaccine immunity wanes over time, leaving adults unprotected by their childhood shots. Measles is more dangerous for infants and for adults than for school-aged children.

Despite high chances of exposure in the pre-vaccination era, measles practically never happened in babies much younger than one year of age due to the robust maternal immunity transfer mechanism. The vulnerability of very young babies to measles today is the direct outcome of the prolonged mass vaccination campaign of the past, during which their mothers, themselves vaccinated in their childhood, were not able to experience measles naturally at a safe school age and establish the lifelong immunity that would also be transferred to their babies and protect them from measles for the first year of life.

Luckily, a therapeutic backup exists to mimic now-eroded maternal immunity. Infants as well as other vulnerable or immunocompromised individuals, are eligible to receive immunoglobulin, a potentially life-saving measure that supplies antibodies directed against the virus to prevent or ameliorate disease upon exposure (see appendix, Item #8).

In summary: 1) due to the properties of modern vaccines, non-vaccinated individuals pose no greater risk of transmission of polio, diphtheria, pertussis, and numerous non-type b H. influenzae strains than vaccinated individuals do, non-vaccinated individuals pose virtually no danger of transmission of hepatitis B in a school setting, and tetanus is not transmissible at all; 2) there is a significantly elevated risk of emergency room visits after childhood vaccination appointments attesting that vaccination is not risk-free; 3) outbreaks of measles cannot be entirely prevented even if we had nearly perfect vaccination compliance; and 4) an effective method of preventing measles and other viral diseases in vaccine-ineligible infants and the immunocompromised, immunoglobulin, is available for those who may be exposed to these diseases.

Taken together, these four facts make it clear that discrimination in a public school setting against children who are not vaccinated for reasons of conscience is completely unwarranted as the vaccine status of conscientious objectors poses no undue public health risk.

Sincerely Yours,

~ Tetyana Obukhanych, PhD

Tetyana Obukhanych, PhD, is the author of the book Vaccine Illusion. She has studied immunology in some of the world’s most prestigious medical institutions. She earned her PhD in Immunology at the Rockefeller University in New York and did postdoctoral training at Harvard Medical School, Boston, MA and Stanford University in California.

Dr. Obukhanych offers online classes for those who want to gain deeper understanding of how the immune system works and whether the immunologic benefits of vaccines are worth the risks: Natural Immunity Fundamentals.

 

 

Appendix

Item #1. The Cuba IPV Study collaborative group. (2007) Randomized controlled trial of inactivated poliovirus vaccine in Cuba. N Engl J Med 356:1536-44

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17429085

The table below from the Cuban IPV study documents that 91% of children receiving no IPV (control group B) were colonized with live attenuated poliovirus upon deliberate experimental inoculation. Children who were vaccinated with IPV (groups A and C) were similarly colonized at the rate of 94-97%. High counts of live virus were recovered from the stool of children in all groups. These results make it clear that IPV cannot be relied upon for the control of polioviruses.

polio chart

Item #2. Warfel et al. (2014) Acellular pertussis vaccines protect against disease but fail to prevent infection and transmission in a nonhuman primate model.Proc Natl Acad Sci USA 111:787-92

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24277828

“Baboons vaccinated with aP were protected from severe pertussis-associated symptoms but not from colonization, did not clear the infection faster than naïve [unvaccinated] animals, and readily transmitted B. pertussis to unvaccinated contacts. By comparison, previously infected [naturally-immune] animals were not colonized upon secondary infection.”

Item #3. Meeting of the Board of Scientific Counselors, Office of Infectious Diseases, Centers for Disease Control and Prevention, Tom Harkins Global Communication Center, Atlanta, Georgia, December 11-12, 2013

http://www.cdc.gov/maso/facm/pdfs/BSCOID/2013121112_BSCOID_Minutes.pdf

Resurgence of Pertussis (p.6)

“Findings indicated that 85% of the isolates [from six Enhanced Pertussis Surveillance Sites and from epidemics in Washington and Vermont in 2012] were PRN-deficient and vaccinated patients had significantly higher odds than unvaccinated patients of being infected with PRN-deficient strains. Moreover, when patients with up-to-date DTaP vaccinations were compared to unvaccinated patients, the odds of being infected with PRN-deficient strains increased, suggesting that PRN-bacteria may have a selective advantage in infecting DTaP-vaccinated persons.”

Item #4. Rubach et al. (2011) Increasing incidence of invasive Haemophilus influenzae disease in adults, Utah, USA. Emerg Infect Dis 17:1645-50

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21888789

The chart below from Rubach et al. shows the number of invasive cases of H. influenzae(all types) in Utah in the decade of childhood vaccination for Hib.

Hib chart

Item #5. Wilson et al. (2011) Adverse events following 12 and 18 month vaccinations: a population-based, self-controlled case series analysis. PLoS One 6:e27897

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22174753

“Four to 12 days post 12 month vaccination, children had a 1.33 (1.29-1.38) increased relative incidence of the combined endpoint compared to the control period, or at least one event during the risk interval for every 168 children vaccinated. Ten to 12 days post 18 month vaccination, the relative incidence was 1.25 (95%, 1.17-1.33) which represented at least one excess event for every 730 children vaccinated. The primary reason for increased events was statistically significant elevations in emergency room visits following all vaccinations.”

