Jun 19

Kapitel 3

„Hey Jacob, hast Du Zugriff zur Unit Cluster 1-1? „

„Gleich, muss den neuen Cluster noch initialisieren Wir haben ne Menge Traffic in den Backbones rund um Johannisburg. Unser Algorithmus Master Server auf Luna ist noch nicht online. Die Transferstellen sind blockiert und neu ausgerichtet worden. Die haben was bemerkt !“, grinste Jacob.

„OK, wir sind soweit im Plan. Cluster 1-3 beendet gerade seinen Job, Cluster 1-4 wird in 2 Stunden wieder online sein. Wir haben Zugriff auf die Satelliten-Transfer Units. Alles im grünen Bereich.“

„Gut. Wir beginnen mit der Signierungsphase in T- 30 Minuten. 2 Millionen Einheiten. Erst-Signierung. Verteilungsschema C-KB-995. Dauer ca. 2 Minuten. Alle Empfänger auf Stand-By.“

„Roger T-30, jetzt, jetzt, jetzt“, Flynt gab einen Code in seine Grid-COM Station ein und erhielt als Antwort ein grün flackerndes ENABELD.

„Die werden sich wundern, Flynt!“

„Das wird ein Fest! Was macht unser Verteilungsplan, der C-Plan und

der Technik Plan?“, insistierte Flynt.

„Scheint alles soweit in Ordnung. Ich warte noch auf Nachricht von Takamoto. Unser Technik Team arbeitet daran die lunaren Transferstellen zu simulieren. Wir sind dabei ein eigenes Netz aufzubauen. Die Cluster laufen nach Plan. Der Meta Cluster wird sich aufgebaut haben um Null Neunhundert Ortszeit Johannisburg. Wir warten aber noch auf den Algorithmus Master Server. Da sollte noch was passieren.“ antwortete Jacob.

„Ich glaube es ist eine Rohrpostsendung angekommen, Jacob“.

„Das muss die verschlüsselte Botschaft von Takamoto sein!“

Flynt öffnete das Päckchen. Es war ein würfelförmiges Stück Plastik. Er legte es unter einen LASER. Dieser zerschnitt den Würfel in 100.000 Stück grosse Nano-Würfel.

„Tataa. Welcher ist es nun ? Ich habe hier die Nummer. Takamoto hat mir eine Liste persönlich gegeben. Nun, wir haben Vorgang Nummer 213. Dann ist die Nummer die 87325. OK, stell den Roboter auf 87325. Gut. Öffne den Würfel und entnimm den Inhalt. Stell ihn unter den GEN-Analyser.“

Der filigrane Roboterarm entnahm ein Haar aus dem Würfel. Es war künstlich hergestellt, enthielt aber einen genetischen Code. Dieser Code konnte gelesen werden. Doch er war noch verschlüsselt.

„Ist Cluster 1-1 jetzt online? Wir brauchen ihn für diesen Nebenjob!“

„All right, ich gebe die DNS Sequenz ein. Los Baby! Entschlüsselung läuft nach Plan. Das dauert höchsten 2 Minuten.“

Flynt lehnte sich zurück und nahm eine Designer Droge. Mächtig teures Zeug! War aber seine Punkte wert.

Ein kurzes, leises Jiihjii durchzog den abhörsicheren Raum.

„Wir haben Nachricht vom Knotenpunkt Tokio. Der Spiegel Cluster wird in ungefähr 20 Minuten soweit sein. Dann geht’s erst richtig los, Leute. Benachrichtige den C-Block. Die müssen dann alle soweit sein. Was macht der Algorithmus Master Server?“

„Nun, die Nachricht ist entschlüsselt. Die Cluster – Rechner der Lunaren PT fahren in genau 118 Minuten, 35 Sekunden aus Sicherheitsgründen runter. Es wird dort ein Sicherheitscheck gemacht, leichte Wartungsarbeiten ausgeführt und neu modifiziert. Die wollen die zweite Betaversion der Punktesignierung laden und verteilen. Das dauert ca. 25 Minuten. Das sollte Zeit genug sein um das Ding mit einem Trojaner zu infiltrieren, der dann mit hoch fährt und die benötigten Verschlüsselungs- und Modifikationsdaten an unseren Spiegel Cluster über den Meta Cluster zu übertragen. Dann hätten wir unsere eigene Punkteproduktionsstätte in diesem Signaturstadium ! Wie sieht es mit unseren Verbindungsdaten zum Haupt Cluster der Lunaren PT aus?“

„Nun, wir haben Sie! Kurz bevor er wieder hochgefahren wird gibt es einen Schwachpunkt. Für eine Nanosekunde, wenn das Start-Signal kommt, und wir den Sicherheitsblock, dank Hilfe von Takamoto überwinden können, ist das Ding angreifbar!“

„Also los, lass uns einen Zeitabgleich machen. Wir programmieren die Daten für den Meta Server. Der Algorithmus Master Server wird dann direkt vom Spiegel Cluster gesteuert. Jipieijei Schweinebacke…“

„Ist gut, John McClane. Wir kriegen die schon!“

Der Punkteplan Kapitel 4

geschrieben von Sternau \\ tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse ein Kommentar

blogoscoop