Item #6. De Serres et al. (2013) Largest measles epidemic in North America in a decade–Quebec, Canada, 2011: contribution of susceptibility, serendipity, and superspreading events. J Infect Dis 207:990-98

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23264672

“The largest measles epidemic in North America in the last decade occurred in 2011 in Quebec, Canada.”

“A super-spreading event triggered by 1 importation resulted in sustained transmission and 678 cases.”

“The index case patient was a 30-39-year old adult, after returning to Canada from the Caribbean. The index case patient received measles vaccine in childhood.”

“Provincial [Quebec] vaccine coverage surveys conducted in 2006, 2008, and 2010 consistently showed that by 24 months of age, approximately 96% of children had received 1 dose and approximately 85% had received 2 doses of measles vaccine, increasing to 97% and 90%, respectively, by 28 months of age. With additional first and second doses administered between 28 and 59 months of age, population measles vaccine coverage is even higher by school entry.”

“Among adolescents, 22% [of measles cases] had received 2 vaccine doses. Outbreak investigation showed this proportion to have been an underestimate; active case finding identified 130% more cases among 2-dose recipients.”

Item #7. Wang et al. (2014) Difficulties in eliminating measles and controlling rubella and mumps: a cross-sectional study of a first measles and rubella vaccination and a second measles, mumps, and rubella vaccination. PLoS One9:e89361

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24586717

“The reported coverage of the measles-mumps-rubella (MMR) vaccine is greater than 99.0% in Zhejiang province. However, the incidence of measles, mumps, and rubella remains high.”

Item #8. Immunoglobulin Handbook, Health Protection Agency

http://webarchive.nationalarchives.gov.uk/20140714084352/http://www.hpa.org.uk/webc/HPAwebFile/HPAweb_C/1242198450982

HUMAN NORMAL IMMUNOGLOBULIN (HNIG):

Indications

To prevent or attenuate an attack in immuno-compromised contacts

To prevent or attenuate an attack in pregnant women

To prevent or attenuate an attack in infants under the age of 9 months

[1] http://www.fda.gov/NewsEvents/Newsroom/PressAnnouncements/ucm376937.htm

[2] http://archinte.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=619215

[3] Poland (1998) Am J Hum Genet 62:215-220

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9463343

“ ‘poor responders,’ who were re-immunized and developed poor or low-level antibody responses only to lose detectable antibody and develop measles on exposure 2–5 years later.”

[4] ibid

“Our ongoing studies suggest that seronegativity after vaccination [for measles] clusters among related family members, that genetic polymorphisms within the HLA [genes] significantly influence antibody levels.”

[5] LeBaron et al. (2007) Arch Pediatr Adolesc Med 161:294-301

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17339511

“Titers fell significantly over time [after second MMR] for the study population overall and, by the final collection, 4.7% of children were potentially susceptible.”

[6] De Serres et al. (2013) J Infect Dis 207:990-998

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23264672

“The index case patient received measles vaccine in childhood.”

[7] Rosen et al. (2014) Clin Infect Dis 58:1205-1210

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24585562

“The index patient had 2 doses of measles-containing vaccine.”

 

Source: Aletho News

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sep 18

Neuro Immune Connections, MMR Vaccine, Autism and a CDC Whistleblower

Scientists have revealed many neuro-immune connections, a link between the immune system and the brain.

Stunning discovery links the brain and the immune system

This phenomenon is influencing social behavior. The CDC has manipulated studies which are clearly indicating that an MMR vaccine can cause Autism.

CDC Whistleblower Dr William Thomson confesses to MMR vaccine research fraud in historic public statement.
http://www.naturalnews.com/046630_CDC_whistleblower_public_confession_Dr_William_Thompson.html

Quote: https://news.virginia.edu/illimitable/discovery/theyll-have-rewrite-textbooks „It’s a stunning discovery that overturns decades of textbook teaching: researchers at the School of Medicine have determined that the brain is directly connected to the immune system by vessels previously thought not to exist. “I really did not believe there were structures in the body that we were not aware of. I thought the body was mapped,” said Jonathan Kipnis, a professor in the Department of Neuroscience and director of the University’s Center for Brain Immunology and Glia. How these vessels could have escaped detection when the lymphatic system has been so thoroughly mapped throughout the body is surprising on its own.

http://www.nature.com/nature/journal/v535/n7612/full/nature18626.html

But the true significance of the discovery lies in its ramifications for the study and treatment of neurological diseases ranging from autism to Alzheimer’s disease to multiple sclerosis. Kipnis said researchers no longer need to ask questions such as, “How do we study the immune response of the brain?” or “Why do multiple sclerosis patients have immune system attacks?” “Now we can approach this mechanistically — because the brain is like every other tissue connected to the peripheral immune system through meningeal lymphatic vessels,” Kipnis said. “We believe that for every neurological disease that has an immune component to it, these vessels may play a major role.” Kevin Lee, who chairs the Department of Neuroscience, recalled his reaction the first time researchers in Kipnis’ lab shared their basic result with him.“

“I just said one sentence: ‘They’ll have to rewrite the textbooks.’ There has never been a lymphatic system for the central nervous system, and it was very clear from that first singular observation — and they’ve done many studies since then to bolster the finding — that it will fundamentally change the way people look at the central nervous system’s relationship with the immune system,” Lee said.“ Unquote

Quote by University of Virginia (UVA Today): „In a startling discovery that raises fundamental questions about human behavior, researchers at the University of Virginia School of Medicine have determined that the immune system directly affects – and even controls – creatures’ social behavior, such as their desire to interact with others.

https://news.virginia.edu/content/shocking-new-role-found-immune-system-controlling-social-interactions
So could immune system problems contribute to an inability to have normal social interactions? The answer appears to be yes, and that finding could have significant implications for neurological diseases such as autism-spectrum disorders and schizophrenia.

“The brain and the adaptive immune system were thought to be isolated from each other, and any immune activity in the brain was perceived as sign of a pathology. And now, not only are we showing that they are closely interacting, but some of our behavior traits might have evolved because of our immune response to pathogens,” explained Jonathan Kipnis, chair of UVA’s Department of Neuroscience. “It’s crazy, but maybe we are just multicellular battlefields for two ancient forces: pathogens and the immune system. Part of our personality may actually be dictated by the immune system.”
Unquote

Quote by Neuroscience News: „The researchers note that a malfunctioning immune system may be responsible for “social deficits in numerous neurological and psychiatric disorders.” But exactly what this might mean for autism and other specific conditions requires further investigation.

http://neurosciencenews.com/social-behavior-immune-system-4679/
Unquote

Autism can be caused by an immune response and being grasped by a systemic approach called systems biology. Autism is not caused by a mental disorder but by neuro-immune connections

http://www.nature.com/nature/journal/v523/n7560/full/nature14432.html, an area called neuroimmunology. This is closely related to the lymphatic drainage system: Quote (Nature)

http://www.nature.com/nature/journal/v523/n7560/full/nature14432.html : “ Although it is now accepted that the central nervous system undergoes constant immune surveillance that takes place within the meningeal compartment the mechanisms governing the entrance and exit of immune cells from the central nervous system remain poorly understood. In searching for T-cell gateways into and out of the meninges, we discovered functional lymphatic vessels lining the dural sinuses. These structures express all of the molecular hallmarks of lymphatic endothelial cells, are able to carry both fluid and immune cells from the cerebrospinal fluid, and are connected to the deep cervical lymph nodes. The unique location of these vessels may have impeded their discovery to date, thereby contributing to the long-held concept of the absence of lymphatic vasculature in the central nervous system. The discovery of the central nervous system lymphatic system may call for a reassessment of basic assumptions in neuroimmunology and sheds new light on the aetiology of neuroinflammatory and neurodegenerative diseases associated with immune system dysfunction.“ Unquote

This is something that Henry Markram will never figure out by his mathematical models!

Unexpected role of interferon-γ in regulating neuronal connectivity and social behaviour (Nature),
http://www.nature.com/nature/journal/v535/n7612/full/nature18626.html

Quote:
„Immune dysfunction is commonly associated with several neurological and mental disorders. Although the mechanisms by which peripheral immunity may influence neuronal function are largely unknown, recent findings implicate meningeal immunity influencing behaviour, such as spatial learning and memory1. Here we show that meningeal immunity is also critical for social behaviour; mice deficient in adaptive immunity exhibit social deficits and hyper-connectivity of fronto-cortical brain regions. Associations between rodent transcriptomes from brain and cellular transcriptomes in response to T-cell-derived cytokines suggest a strong interaction between social behaviour and interferon-γ (IFN-γ)-driven responses. Concordantly, we demonstrate that inhibitory neurons respond to IFN-γ and increase GABAergic (γ-aminobutyric-acid) currents in projection neurons, suggesting that IFN-γ is a molecular link between meningeal immunity and neural circuits recruited for social behaviour. Meta-analysis of the transcriptomes of a range of organisms reveals that rodents, fish, and flies elevate IFN-γ/JAK-STAT-dependent gene signatures in a social context, suggesting that the IFN-γ signalling pathway could mediate a co-evolutionary link between social/aggregation behaviour and an efficient anti-pathogen response. This study implicates adaptive immune dysfunction, in particular IFN-γ, in disorders characterized by social dysfunction and suggests a co-evolutionary link between social behaviour and an anti-pathogen immune response driven by IFN-γ signalling.“ Unquote

VAXXED, Dr Andrew Wakefield, the Lancet and more fraud by CDC Scientists

In 1998, Dr Andrew Wakefield has published a research paper about „Ileal-lymphoid-nodular hyperplasia, non-specific colitis, and pervasive developmental disorder in children“ http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(97)11096-0/abstract in the Lancet Magazine. This research by Andrew Wakefield has been unjustifiably discredited by many of his colleagues and he was forced to retract the study, accused of fraud and discredited as a scientist.

Despite to all those allegations, Andrew Wakefield, MB.BS, an academic gastroenterologist http://vaxxedthemovie.com/andrew-wakefield-biography/ , moved to Texas in order to prove his claims, a task that he successfully managed. Andrew Wakefield was fully rehabilitated.

 

The cause for Autism is not about the brain but about the bodies problems for detoxification, because there are some poisonous substances in an MMR- Vaccine. Dr Andrew Wakefield has coined some consequences of the toxication in the gut „Autistic Enterocolitis“ and „Inflammatory Bowel  Syndrome“.

 

VAXXED: Dr. Andrew Wakefield Deals With Allegations

Frank DeStefano et al:

Age at first measles-mumps-rubella vaccination in children with autism and school-matched control subjects: a population-based study in metropolitan atlanta.

Quote by John Hewitt on Twitter: There’s 2 Eisens in the progressive academic sphere and they are both total wackjobs. both want our minds controlled by microbiome. https://twitter.com/jhewitt123/status/751026655368536064 M. Eisen, PlosOne editor, has publicly called anyone watching ‚Vaxxed‘ an accessory to murder, that tells you something of his fear. https://twitter.com/jhewitt123/status/751028666088431616

Link between antibiotics in early childhood and autism

Host microbiota constantly control maturation and function of microglia in the CNS
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26030851

Host microbiota keep the brain healthy

http://www.bioss.uni-freiburg.de/newsroom-and-media/2015/prinz-microglia-2015/

Quote: „Host microbiota control maturing and functioning of brain immune cells / Short-chain fatty acids function as messengers between the gut and the brain / Publication in Nature Neuroscience

The gut’s microbiome has an impact on the brain’s immune response throughout life, with a possible effect on the course of diseases affecting the brain, such as Alzheimer’s disease or multiple sclerosis. A neuropathological research team at the University Medical Center Freiburg has uncovered these effects in mice. The scientists have been able to demonstrate that the function of microglia, also called brain macrophages, is controlled by metabolites of gut bacteria. During the digestion of fibres, in particular, intestinal bacteria produce short-chain fatty acids necessary for proper microglia function. Mice whose intestines were free of bacteria developed immature and stunted microglia. When intestinal flora was reintroduced, microglia cell morphology and function recovered. This study highlights the importance of a balanced diet for the prevention of brain diseases and indicates that there may be a link between gut bacteria and the genesis of neurodegenerative diseases. These findings will be published in the July issue of the renowned journal Nature Neuroscience and already available as advance online publication.

 

Microglia are also known as phagocytes of the brain, or brain macrophages. They eliminate invading pathogens and dead brain cells, thus contributing to the brain’s life-long plasticity. Malfunctioning microglia cells play a role in a number of brain diseases. Until now, the maturing and activation of these cells has been unclear.“
Unquote

Some Explanations, Quantum Biology, Demise of the Central Dogma of Molecular Biology and Surface Physics

This works by a similar mechanism that works via antibiotics as well, especially when the combined vaccine for measles, mumps and rubella or MMR-Vaccine is applied in early childhood (the stress is on „early“) by an immune response via enteric flora (ENS, Enteric Nervous System) and neurons in conjunction with microorganisms, the lymphatic system, short chain fatty acids and scavenger cells which are influencing the Brain/CNS/Microglia, overcoming the blood cerebral barrier.

The link between an MMR Vaccine and autism is obvious but it is NOT about an anti-vaxxer movement, stop to think in terms of pro vaccination and anti-vaccination. Statistics and studies are misleading about what happens on a global scale.

It is no about an imperative mechanism which is enforcing something, for instance a ‚disease‘, which is a human classification, neglecting the high variability of pathogens. Every human being is a random sample, microorganisms are ‚reproducing‘ themselves in a random process (look up Bet Hedging), it is not a ‚process‘ at all (classic world view) but happens on quantum level.

P-values should not be abused, they are derived by a post Gauß’ian observation (visible light), they are debunked by quantum biology, which says that there is no attribution of cause and effect in the observable world, means that dna cannot be described properly by a static model. There is no direct link between a ‚disease‘ and genetics.

An interpretation of observations by visible light only is misleading about “cause and effect”.

 

These questions are legit: is there any disease in nature? What does it mean when scientists claim to have exterminated a „disease“?

Is there a mismatch between these claims and our observations or our interpretations of our observations?

More appropriate and effective ways in order to protect human beings from a disease are to strengthen their adaptability and their immune system, preparing them for an ongoing change (pathogens) and to research possible causes for health related problems, applying models taking into account multi-causality. Assertions derived by a ‚vaccination coverage rate‘ (by 95% of the targeted population in case of the MMR Vaccine, proposed by the German Robert Koch Institute, RKI) is neglecting this.

In the case of for instance Yersinia pestis, a weakening of the immune system by a small climate shift (no more rain) causing crop failure has prepared the „success“ of this virus within the population of the 14th century in Europe (yersinia pestis exists since the Bronze Age or even longer http://www.cell.com/abstract/S0092-8674(15)01322-7 ). Small pox was not exterminated as well, the same for poliomyelitis: new outbreaks have been reported recently (2016). The polio vaccine is contaminated with SV40, a cancer virus.

Every human being is a random sample, the same for microorganisms, DNA is not determining who we are:

1. p-values are debunked
http://fivethirtyeight.com/features/statisticians-found-one-thing-they-can-agree-on-its-time-to-stop-misusing-p-values/

2. Look up ‚Dark Matter of our genome‘ The demise of the Central Dogma of Molecular Biology.
http://sandwalk.blogspot.de/2007/01/central-dogma-of-molecular-biology.html

3. Spatial alignment and quantum properties reveal the mistakes made by Crick and Watson:
The interpretation of DNA as a static model with base pairs and a double-helix structure is not taking into account the ‚Dark Matter‘ of our genome. Crick and Watson were even not able to figure out an appropriate interpretation of the double helix structure (guess who has done this? http://www.biography.com/people/rosalind-franklin-9301344), DNA is just a basic pattern which permanently transforms and is being transformed by, for instance, epigenetics, proteomics, junk-dna, RNA viruses, virome, trans-splicing, transposons, prions, gene rearrangements and so forth, but the more appropriate model is a quantum state model that is not interfering in a 3D world but within topological layers and a permanent phase transition, indicated by quantum markers, in view to permanent changes, by, for instance, surface physics (for instance docking mechanism for T-Cells or Antibodies), epigenetics or protein membrane foldings. These are metastatical states on quantum level.

 

Quantum Markers are about a phase transition, for instance, the transition of IgA to IgM.

Please remind that there are no “perfect” quantum states as such as “start” or “finishing” point as such in nature, for the instance, there is no representation of the “ 1” or 0 (Zero) in nature as such but the (space) topological (transition, phase transition) n-fractal “measuring up” of existence via non existence and vice versa. There are no spatial rotations within a “3D” space, as Carl Friedrich Gauß has shown. Look up “Inner Infinity Notion of Existence in n-fractal dimensional transitions at horizons” and “ A phase Crystal for the economic phase transition”.

Further reading and sources:

Topical gentamicin-induced hearing loss: a mitochondrial ribosomal RNA study of genetic susceptibility.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8915412

VAXXED Documentary Explored with Filmmakers on Antidote

Andy Wakefield on the History and Causation of Autism

John Hewitt on Twitter: „discovery was very well hyped, definitely many neuro-immune connections“

Impfungen verursachen Autismus – der Betrug der CDC – gefälschte Studien

https://www.youtube.com/watch?v=0OgLDexr4Io&t=0s

Link between the immune system and the brain – neuro-immune connections

http://hixgrid.de/blog/view/49410/link-between-the-immune-system-and-the-brain-neuro-immune-connections

 

 

WATCH DOCUMENTARY MOVIE -An Autism Media Channel Film
Directed by Andrew Wakefield & Produced by Del Bigtree

“Our children are being destroyed by vaccines,” says Del Bigtree
In 2013, biologist Dr. Brian Hooker received a call from a Senior Scientist at the U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) who led the agency’s 2004 study on the Measles-Mumps-Rubella (MMR) vaccine and its link to autism.
The scientist, Dr. William Thompson, confessed that the CDC had omitted crucial data in their final report that revealed a causal relationship between the MMR vaccine and autism. Over several months, Dr. Hooker records the phone calls made to him by Dr. Thompson who provides the confidential data destroyed by his colleagues at the CDC.

Dr. Hooker enlists the help of Dr. Andrew Wakefield, the British gastroenterologist falsely accused of starting the anti-vax movement when he first reported in 1998 that the MMR vaccine may cause autism. In his ongoing effort to advocate for children’s health, Wakefield directs this documentary examining the evidence behind an appalling cover-up committed by the government agency charged with protecting the health of American citizens.
Interviews with pharmaceutical insiders, doctors, politicians, and parents of vaccine-injured children reveal an alarming deception that has contributed to the skyrocketing increase of autism and potentially the most catastrophic epidemic of our lifetime.

 

 

Google Short URL  goo.gl/ttlwkj

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sep 18

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Zuge der Ereignisse bitte ich um die Zurverfügungstellung von Mitteln für den gemeinnützigen Neogrid e.V., um die Bevölkerung über Impfrisiken aufzuklären, vor Gefahren aus manipulierten Studien zu warnen und aufzuklären, zur Darstellung der korrekten Wissenschaft, zur Bereitstellung von Informationen an verschiedene Bevölkerungsgruppen, seien es Übersetzungen in verschiedene Sprachen oder angepasste Aufbereitungen der Informationen für verschiedene Zielgruppen (z.B. für verständliche Texte für Eltern, für Ärzte und (Kinder)Arztpraxen, für Medien und Presse oder für Wissenschaftler, Forscher und Lehrstuhlinhaber) und zur Verbreitung dieser Informationen über Handouts, Briefe und dem Internet (hixgrid.de).

 

 

Zudem bitte ich um ein offiziellen Empfehlung für Eltern und die Öffentlichkeit zur Wahrnehmung des Dokumentarfilms

des Gastroenterologen Dr. Andrew Wakefield „Vaxxed – Die schockierende Wahrheit“.

Ich bitte darum, die Mittel auf mein Konto der Sparkasse Saarbrücken
IBAN DE06 5905 0101 0296 0059 86
Kontoinhaber Oliver Thewalt
(1. Vorsitzender des Neogrid e.V. VR 5063 Amtsregister Saarbrücken)
anzuweisen.

Das Vereinskonto des Neogrid e.V. bei der Commerzbank AG Saarbrücken ist wegen zu hoher Kontogebühren zur Zeit von Herrn Joachim Hepp deaktiviert worden, bzw. da es sich um ein reines Online Konto ohne Karte handelt, kann ich wegen anderen Prioritäten z.Zt. nicht darauf zugreifen, da das Online Login Handle entfernt wurde.

Da ich die treibende Kraft in der Theoretischen Physik und Quantenbiologie bin, ist es zudem legitim, mir die Mittel auch direkt zu geben, da ich diese dringend für Dinge wie Druckertoner oder Mittel für Kopien und Briefe sowie internationale Kommunikation etc. benötige.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Thewalt

Ministerpräsidentin des Saarlandes

Frau Annegret Kramp-Karrenbauer

Staatskanzlei des Saarlandes

Am Ludwigsplatz 14

66117 Saarbrücken

Abs. Neogrid eV Oliver Thewalt Parallel Str. 5 66113 Saarbrücken

z.H. Frau Kramp-Karrenbauer –persönlich –

10. Juli 2017

Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

Eltern bedürfen einer verantwortungsvollen Beratung zu Fragen über Risiken und Nebenwirkungen zu Impfungen für ihre Kinder.

Das Autismusrisiko für Kinder bei einer Gabe des MMR-Impfstoffes vor Erreichen des dritten Lebensjahres steigt um 700 % im Vergleich zu derselben Impfung nach dem dritten Lebensjahr des Kindes.

Bei Kindern welche in ihrem ersten Lebensjahr völlig gesund waren, ohne Feststellung irgendwelcher Komorbiditäten, ist das Risiko für isolierten Autismus bei einer MMR-Impfung hoch signifikant für Nebenwirkungen und Komplikationen, d.h. diese Kinder hatten vor der MMR-Impfung keine bekannte Indikation.

Wir Wissenschaftler fordern die rückhaltlose Aufklärung des damit verbundenen Pharmaskandals zum Schutze der Kinder, Eltern und der Öffentlichkeit. Es geht um die Gesundheit unserer Kinder und die Zukunft unseres Landes!

Die Autismus Raten unter Neugeborenen in den USA, Europa und auch global weisen einen exponentiellen Trend auf, wobei Autismus nichts mit Vererbung oder der DNS zu tun hat:

die Rate der Autisten unter Neugeborenen in den USA ist in den letzten 50 Jahren erst vertikal und dann exponentiell von 1 zu 5000 im Jahr 1975 auf 1 zu 110 in 2010, 1 zu 68 in 2012 gestiegen. Falls dieser Trend sich ohne weitere Einflüsse fortsetzen würde, hätten wir ein Autismusrisiko unter Neugeborenen in den USA von 1/2 bis 2032, wobei davon auszugehen ist, dass ca. 80% davon männlichen Geschlechts sein werden.

Das Verständnis des Quantenraumes widerlegt die Theorie des angeborenen Autismus. Autismus ist eine Folge der Vergiftung des Gastro-intestinalen Traktes als eine Form der Immunantwort.

Bei Gesprächen mit Eltern wurde mir erst kürzlich von einem solchen Fall berichtet, wonach ein Kind kurz nach Gabe des MMR-Kombinationspräparates Schüttelfrost ähnliche Anfälle und Krämpfe bekam und dann irreversibel autistisch wurde!

Dies kann auch durch die Übermäßige Gabe von Antibiotika in der frühen Kindheit ausgelöst werden.

Im Zuge dessen hat die Öffentlichkeit ein Recht auf korrekte Informationen und Aufklärung. Deswegen fordern wir Wissenschaftler die Veröffentlichung der korrekten Darstellung der Studien zu diesem Thema, die vorbehaltlose Zurverfügungstellung der einzelnen Impfstoffe für Masern, Mumps und Röteln, die Einstufung der Impfstoffe als Arzneimittel nach EU Richtlinien mit mindestens Doppelblind Studien welche eine Kontrollgruppe für Nicht-geimpfte Probanden enthält.

Die Fall bezogene Notwendigkeit zu einer Impfung mit dem Masernvirus wird nicht bestritten. Jedoch weise ich schon hier auf die bessere Darstellung der Ursächlichkeit des Masernvirus, die hohen Variabilität der Pathogene, die Implikationen aus urbanen Umweltbedingungen im Unterschied zu Umwelteinflüssen in ehemaligen Kolonialgebieten, die hygienischen Bedingungen, die Anpassungsfähigkeit des Immunsystems sowie die Spezies übergreifende Mutagenität (Cross Species Transmissions) von Pathogenen hin.

Eine MMR Impfung enthält 3 Lebendviren mit noch unzureichend erforschten Wechselwirkungen im Gastro-Intestinalen Trakt des Kindes!

Autismus entsteht z.B. aus einer Immunantwort i.V.m. dem lymphatischen System durch eine Form der Vergiftung, wie hier erwähnt, durch die MMR-Impfung, welche Verdauungsschwierigkeiten im Darm hervorrufen kann. Autismus hat seinen Ursprung nicht im Gehirn.

Im Zuge dessen wird eine Öffnung des Studiums der Human Medizin für die Natur- und Geisteswissenschaften gefordert, womit bessere Erkenntnis in die Curricula der Hochschulen einfließen kann, in diesem Fall über Neuro Immune Connections.

Ich empfehle, sich den Dokumentarfilm „Vaxxed“ des Gastroenterologen Dr. Andrew Wakefield anzusehen.

Die CDC hatte Studien zum Thema exzessiv manipuliert, die Steuerzahler betrogen!

Hintergrundinformationen:

Einführung über den signifikanten Zusammenhang zwischen einer MMR-Impfung in der frühen Kindheit und Autismus

http://hixgrid.de/blog/view/67688/einfuhrung-uber-den-signifikanten-zusammenhang-zwischen-einer-mmr-impfung-in-der-fruhen-kindheit-und-autismus

Press Release: Link between the immune system and the brain – neuro-immune connections

http://hixgrid.de/blog/view/67661/press-release-link-between-the-immune-system-and-the-brain-neuro-immune-connections

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Thewalt

Theoretische Physik | Quantenbiologie
Energy Consultant
Parallel Str. 5
66113 Saarbrücken
Dark Matter Research Group
thewalt-energy-consulting.com

Weiterführende Quellen:

Inhaltliche Kurzbeschreibung des Dokumentarfilms „Vaxxed“ von Dr Andrew Wakefield.

Les risques et les bénéfices de la vaccination ROR (Rougeole-Oreillons-Rubéole)

http://initiativecitoyenne.be/2016/02/benefices-risques-du-vaccin-ror-c-est-a-vous-de-decider.html

Measles in the gut http://vaccinetruth.org/measles-in-the-gut.html

Ich empfehle dringend sich den Film des Gastroenterologen Dr. Andrew Wakefield „Vaxxed“ zu besorgen und anzusehen!

http://www.vaxxed-derfilm.de/

Vaxxed – The Movie

Home

 

 

Bei Rückfragen können Sie mich gerne unter der 0681 – 9331 – 86 – 91 auch telefonisch erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Thewalt

Theoretical Physics | Quantenbiologie
1. Vorsitzender
Neogrid e.V.
Parallel Str. 5
66113 Saarbrücken
Dark Matter Research Group

Offener Brief an die Ministerpräsidentin des Saarlandes Frau Kramp-Karrenbauer über Impfungen

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sep 18

Neogrid e.V.
Parallel Str. 5
66113 Saarbrücken

Ministerpräsidentin des Saarlandes
Frau Annegret Kramp-Karrenbauer
Staatskanzlei des Saarlandes
Am Ludwigsplatz 14

66117 Saarbrücken
Abs. Neogrid eV Oliver Thewalt Parallel Str. 5 66113 Saarbrücken

z.H. Frau Kramp-Karrenbauer –persönlich –

Montag, 10. Juli 2010

Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

Eltern bedürfen einer verantwortungsvollen Beratung zu Fragen über Risiken und Nebenwirkungen zu Impfungen für ihre Kinder.

Das Autismusrisiko für Kinder bei einer Gabe des MMR-Impfstoffes vor Erreichen des dritten Lebensjahres steigt um 700 % im Vergleich zu derselben Impfung nach dem dritten Lebensjahr des Kindes.

Bei Kindern welche in ihrem ersten Lebensjahr völlig gesund waren, ohne Feststellung irgendwelcher Komorbiditäten, ist das Risiko für isolierten Autismus bei einer MMR-Impfung hoch signifikant für Nebenwirkungen und Komplikationen, d.h. diese Kinder hatten vor der MMR-Impfung keine bekannte Indikation.

Wir Wissenschaftler fordern die rückhaltlose Aufklärung des damit verbundenen Pharmaskandals zum Schutze der Kinder, Eltern und der Öffentlichkeit. Es geht um die Gesundheit unserer Kinder und die Zukunft unseres Landes!

Die Autismusraten unter Neugeborenen in den USA, Europa und auch global weisen einen exponentiellen Trend auf:

die Rate der Autisten unter Neugeborenen in den USA ist in den letzten 50 Jahren erst vertikal und dann exponentiell von 1 zu 5000 im Jahr 1975 auf 1 zu 110 in 2010, 1 zu 68 in 2012 gestiegen. Falls dieser Trend sich ohne weitere Einflüsse fortsetzen würde, hätten wir ein Autismusrisiko unter Neugeborenen in den USA von 1/2 bis 2032, wobei davon auszugehen ist, dass ca. 80% davon männlichen Geschlechts sein werden.

Bei Gesprächen mit Eltern wurde mir erst kürzlich von einem solchen Fall berichtet, wonach ein Kind kurz nach Gabe des MMR-Kombinationspräparates Schüttelfrostähnliche Anfälle und Krämpfe bekam und dann irreversibel autistisch wurde!

Im Zuge dessen hat die Öffentlichkeit ein Recht auf korrekte Informationen und Aufklärung. Deswegen fordern wir Wissenschaftler die Veröffentlichung der korrekten Darstellung der Studien zu diesem Thema, die vorbehaltlose Zurverfügungstellung der einzelnen Impfstoffe für Masern, Mumps und Röteln, die Einstufung der Impfstoffe als Arzneimittel nach EU Richtlinien mit mindestens Doppelblind Studien welche eine Kontrollgruppe für Nicht-geimpfte Probanden enthält.

Die fallbezogenen Notwendigkeit zu einer Masernimpfung wird nicht bestritten. Jedoch weise ich schon hier auf die bessere Darstellung der Ursächlichkeit des Masernvirus, die hohe Variabilität der Pathogene, die Implikationen aus urbanen Umweltbedingungen im Unterschied zu Umwelteinflüssen in ehemaligen Kolonialgebieten, die hygienischen Bedingungen, die Anpassungsfähigkeit des Immunsystems sowie die Spezies übergreifende Mutagenität (Cross Species Transmissions) von Pathogenen hin. Eine MMR Impfung enthält 3 Lebendviren mit noch unzureichend erforschten Wechselwirkungen im Gastro-Intestinalen Trakt des Kindes!

Im Zuge dessen wird eine Öffnung des Studiums der Human Medizin für die Natur- und Geisteswissenschaften gefordert, womit bessere Erkenntnis in die Curricula der Hochschulen einfließen kann, in diesem Fall über Neuro Immune Connections.

Die Wikimedia Foundation sowie Stiftungen, Verbände, Institutionen, Forschungseinrichtungen, insbesondere solche mit wesentlichen Anteilen der Betriebs- und Forschungskostenfinanzierung aus öffentlicher oder öffentlich induzierter Hand, sind anzuweisen, sich zum Schutze der Bevölkerung an die korrekte Darstellung aus wissenschaftlicher Sicht zu halten, und dies auch zu kommunizieren.

Ich empfehle sich den Film „Vaxxed“ des Gastroenterologen Dr. Andrew Wakefield anzusehen.

Die CDC hatte Studien zum Thema exzessiv manipuliert, die Steuerzahler betrogen!

Hintergrundinformationen:

Einführung über den signifikanten Zusammenhang zwischen einer MMR-Impfung in der frühen Kindheit und Autismus

http://hixgrid.de/blog/view/67688/einfuhrung-uber-den-signifikanten-zusammenhang-zwischen-einer-mmr-impfung-in-der-fruhen-kindheit-und-autismus

Press Release: Link between the immune system and the brain – neuro-immune connections

http://hixgrid.de/blog/view/67661/press-release-link-between-the-immune-system-and-the-brain-neuro-immune-connections

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Thewalt

Theoretical Physics | Quantenbiologie
1. Vorsitzender
Neogrid e.V.
Energy Consultant
Parallel Str. 5
66113 Saarbrücken
Dark Matter Research Group

 

Google Short URL

https://goo.gl/YNQqE6

 

Further Reading:

Measles in the gut

http://vaccinetruth.org/measles-in-the-gut.html

Les risques et les bénéfices de la vaccination ROR (Rougeole-Oreillons-Rubéole)

http://initiativecitoyenne.be/2016/02/benefices-risques-du-vaccin-ror-c-est-a-vous-de-decider.html

Studie kann Zusammenhänge zwischen MMR-Impfung und Autismus nicht widerlegen

http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2008100201.html

 

Neuro Immune Connections

Offener Brief an die Ministerpräsidentin des Saarlandes Frau Kramp-Karrenbauer über Impfungen

 

Klage wegen medizinischen Missbrauchs, Verbreitung falscher Gerüchte, Folter, Verletzung des Telekommunikationsgeheimnisses, Freiheitsberaubung, Körperverletzung in einer sehr schweren Form

 

 

 

 

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dez 14

Machen Pharmaindustrie und Ärzte Geld mit Panikmache und einer relativ normalen saisonalen Grippe?

Die Schweinegrippe ist nicht gefährlicher als eine normale Grippe – das könnte durchaus sein, wenn man dem folgenden Artikel folgt:

Schweinegrippe nur saisonale Grippe!?

In den Niederlanden sind sind ein Professor für Virologie mit Einfluss auf die WHO und ein weiterer Facharzt in das Visier von Ermittlern geraten.

Es wird sogar ein Untersuchungsausschuss im niederländischen Parlament angestrebt.

Fakt ist, dass diese Leute und auch weitere Gelder von der Pharmaindustrie, konkret z.B. von Roche bekommen haben für genau diese Grippestämme.

Auch die Vogelgrippe oder SARS könnten hochgespielt sein. Die Pharmaindustrie produzierte bereitwillig Medikamente wie Tamiflu und machten damit bereits über 40 Milliarden Euro Umsatz. Dabei ist Tamiflu gar nicht so wirkungsvoll wie behauptet und auch die Impfung birgt  neben Prävention auch Risiken.

Von der ’normalen‘ saisonalen Grippewelle weiss man, dass sie mehr Opfer fordert, und zwar jedes Jahr, als die Schweinegrippe. Die Vermutung liegt nahe, dass die WHO und SAGE missbraucht werden, um Angst in der Bevölkerung zu schüren und Geld ein zu kassieren.

Dieses Spiel gab es schon mal 1976 in den USA:

1976: Schweinegrippeskandal USA

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Virus mutiert und auf den Menschen überspringt ist zwar gegeben, aber sie ist in letzter Zeit nicht gestiegen, am wahrscheinlichsten ist es in Ländern mit unhygienischer Tierhaltung.

Das Spiel mit der Pharmabzocke läuft auch bei anderen Krankheiten wie Neurologische Krankheiten oder Bluthochdruck: nicht immer sind Medikamente die beste Wahl, manchmal, in Akutfällen nicht zu umgehen, aber auf lange Sicht gibt es bessere Heilmethoden, wie z.B. Homöopathie, die aber weniger gewinnträchtig sind und deshalb keine Lobby haben, wie die Pharmaindustrie und nicht von den Gesundheitskassen, pardon Krankenkassen, unterstützt werden. Auch Ärzte verschreiben gerne Pillen, denn die machen dauerhaft krank durch Nebenwirkungen und Plazebowirkungen und ähnliches und der Patient bleibt ihnen so erhalten, manchmal als chronisch Kranker.

Im Fall der Schweinegrippe ist die deutsche Presse noch nicht auf den Zug aufgesprungen, denn die Presse lebt auch davon und hat in Zeiten von Google News ein schwereres Standing.

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

blogoscoop